Tagebucheintrag 14.05.2022, 036, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Tagebucheintragungen Mai 22 – November ist zuviel

Susanne Haun Tagebucheintrag

14.05.2022, November ist zuviel, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Warum November?

Micha und ich entspannen uns bei „Schießfilmchen“ und Serien am Abend. Mitunter sind das Filme, die mich nicht fordern, bei denen ich aber gut zeichnen kann. Es schafft gerade genug Abstand vom Füller, um locker zu bleiben. Bei der obigen Zeichnung haben wir den Novembermann mit Bond Darsteller Pierce Brosnan gesehen.

Continue reading

Tagebucheintrag 11.05.2022, Magnolie Nr. 3, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Tagebucheintragungen Mai 22 – Vom Modell zur Imagination

Susanne Haun stellt sich die Frage:

Was ist sichtbar?

Die Zeichnung oben stellt eine Magnolienblüte dar. Scheinbar bin ich hier dem Sichtbaren gefolgt und habe die Linien und Flächen genau am Modell Magnolienblüte gezeichnet.
Hier liegt schon der Irrtum: Jede Fläche, jede Linie ist eine Entscheidung, die ich getroffen habe. Was stelle ich dar, was lasse ich weg? Was stelle ich als Fläche, was stelle ich als Schraffur dar? Als Zeichnerin treffe ich in Sekunden Entscheidungen ohne zu zögern.

Continue reading

Gladiolen recken sich zum Himmel, 50 x 20 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Gladiolen blühen noch nicht – Zeichnung von Susanne Haun

Seit ich mein Werkverzeichnis parallel zum Blog in einer Datenbank pflege, gehe ich viel sorgloser mit meinen Blogbeiträgen um. So konnte es auch geschehen, dass ich die heute gezeigte Zeichnung von 2020 erst heute zeige. Gladiolen blühen noch nicht in meinem Garten, diese blühte als ich sie zeichnete.

Continue reading

Blauregen bzw. Glyzinie, 40 x 40 cm, Tusche auf Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Glyzinie, Wisteria Blauregen – drei Namen eine Pflanze – Zeichnungen von Susanne Haun

Blauregen bzw. Glyzinie, 40 x 40 cm, Tusche auf Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Rom an der Domus Aurea

Ich erfreue mich sehr an dieser Pflanze und in meinem Blog habe ich schon oft von mir gezeichneten Blauregen, den ich überall in Europa gefunden habe, gezeigt.Besonders beeindruckend fand ich die Anpflanzungen von Blauregen in Rom bei den archäologischen Ausgrabungen von Neros Domus Aurea.

Sie sieht wie erfroren aus

Schon die Vorbesitzer haben in unserem Garten am Schuppen eine Glyzinie gepflanzt. Sie steht sehr geschützt, so dass diese robuste Pflanze jedes Jahr wieder blüht.

Es ist unglaublich aber wahr: diese Glyzinie wird im Sommer wieder voller Blüte und Blätter stehen.

Continue reading

Skizzenbuch 2021 - 2022, Aus der Handtasche, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Handtaschen Skizzenbuch – Zeichnungen von Susanne Haun

Skizzenbuch / Sizzen von Susanne Haun:

Ein Skizzenbuch in der Handtasche

Lange habe ich keine Skizzenbuch Zeichnungen mehr gezeigt. Durch Corona sind wir wenig verreist, und wenn, dann waren es kurze Stipvisiten bei denen das Programm so gedrängt war, dass ich kaum die Ruhe hatte, zu skizzieren. Nichtsdestotrotz liegt in meiner Handtasche immer ein Skizzenbuch für den „aktuellen Bedarf“. Dieses habe ich eingescannt und zeige euch hier kommentarlos die einzelnen Seiten.

Continue reading

Rosen so rot, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Zitat am Sonntag – Hans Söhnker

Zeichnung von Susanne Haun nach Zitat von Hans Söhnker

„Kein Bedürfnis auf Erden wird so häufig befriedigt
wie das Geltungsbedürfnis.“

Hans Söhnker, 1903 – 1981, deutscher Schauspieler

Quelle: dieses Zitat stammt aus meiner Kalenderblättersammlung. Es entstammt dem Harenberg Chronik Kalender von 2005 vom 20. April.

Continue reading

1 2 3 113