Susanne Haun

Löwenmäulchen haben Sinnlichkeit in sich – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 6. Juni 2018

 

Löwenmäulchen des Lebens - 13 x 18 cm - Tusche auf Hahnemuehle Aquarellkarton Burgund (c) Zeichnung von Susanne Haun

Löwenmäulchen des Lebens – 13 x 18 cm – Tusche auf Hahnemuehle Aquarellkarton Burgund (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Mein Balkon ist nicht einfach zu bepflanzen, im vierten Stock meiner Atelierwohnung ist es Nachmittags sehr sonnig und dazu weht ein strammer Wind.

So habe ich schon seit Jahren Hängegeranien in meinen Kästen. Die hängen, wie es der Name verspricht, herunter. So bin ich dazu übergegangen zwischen den Geranien andere Blumen wie Nelken, Löwenmäulchen oder auch Phlox zu pflanzen. Dieses Jahr dominieren – wie die meisten Jahre – die Rottöne.

 

 

Hier (Klick) könnt ihr umfassend meinen Balkon im Jahr 2016 sehen.

 

Ein Blick zurück – Ausstellungsfotos von 2004 von Susanne Haun

Posted in Ausstellung by Susanne Haun on 5. Juni 2018

 

Ein Blick zurück auf das Jahr 2004.

 

Ich habe ein bestimmtes Ausstellungsfoto gesucht und diese Fotos dabei gefunden. Sie sind 14 Jahre alt und ich habe damals auf große Leinwände mit Tusche und Acry gemalt. 15 Jahre sind eine lange Zeit, die sich nicht nur in der Kunst sondern auch im Gesicht zeigen.

 

 

Afrika verarbeiten – Greenpoint Kapstadt – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Landschaft, Projekt Afrika erforschen, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 4. Juni 2018

 

Das zweite Blatt der Serie entsteht auf Aquarellkarton „Veneto“ von Hahnemühle in der Größe 50 x 65 cm. Auf dem ersten Blatt habe ich mich mit den Elefanten Afrikas beschäftigt (siehe hier).

 

Entstehung Green Point Kapstadt (c) Zeichnung von Susanne Haun

Entstehung Green Point Kapstadt (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

 

Zitat am Sonntag – Georg Heym – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 3. Juni 2018
Alle Landschaften haben
sich mit Blau gefüllt.
Wellen entstehen auf Leinwand 215 x 95 cm (c) Foto von Susanne Haun

Wellen entstehen auf Leinwand 215 x 95 cm (c) Foto von Susanne Haun

_________________________

Ich habe dieses Zitat auf irgendeinem Blog gelesen und vergessen, mir den Link zu notieren. Wenn diejenige/derjenige, der das Zitat gepostet hat, zufällig hier auf meinem Blog verweilt, würde ich mich freuen, wenn ihr den Link zum Beitrag in meinen Kommentaren postet.

 

Postkarten aus dem Eichhörnchenverlag

Posted in Collage, Publikationen, Zeichnung by Susanne Haun on 2. Juni 2018

Das nächste Projekt von Nina Alice Schuchardt aus dem Eichhörnchenverlag beschäftigt sich mit Postkarten.

Es lohnt sich, Ninas Auseinandersetzung mit meiner Katzencollage zu lesen. Das Foto von der Katze ist vom Tierfotografien von Thomas Lemnitzer

In dieser Miniserie stellen wir euch einige Motive unserer neuen Postkarten vor. Die Serie beschäftigt sich mit sechs Motiven, die nicht oder nur unvollständig in unseren drei Büchern zu finden sind, obwohl sie doch bildschön und sehenswert sind! 1.035 weitere Wörter

über Bildschön und trotzdem nicht im Buch?! (Nr. 1: Die Katze) — Eichhörnchenverlag

Instagram – Workshop der Standortgemeinschaft Müllerstrasse – Dozentin Susanne Haun

Posted in StandortGemeinschaftMüllerstrasse, Workshop by Susanne Haun on 1. Juni 2018

 

Schon seit einiger Zeit ergründe ich die Plattform Instagram. Ihr findet mich dort unter dem user @susanne_haun. Die Erkenntnisse, die ich gewonnen habe, gebe ich am Montag, den 11. Juni 2018 in dem mit ca. 2 Stunden angesetzten Workshop instagram als Händler*in nutzen weiter. Der Workshop wird von der Standortgemeinschaft Müllerstraße e.V. veranstaltet.

Ein Klick auf das Bildschirmfoto von meinem Instagram Account, und ihr gelangt auf mein Instagram Profil:

 

Instagram - Workshop zum Thema Digitalisierung

 

Um den Workshop zu besuchen, muss man nicht unbeding Vereinsmitglied sein, Gäste sind willkommen, wenn noch genügend Plätze frei sind. Frau Demet Yasar d.yasar@planergemeinschaft.de beantwortet Fragen bezüglich einer Teilnahme am Workshop.

