Weddingmarkt am 3. Oktober 2021

Weddingmarkt – 3. Oktober 2021 – 10 – 18 Uhr mit Beteiligung von Susanne Haun

SUPPORT YOUR LOCAL ARTISTS!

„Support your local artists“ ist das Motto des diesjährigen Weddingmarkts.

Susanne Haun wird neben ihren Publikationen eine Auswahl ihrer Zeichnungen etwas preiswerter anbieten, um euch erschwinglich zu ermöglichen, eine Sammlung ihrer Kunstwerke zu beginnen.

Weddingmarkt 3. Oktober 2021
Open Air Designmarkt mit 80 Ständen
Streetfood, Musik & Tanz

Eintritt frei

Leopoldplatz

80 Design- und Kunststände
lokale Streetfood Stände
Live Musik

U6 & U9 Leopoldplatz, Bus: 120, 142, 221, 247, 327

http://www.wedding-markt.com/ http://www.instagram.com/weddingmarkt/

Continue reading

Tagebucheintrag 12.01.2021, Dancing in LaLaLand, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Tagebucheintragungen 09. und 10.01.2021, Das ist ein Schinken zum Musik machen (c) Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintragungen 2021,
Zeichnungen von Susanne Haun
ch bin immernoch inspiriert von LalaLand gewesen als diese beiden Zeichnungen entstanden. Es bereitet mir Freude die Musik zum Film zu hören. Besonders das grüne Kleid der Hauptdarstellerin hatte es mir angetan. Ich habe früher sehr gerne Musicals gehört, My fair Lady mit Audrey Hephurn gehörte neben West Side Story zu meinen Favoriten.

Continue reading

Tagebucheintrag 29.11.2020, Dekameron, Moenche, deren Anzahl zusammengeschmolzen ist, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Das Dekameron des Giovanni Boccaccio, Moenche, deren Anzahl zusammengeschmolzen ist – Zeichnung von Susanne Haun

„Wir verweilen hier, meiner Meinung nach, zu keinem anderen Zweck, als mit anzusehen, wie viele Leichen begraben werden, oder um zu hören, ob die Mönche, deren Anzahl freilich auf ein Nichts zusammen geschmolzen ist, hier zu richtigen Stude ihrer Uffizien singen, oder gar um denen, die noch hier sind, durch unsere Kleidung die Art und Größe unseres Kummers aufzuzeigen.“
Boccacio, Giovanne, Das Dekameron, Band 1, Übersetzung von August Wilhelm Schlegel, Berlin 1985, Seite 27.

Zeichnung von Susanne Haun

Continue reading

1 2