Susanne Haun

Discover the Warhol Collection bei singulart – Susanne Haun

Posted in Berühmt, Galerie, Portraitmalerei, Verkauf über Singulart, Zeichnung by Susanne Haun on 21. März 2019

 

Seit kurzem bin ich bei der online-Galerie singulart vertreten. Dort werden gerade besonders ArbeitenInspiriert von Andy Warhol gezeigt. Auch mein Andy Warhol hat dort seinen Platz gefunden:

 

 

Andy Warhol trifft auf Basquiat - 40 x 30 cm - Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Andy Warhol trifft auf Basquiat – 40 x 30 cm – Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

„Andy Warhol war eine produktive Figure der amerikanischen Pop Art-Bewegung. Seine ikonischen Siebdruck-Prints von Berühmtheiten wie Marilyn Monroe, Michael Jackson und Jackie Kennedy ebneten den Weg für eine gewagte und direkte Bildsprache für heutige Künstler. Warhol’s Erforschung der Konsumkultur, Massenproduktion und den Prominentenkult inspiriert Singulart’s Künstler. Entdecken Sie unsere Sammlung von Arbeiten inspiriert von seinem mutigen und ungestümen Universum.“

„Andy Warhol was a prolific figure of the American Pop Art movement, who revolutionized the way people accessed and perceived contemporary art. Famous for his screen prints that turned mass-production and everyday consumerism into art, as well as his close relationships with celebrities, Warhol built an unforgettable legacy. His iconic aesthetic of bold colours and minimalist imagery that explores the cult of celebrity, continues to inspire artists of today, including many on Singulart.“

Hier könnt ihr die Sammlung der von Andy Warhol inspirierten Werke bei Singulart sehen (KLICK).

Hier findet ihr speziel mein Sinnbild von Andy Warhol und Basquiat (KLICK).

 

Sonderöffnungszeiten meines Ateliers zur Art Week und Kunst Pur! – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Galerie, Galerie Wedding by Susanne Haun on 8. September 2014

Ich bin mit meiner Kunst im Wedding angekommen!

 

Der Traum vom Fliegen - künstlicher Flug (c) Glasobjekt von Susanne Haun - klein

Der Traum vom Fliegen – künstlicher Flug (c) Glasobjekt von Susanne Haun – klein

 

Susanne Haun
Groninger Str. 22, 13347 Berlin, Atelier im Vorderhaus 4. Etage
Mobil: 0177 232 80 70 und T: 030 / 43 00 45 72
13.9.2014, 14 – 18 Uhr oder nach Vereinbarung
http://www.susannehaun.de
U9 Nauener Platz, U6 Seestraße, Tram 13 oder 50 Osram-Höfe

Die Galerie Wedding zeigt während der Berlin Art Week Weddinger Künstler in der Ausstellung „Kunst Pur!“
Die Galerie Wedding wird vom Bezirksamt Mitte von Berlin, Fachbereich Kunst und Kultur betrieben.

Letzte Woche Dienstag kam die Karatorin Katia David mit ihrer Praktikantin, mit der ich ein Seminar an der FU bestritt, in mein Atelier, um die Arbeiten für die Kunst pur! auszuwählen. Wir haben dabei festgestellt, wie klein dann doch Berlin ist! Bewegt man sich in einem bestimmten Umfeld, trifft man sich doch immer wieder, ob an der Uni oder bei der Ausstellung oder beim Kunstseminar!

Dabei erfuhr ich auch, dass während der Ausstellung eine Liste ausgelegt wird, wann die Künstler während des Eröffnungswochenendes ein „Offenes Atelier“ anbieten. Ich habe mich entschieden, mein Atelier am Samstag von 14 – 18 Uhr zu öffnen.

Mehr Informationen könnt ihr den an diesem Beitrag angehangenen Einladungskarten entnehmen.

Frau David hat für die Ausstellung zwei Glasobjekt und zwei Zeichnungen ausgewählt. Sie gehören alle zum Zyklus „Der Traum vom Fliegen“.

Ausstellung „Vergängliches“ – Radierungen von Susanne Haun in der Galerie Blickwinkel Schwerin

Posted in Ausstellung, Galerie, Radierung by Susanne Haun on 3. Januar 2014

„Vergängliches“

Meine Ausstellung „Vergängliches“ in der Galerie Blickwinkel eröffnet am Samstag, den 25. Januar 2014 um 16 Uhr in der Münzstr. 18, 19055 Schwerin.

Davor ist einiges zu tun, ich habe die Arbeiten zusammengestellt, bin noch am drucken, ja sogar noch am Druckplatten erstellen!
Für die Passepartouts mussten die Rahmen zusammengestellt und die Ausschnitte bemessen werden. Alle Arbeiten habe ich fotografiert und nun bin ich dabei, die Kommissionsliste zu schreiben.