 

Instagram - Workshop zum Thema Digitalisierung

 

instagram als Händler*in gewerblich nutzen, 2. workshop zum thema „digitalisierung“

Wann
11.6.2018 um 19 Uhr

Wo
Centre Français de Berlin
Müllerstr. 74, 13349 Berlin

Damit wir den Workshop gut vorbereiten können, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 6.6.2018 unter:
d.yasar@planergemeinschaft.de

Die ersten Schritte einer neuen Plattform sind die schwersten Schritte. In dem Workshop legen wir mit Hilfe unseres eigenen Handys ein Instagram Profil für unser Business an. Anschließend wird gezeigt, wie ein privates Profil auch auf anderen Plattformen wie z.B. Facebook genutzt werden kann und welche zusätzlichen Informationen im Business Profil erfassbar sind. Danach können wir unser erstes Foto auf Instagram hochladen. Im Text benutzen wir # und @, um unseren „Foto-Post“ von anderen Instagram Nutzern auffindbar zu machen. Kurz werden wir uns mit Instagram Challenges beschäftigen und gelungene Profile von anderen Händlern*innen diskutieren.
Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen!
Ihre StandortGemeinschaft Müllerstraße e.V. und Ihr Geschäftsstraßenmanagement

(Einladung zum Workshop als pdf herunterladen -> Klick)

 

 

Die welke Iris verliert das Lila – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Vergänglichkeit, Zeichnung by Susanne Haun on 30. Mai 2018

 

Nur eine einzige der vielen im letzten Jahr gepflanzten Iris ist dieses Jahr wiedergekommen. Ich zeichnete sie (siehe hier) und nun ist sie schon wieder verwelkt.

 

 

Mamas Blechsieb – Susanne Haun

Posted in Stillleben, Zeichnung by Susanne Haun on 29. Mai 2018

 

Vor einigen Tagen zeichnete Gerda ein Stillleben mit ihrem Sieb (siehe hier).

Wir kamen ins Gespräch und ich erwähnte das Sieb meiner Mutter. Auch erzählte ich, dass nach dem Krieg aus den nicht mehr benötigten Stahlhelmen Siebe gefertigt wurden. Gerda fand dazu einen 23 Sekunden Film im Netz der Netze (siehe hier).

Siebe haben es in sich und sind schwer zu zeichnen. Zur Zeit stecke ich zeichnerisch in meinem Afrikaprojekt und da passt ein Sieb so gar nicht in meinen Tagesablauf. So auch nur für Gerda ein paar morgendliche Gedanken dazu verbunden mit den besten Grüßen nach Griechenland.

Wenn einer von euch Lust hat, dann zeichnet doch auch mal euer Sieb und postet mir den Link zum Beitrag in den Kommentaren.

 

Impressionen vom Radierworkshop bei boesner Berlin – Susanne Haun

Posted in Boesner Berlin, Radierung, Workshop by Susanne Haun on 28. Mai 2018

 

Am Freitag habe ich mit 13 Schüler*innen den Tag mit Radieren bei knapp 30 Grad in Berlin Marienfelde bei Boesner verbracht.

 

Impressionen vom Radierworkshop boesner Berlin 25.5.2018 (c) Foto von Susanne Haun

Impressionen vom Radierworkshop boesner Berlin 25.5.2018 (c) Foto von Susanne Haun (siehe P.S. am Ende des Beitrags)

 

Das war für uns alle eine Herausforderung.

Die Sonne schien durch das Glasdach direkt auf uns (und auf die Säure (Eisen-3-Chlorid) ) und beschleunigte nicht nur den Ätzvorgang auf den Zinkplatten, sondern forderte von uns auch Durchhaltevermögen und absolute Konzentration.

Die Ergebnisse fielen sehr unterschiedlich aus. Einige Schülerinnen waren zufrieden, andere waren mit ihren Ergebnissen absolut unzufrieden. Eines haben alle gelernt: die Radierung, insbesondere die Aquatinta, ist ein schwieriges Verfahren, was einige Erfahrung bedarf, die jeder für sich erarbeiten muss.

Den Workshop werde ich mit diesem Konzept nicht mehr anbieten, weil er nicht meinen Ansprüchen genügt. Ich werde einen Grundkurs anbieten, der die Technik und nicht das Ergebnis in den Vordergrund stellt. Mein Ziel ist es, dass die Schüler*innen nach dem Besuch einer Reihe von Radierworkshops selbstständig eine eigene Aquatinta mit mehreren Farbplatten erstellen können. Außerdem möchte ich nicht mehr mit 13 Schüler*innen mit Säure arbeiten.

Das größte Handycap dieses Workshops war die Heizplatte, die zur Verfügung gestellt wurde. Sie wurde nicht heiß genug, um den Asphaltstaub, bzw. das Kolophonium zu schmelzen. Ohne den aufgeschmolzenen Staub ist eine Aquatinta unmöglich. Ich werde also zukünftig meine eigene Heizplatte zum Workshop mitnehmen, damit alle Teinehmer in den Genuß eines Erfolgserlebnisses kommen können.

 

 

 

P.S. Ich frage jedes mal bei den Workshops und auch beim Salon, ob ich Fotos von den Teilnehmern*innen auf meinem Blog veröffentlichen darf. Dieses Mal wollte eine Schülerin nicht abgebildet werden und so habe ich sie mit gelber Farbe übertünscht. 🙂

Zitat am Sonntag – Anthony Doerr – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 27. Mai 2018

 

„Zu sagen, jemand sei ein glücklicher Mensch oder ein unglücklicher Mensch, ist lächerlich.
Wir sind in jeder Stunde tausend verschiedene Menschen.“

Anthony Doerr in Memory Wall

 

Ein Mensch - ein weiter Lichtkreis zittert hinter ihm - 65 x 50 cm (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ein Mensch – ein weiter Lichtkreis zittert hinter ihm – 65 x 50 cm (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

 

 

_______________________________
Doerr, Anthony, Memory Wall, München 2018, S. 72.

%d Bloggern gefällt das: