Dublin (c) Foto von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Im Westen Irlands – 9. Tag – 2 Stunden in Dublin – Reisebericht von Susanne Haun

Reisebericht West Irland von Susanne Haun

Ein kurzer Einblick

Dublin bestaunten wir in einem Schnelldurchgang. 2 Stunden blieben uns in Dubling bevor wir zum Flughafen aufbrechen mussten. Utz Benkel hatte diesen Dublin-Aufenthalt nicht geplant, wir anderen wollten jedoch unbedingt einen Eindruck der Metropole erhalten.

Ich verstehe Utz. Ich habe keine Beziehung in den 2 Stunden zu Dublin aufbauen können. Mir hat Dublin nicht gefallen. Ich vermute, wir waren am falschen Ort. Wir waren dort, wo Touristen hingehen, wenn sie 2 Stunden Zeit in Dublin haben und genauso voll war es auch.

Continue reading

Tagebucheintrag 26.07.2022, Bananen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Buettenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Tagebucheintragungen 27. Juli 2022 – Bananen

Susanne Haun Tagebucheintrag

Theres hat in ihrem Blog einen Juli – Rückblick geschrieben (-> Klick), den ich sehr inspirierend finde. Viele interessante Anregungen habe ich dort gefunden.

Mano von Manos Welt rät Theres, sich nicht in Alltagskram zu verlieren. Ich frage mich gerade, wie ich es schaffen könnte, mich nicht in Alltagskram zu verlieren. Und was ist Alltag? Zählt meine Dissertation, an der ich nun schon 3 Semester schreibe, dazu? Oder geht es um das Abwaschen der Pfanne, die nicht in den Geschirrspüler passt?

Continue reading

Blatt 100 Ich tanze wie eine Biene (c) Zeichnung von Susanne Haun

Zitat am Sonntag – Isabel Allende

Zeichnung von Susanne Haun nach einem Zitat von Isabel Allende.

„Du allein bist die Erzählerin deiner Geschichte.
Du hast die Wahl, eine Legende zu erschaffen
– oder nicht.“

Isabel Allende, *1942, chilenisch-US-amerikanische Schriftstellerin und Journalistin.

Quelle: Flow Zeitschrift, Nr. 67, Münster 2022, Seite 17.

Klingt das nicht gut? Aber was sagt es über die Qualität von Augenzeugen Berichten aus?

Continue reading

Produktionsräume von Callies (c) Foto von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Stipendium für Künstlerinnen und Künstler: Das Callie’s am S‑Bahnhof Wedding

Susanne Haun schreibt für den Weddingweiser, die Kiezzeitung aus dem berühmten Berliner Arbeiterbezirk.

Kunst und Kultur im Wedding

In letzter Zeit habe ich wieder öfters für den Weddingweiser, unsere lokalen online Kiezzeitung im Bezirk geschrieben. In Berlin Wedding gibt es eine ausgesprochen lebhafte Kunst- und Kulturszene. Manchmal ist sie, wie beim Callies, nicht so einfach zu finden. Die Auffahrt, die zu dieser besonderen Lokation führt, läst nicht erahnen, was für ein besonderer Kulturstandort sich hier verbirgt.

Continue reading

Cong (c) Foto von Michael Fanke, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Im Westen Irlands – 8. Tag – Mount Gable, Cong und Clonbur – Reisebericht von Susanne Haun

Reisebericht West Irland von Susanne Haun

Der 8. Tag unserer Reise ist auch in Farbe festgehalten. Wie ihr seht, regnete es an diesem Tag. Im Bed&Breakfast hatte Bernadette einige Regencapes bereitgelegt, aber nur Evelyn und ich fanden sie so lustig, dass wir sie auch über unsere Kleidung stülpten. Ich habe da praktisch gedacht: am nächsten Tag musste ich die Tasche für den Flug packen und wenn meine Regenjacke da nass wäre, hätte mir das nicht gefallen.

Die Motive dieses Beitrags sind dieselben, wie ich sie auch für meine s/w Fotos vor der Linse genommen habe: die Ruinen von Cong Abbey aus dem 13. Jahrhundert, sowie Ashford Castle (Caisleán Cheapach Corcóige), eine mittelalterliche Burg, der Mount Gable der zu den Ufern des Lough Corrib führt und der Friedhof von Clonbur.

Von Cong, der Stadt (das Dorf) in dem der Film „Quiet Man“ mit John Wayne und Maureen O’Hara gedreht wurde. Es ist egal, wo man in Cong geht und Steht: John Wayne und der Film ist allgegenwärtig. Es gibt sogar eine Bronzearbeit mitten im Dorf, dass Wayne und O’Hara zeigt. Das Dorf ist sehr hübsch angelegt, verliebt im Detail.

Continue reading

1 2 3 4 686