 Radieren für die Ausstellung Vergängliches in Schwerin (c) Foto von Susanne Haun

Radieren für die Ausstellung Vergängliches in Schwerin (c) Foto von Susanne Haun

In den nächsten Tagen werde ich die Einladungen versenden – dazu muss ich meine Adressliste durchgehen und schauen, wie groß ich den PLZ-Radius um 19055 setze.
Ich frage mich dabei, wie weit der Besucher zu einer Ausstellung fährt?
Wie weit seit ihr bereit zu fahren? Wie weit fahre ich zu einer Ausstellung?

 Einladungskarte Schwerin - Ausstellung Susanne Haun - Galerie Blickwinkel

Einladungskarte Schwerin – Ausstellung Susanne Haun – Galerie Blickwinkel

Ich muss mir den Zug heraussuchen, den ich von Berlin nehmen werde und ein Zimmer buchen, denn ich werde nach der Ausstellungseröffnung nicht nach Hause fahren sondern bis Sonntag in Schwerin bleiben.

Viele kleine und große Dinge gibt es vor einer Ausstellung zu bedenken. Die Presse darf ich nicht vergessen, eine entsprechende Mitteilung werde ich in der nächsten Zeit schreiben.

Die Galerie besitzt keine Internetpräzens, was heute sehr ungewöhnlich ist. Hilmar Koch berichtete mir, dass eine Internetseite hoch oben auf seiner „to do“ Liste steht.
Die Betreiber der Galerie sitzen in Krakow am See und betreiben dort eine historische Buchdruckerei (Museum und Schauwerkstatt) (siehe hier) und haben Workshops für den Förderverein Jugendkunst gehalten. 2013 hat die Galerie unter anderem an der Messe des grafiknetzwerk.de teilgenommen, die die Leipziger Buchmesse unterstützen.

Einladungskarte Schwerin - Ausstellung Susanne Haun - Galerie Blickwinkel Wegbeschreibung

Einladungskarte Schwerin – Ausstellung Susanne Haun – Galerie Blickwinkel Wegbeschreibung

Das Schweriner Schloss und die Galerie Blickwinkel – Bericht von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Galerie, Linolschnitt, Zeichnung by Susanne Haun on 3. Mai 2013

Ich berichtete schon, dass ich Anfang der Woche in Schwerin war. Dort besuchte ich auch die Produzenten- & Verkaufs Galerie Blickwinkel.

Galerie Blickwinkel Schwerin (c) Foto von Susanne Haun

Galerie Blickwinkel Schwerin (c) Foto von Susanne Haun

Ich werde dort von Januar bis März 2014 ausstellen und freue mich schon jetzt, obwohl es noch lange hin ist, darauf! Die Galerie Blickwinkel ist in 19055 Schwerin in der Münzstrasse 18 und wer Papier und Druckgrafik mag, der ist dort richtig! Ich werde Radierungen und Linolschnitte zeigen.

Der untere Linolschnitt stellt einen T-Shirt schwingenden Fußballspieler dar. Es ist ein Linolschnitt nach dem Prinzip der verlorenen Form, den ich in mehreren Farben gearbeitet habe. Er ist im Gegensatz zu meinen sonstigen Linolsschnitten groß, 40 x 30 cm.

Fussballspieler jeweils 40 x 30 cm (c) Linolschnitt von Susanne Haun

Fussballspieler jeweils 40 x 30 cm (c) Linolschnitt von Susanne Haun

Das Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss. Es zählt zu den bedeutesten Bauwerken des Historismus in Mitteleuropa. Leider war es kalt und etwas diesig. Als gelungenen Kontrast zum Schloss habe ich das folgende „zu verkaufen Haus“ in der Fischerstrasse gefunden. Es macht bestimmt Spaß, so ein altes Haus wieder aufzubauen kostet aber sicher sehr, sehr viel Geld!

Freitag-Eröffnung in der Galerie Art & Champagne und Namen sind Schall und Rauch – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Galerie, Zeichnung by Susanne Haun on 1. Juni 2011

Am 3. Juni wird die Galerie Art & Champagne 5 Jahre alt und feiert dies mit einer Ausstellung der Künstler ihrer Galerie.

Wir waren damals eine der ersten, die in die Galerie stolperten – und mit stolpern meine ich wirklich stolpern! Wir kamen von einer dieser ausgesprochen langweiligen Veranstaltungen und hatten noch keine Lust nach Hause zu gehen und da sahen wir die Galerie und maschierten herein, quatschten mit Mici der Galeristin, verstanden uns und stellten dort aus.

