Susanne Haun

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Folge 179 – Thomas A. Edison

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 26. Februar 2017

 

„Um klar denken zu können, muss ein Mensch regelmäßig Perioden der Einsamkeit einplanen, in denen er sich konzentrieren und ohne Störung seiner Phantasie nachgeben kann. „
Thomas A. Edison

 

Strudel GELB Version II (c) Detail Zeichnung von Susanne Haun

Strudel GELB Version II (c) Detail Zeichnung von Susanne Haun

 

Ürigens, hier in der Kategorie „Zitat am Sonntag“ findet ihr eine übersicht der bisher von mir geposteten Zitate.
_________________________
²Zitiert nach Zitatkalender aus der Helmut Lingen Verlag Gmbh, 2016 Köln, Kalenderblatt 7. Februar 2017

Es lohnt sich auf der Seite planetwissen von der ARD mehr über Thomas Alva Edison zu lesen (siehe hier).

 

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Folge 177 – Roger Willemsen

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 12. Februar 2017

 

„Viele, die sich auf den Weg der Selbstfindung machen, sind ängstlich, sie könnten ankommen.“
Roger Willemsen

 

Selbst im Kosmos (c) Zeichnung von Susanne Haun

Selbst im Kosmos – 25 x 25 cm – Tusche auf Bütten – 8.4.2015 (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

_____________________
Deutschlandradio postete dieses Zitat am 7.2.17 mit Foto zum einjährigen Todestag von Roger Willemsen auf Facebook, mit dem Stand vom 8.2.17 hatte es schon 1.710 Likes und wurde 472 geteilt.

 

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Folge 43 – Marie Luise Kaschnitz

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 1. Juni 2014

„Dir kann es gleichviel sein,
Wer wen erschlug;
Wir gehen in dich ein,
Das ist genug.“

aus „Gelassene Natur“ von Marie Luise Kaschnitz

Höhlenbär Version 2 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Höhlenbär Version 2 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Am Freitag war ich im Geowissenschaftlichen Museum der Universität Göttingen. Hier sieht der Besucher die Vergangenheit der Natur. Auch das Museum selber blickt auf eine lange Vergangenheit zurück. es wurde 1773 gegründet.

Umso erstaunter war ich, dass außer uns niemand im Museum war. Trotz der roten Wände und der gut platzierten Ausstellungsstücke entstand so ein verstaubter Eindruck. Das Museum ist außer dem 1. Sonntag im Monat am Wochenende geschlossen.

Ich merke erst seit kurzer Zeit wie priviligiert wir Berliner mit unseren Museen und Öffnungszeiten sind.

Im Museum selber habe ich mit knappen Strichen einige Exponate festgehalten.

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Folge 42 – Peter Handke

Posted in Portraitmalerei, Selbstbildnisse, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 25. Mai 2014

„…
Wie kann es sein, dass ich, der ich bin,
bevor ich wurde, nicht war
und dass einmal ich,
der Ich bin, nicht mehr der,
der Ich bin, sein werde?“

Auszüge aus dem Gedicht „Als das Kind Kind war“ von Peter Handke

 

Ein ironischer Blick auf mein Ich  Version 2 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ein ironischer Blick auf mein Ich Version 2 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Das heutige Zitat knüpft nahtlos an meinen Beitrag über das Ich vor zwei Tagen an (siehe hier).

Ich habe das Gedicht einem einfach geschriebenen Buch für Kinder und Erwachsene entnommen, dass eine Freundin mir per Post nach meinem Salonbeitrag gesendet hat. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für die Überraschung, Itha. Vorne auf dem Buchdeckel ist eine Spiegelfolie angebracht, das Buch ist von Manfred Frank und heißt „Warum bin ich Ich“ und ist im Insel Verlag erschienen. Ich habe es bei einer guten Tasse Kaffee in der Sonne auf meinem Balkon in einem Rutsch gelesen. Wäre mein Kind noch kleiner, dann wäre es eine passende Lektüre zum ersten Gedanken zum ICH. Peggy (Entdecke England Blog), vielleicht ist es auch etwas für deinen kleinen Entdecker?

%d Bloggern gefällt das: