Selbstbildnisstagebuch 1.11. – 31.12.2021, Zeichnung von SusanneHaun (c) VG-Bild-Kunst Bonn 2022

Selbstbildnis Kalender 1.11. – 31.12.2021 – Susanne Haun

Selbstbildnisse von Susanne Haun
Zeichnung, Selfie, Kunst, Künstlerin

2021 – Die letzten Seiten

Schon wieder ist ein Jahreskalender Geschichte. Dieses Jahr ist besonders schnell vergangen.

Mir fehlen gerade in diesem Augenblick die Worte, alles, was mich die letzten beiden Monate in 2021 bewegt hat, ist auf den Kalenderseiten vermerkt. Es ist interessant, diese Notizen hier niederzuschreiben. Sie verändern sich als geschriebene Worte und scheinen eine andere Bedeutung zu entwickeln als als Bestandteile einer meiner Portrait-Zeichnungen.

Continue reading

Selbstportrait voller Zuversicht, 20 x 15 cm, Marker auf Papier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-unst, Bonn 2022

Sich selbst in den Fokus nehmen – Januar – Selbstportrait von Susanne Haun

Selbstportrait voller Zuversicht, 20 x 15 cm, Marker auf Papier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-unst, Bonn 2022

Ich habe einen der Kalender von Doreen gekauft. Für den Januar fragt sie auf dem ersten Kalenderblatt nach einem Selfie, in dem ich neugierig und voller Zuversicht und Hoffnung das neue Jahr begrüße.

Es ist nicht so einfach, ein Portrait in der größe 13 x 10 cm zu zeichnen. Ich greife zu einer Ringbuchkarte aus meinem Zeichenbuch und den neuen Markern, die ich zu Weihnachten bekommen habe. Letztendlich will ich das Portrait dann doch nicht zerschneiden und in den Kalender kleben. Ich begnüge mich damit, es über den Kalender zu hängen. Ein wenig archaisch schaue ich mich in magenta und zinnoberot mit orange an. Sehe ich den Selfie, dann bin ich zuversichtlich, neugierig und voller Hoffnung. Das Leben ist schön.

Continue reading

Tagebucheintrag 09.12.2021, Weihnachtsbaum, Version 1, 20 x 15 cm, Buntstift und Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Blogpause! – allen eine besinnliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins Neues Jahr – Zeichnung von Susanne Haun

Zeichnungen / Notizen / Tagebucheintragungen von Susanne Haun

Die Weihnachtszeit ist nicht nur besinnlich sondern auch voller schöner Ereignisse auf die ich mich freue.

Ich schenke mir zu Weihnachten Zeit.

Zeit zum Malen und Zeichnen
Zeit an meiner Dissertation zu schreiben
Zeit zu lesen
Zeit mich zu langweilen
Zeit gemütlich mit meiner Familie und Freunde zu verbringen

Instagram

Ich denke, ich werde ab und an auf Instagram @susanne_haun Malerei und Zeichnung posten. Das ist auch zeitaufwendig, aber auf dem Tablet macht sich das auf der Couch beim hören von Musik sehr gut.

4011 Blogbeiträge

Seit März 2009 (über 12 Jahre!) habe ich in 4011 Blogbeiträgen meine Kunstwerke gezeigt. Vielleicht mögt ihr auch stöbern? In den Widgets findet ihr Selektionsmöglichkeiten nach Kategorie (Floral, Engel, Landschaft etc) oder nach Jahr und Monat. Ihr könnt auch nach bestimmten Schlagwörtern suchen.
Viel Spaß dabei!
Wir sehen uns im Januar 2022 wieder

Allen eine besinnliche Weihnachtszeit, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und bleibt gesund!

Continue reading

Betonwüste Märkisches Viertel Berlin, Foto von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Medienwechsel – Betonwueste – Handyfotos von Susanne Haun

Medienwechsel – Betonwueste – Handyfotos von Susanne Haun

„Perlen zeitgenössischer Baukunst“ nennt Martin Häusler auf seinem Blog rumgekritzelt (-> Link) seine fotografischen Fundstücke. Er zeigt viel Beton aus dem „Wilden Westen“ des Erftkreises. Martins Beiträge haben meine Augen für derlei Baukunst geöffnet. Der oben auf dem Foto abgebildete neuangelegten Platz ist als Spielplatz tituliert. Leider habe ich das Schild nicht mit fotografiert. Vielleicht gelingt es mir, wenn ich das nächste Mal.
Zu meinen Seminaren und Workshops nehme ich selten meine Spiegelreflexkamera mit, umso mehr schätze ich es, dass inzwischen auch Handys gute Fotos machen. Bis vor kurzem war der nun als Baustelle deklarierte Platz eine unbelebte Betonwüste. Nun soll der Platz schöner gestaltet werden. Ich bin gespannt, was den Architekten dazu eingefallen ist.

Continue reading

Weihnachtsbaum (c) Zeichnung von Susanne Haun

Zitat am Sonntag – Rainer Maria Rilke

Zeichnung von Susanne Haun zum Zitat von Rainer Maria Rilke

„Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt wie balde
sie fromm und lichterheilig wird.“

Rainer Maria Rilke, 1875 – 1926, österreichischer Lyriker deutscher und französischer Sprache

Quelle: „Advent“ von Rainer Maria Rilke, Zitiert nach https://weihnachten.tagesspiegel.de/advent-von-rainer-maria-rilke/, 9.12.2021, 13:45 Uhr.

Continue reading

Susanne Haun in Weimar, Foto von Michael Fanke (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Medienwechsel – Weimar – s/w Fotos von Susanne Haun

Medienwechsel – Weimar – s/w Fotos von Susanne Haun

Kalt war es in Weimar, 5 Tage haben wir uns in dieser kulturträchtigen Stadt gegönnt. Drei Tage war uns klirrende Kälte und strahlend blauer Himmel beschert, zwei Tage waren grau in grau. Diese beiden Tage habe ich genutzt, meine Kamera besser kennenzulernen und zu ergründen, welche Einstellungen ich tätigen muss, um mit einer hochmodernen Digitalkamera s/w Fotos wie aus den 50ziger Jahren erhalte.
Vor einiger Zeit habe ich mir ein 40mm Pancake Objektiv gekauft. „Laufzoom“ benennt Micha es.
Es ist eine Herausforderung, damit zu fotografieren und erfordert ein anderes sehen. Da es in den 50ziger im allgemeinen keine Zoom Objektive gab, war das Pancake ein weiteres Kritierium zum Gelingen meiner Serie.

Continue reading

1 2 3 4 670