Tagebucheintragung 2006 07 19 - Zeichnung von Susanne Haun - Tusche auf Silberburg

Tagebucheintragung 2006 07 19 - Zeichnung von Susanne Haun - Tusche auf Silberburg

Ich hatte meine Ausstellung „Da sein“ im November 2006 und habe die Einladungskarte und ein paar Fotos von damals herausgesucht. Den Engel von der Einladungskarte verkaufte die Galeristin Mici nach Kalifornien.

Die jetzige Ausstellung organisierte Beate Schmitt und sie erstellte einen Katalog, der während der Ausstellung erworben werden kann. Hier könnt ihr euch das pdf anschauen.
Die Einladungskarte für die Ausstellung kann hier herunter geladen werden.

Die heute gezeigten Zeichnungen entstanden im Juli 2006. Damals nannte ich meine Zeichnungen noch „Tagebucheintragungen + Datum“ – das mache ich schon lange nicht mehr, denn nach längerem Nachdenken ist mir klar geworden, dass der Titel auch ein Teil des Werkes ist und ich empfand es als mehr als langweilig, meine Zeichnungen durch zu nummerieren. Namen sind halt doch nicht Schall und Rauch, sie haben eine Bedeutung.

Die tragende Rolle einer Frau in Hamburg – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Galerie, Portraitmalerei, Säulenträger, Zeichnung by Susanne Haun on 17. Februar 2011

Wie heißt das noch gleich? Ihr wißt schon! Die Frauen und Männer, die Säulen sind und auf ihren Köpfen und Schultern ganze Gebäude tragen!?

Ich zermarter mir den Kopf aber der Begriff fällt mir nicht ein. Aber ich habe solch eine Säule gemalt. Sie hält in Hamburg im Antiquitäten Viertel ein ganzes Haus.

Sie trägt viele Blumen auf dem Kopf und dann einen „Hut“, der in die Säule übergeht.

Nächste Woche bringt uns die Galeristin Ulrike Haase-Remé von der Galerie am Michel die Einladungskarten für unsere Ausstellung QUERSCHNITT ins Atelier. Seht hier die Galerie. Die Säulenträgerin wird auf jeden Fall mit mir nach Hamburg reisen.

Die Säulenträgerin - Zeichnung von Susanne Haun 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Die Säulenträgerin - Zeichnung von Susanne Haun 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Galerie am Michel, Hamburg
QUERSCHNITT
Aquarelle und Zeichnungen von Susanne Haun und Andreas Mattern
Ausstellungseröffnung am 27. März 2011, ab 12.00 Uhr
Gasse Krameramtsstuben – Krayenkamp 10 – 20459 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo – So 11 – 18 Uhr

Der kleine Elefant – Radierung von Susanne Haun

Posted in Galerie, Radierung, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 12. November 2010

Bisher hatten wir wenige Künstlerkontakte im Süden unseres Landes und so habe ich mich besonders gefreut, gleich zwei Briefe aus dem Raum München zu erhalten.

Vorige Woche flatterte ein Brief von der Rosa Zschau zu mir ins Atelier. Wir haben uns über ihre Tochter in xing kennengelernt. Ihr Atelier liegt am Wörthersee. Der Brief war kein gewöhnlicher Brief, sondern eine Radierung 10 auf 10 cm, die mehr sehr gut gefällt. Ich habe sie schon in meine private Sammlung (siehe hier) aufgenommen.

Es gibt ganze Bücher über Künstlerbriefe, wie z.B. van Goghs Briefe an seinen Bruder Theo. Heute ist diese Form von Austausch sicher seltener geworden, findet er doch weltweit über Blogs, facebook, Kunstportale, myspace, xing und ähnlichem statt.

Schon seit einigen Jahren haben Andreas und ich Kontakt zur Galerie Fuchstal, ca. 80 km westlich von München. Letzte Woche bat die Galeristin Frau Gerda Feldmeier-Bold um neue Arbeiten von uns. Der Schwerpunkt der Galerie liegt im Bereich grafische Kunst, speziell der Holzschnitt aber auch Radierung und Zeichnung.

So hat mein kleiner Elefant unter anderem den Weg zur Galerie Fuchstag gefunden und kann dort betrachtet und/oder gekauft werden.

Elefant 2006 - Aquatinta von Susanne Haun - 20 x 30 cm

Elefant 2006 - Aquatinta von Susanne Haun - 20 x 30 cm

Hier die Kontaktdaten der Galerie Fuchstal, Gewerbestraße 15, Asch, 86925 Fuchstal, 0049-(0)8243-3489

Am Michel mit WauWau – Fotos von Susanne Haun

Posted in Galerie by Susanne Haun on 18. April 2010

Am Freitag haben Andreas und ich Ulrike Haase-Remé , die Galeristin der Galerie am Michel, kennengelernt.

Kennt ihr das? Symphatie auf dem ersten Blick? So war es bei uns drei. Zum Abschied haben wir einen Künstlerhund für Melle mit bekommen.

%d Bloggern gefällt das: