Susanne Haun

Die stolze Rose – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Skizzen, Skizzenbuch, Zeichnung by Susanne Haun on 25. Juni 2019

 

Am Freitag in Leipzig habe ich beim Workshop Zeit gefunden, Rosen zu zeichnen. Meistens bin ich viel zu beschäftigt mit dem Unterrichten als das ich selber etwas zeichnen kann. Das war ein echtes Novum.

Mein Bericht vom Werkshop folgt die Tage. Ich bin wie immer sehr in Arbeit und nehme mir gerade weniger Zeit zum Bloggen.

 

Rosen so rot, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Rosen so rot, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Rosen so rot, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Rosen so rot, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Ithas Paradiesvogel – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 2. Mai 2019

 

Entstehung Paradiesvogel für Itha, Feder und Pinsel, 50 x 50 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Entstehung Paradiesvogel für Itha, Feder und Pinsel, 50 x 50 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Ihr erinnert euch an die Zeichnung des Paradiesvogels für Itha (siehe hier)?

Ich habe einen vorläufigen Endpunkt der Zeichnugn erreicht.

 

 

Durch Anklicken der einzelnen Fotos, können die Bilder vergrößert angeschaut werden.

 

 

Paradiesvogel in grün zwischen Papageientulpen – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 3. April 2019

 

Einstimmung auf Tulpen, Foto von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Einstimmung auf Tulpen, Foto von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Zur Zeit arbeite ich an drei 50 x 50 cm große Zeichnungen mit Blumen und Vögel als Thema. Dafür habe ich ein Büttenpapier ausgewählt, dass ich in der Größe 52 x 52 cm gerissen habe. Büttenpapier sollte immer gerissen werden, damit der schöne Büttenrand erhalten bleibt.

2011 zeichnete ich für Itha, Sammlerin meiner Arbeiten, eine Trauminsel (siehe hier). Diese Trauminsel hängt über Ithas Bett und schenkt ihr die schönsten Träume. Nun möchte Itha beim Aufwachen auf Blumen und Vögel schauen.

Itha hat übrigens ein Kunstabo bei mir. Jeden Monat überweist mir Itha 100 Euro und spart so kontinuierlich für große Zeichnungen von mir. Ich freue mich, dass Itha so viele Jahre ihr Vertrauen in mich setzt. Längst nicht alle Arbeiten, die Itha von mir gekauft hat, hängen an den Wänden. Wie es Sammlerinnen und Sammler zu eigen ist, bewaren sie ihre Kunstsammlungen in Graphikschränken oder Räumen zum Blättern in der Kunst auf.

Solltet auch ihr Interesse an einem Kunstabo haben, schreibt mir einfach eine Mail an info@susannehaun.de . Der monatlichen Beitrag des Kunstabos kann natürlich auch niedriger angesetzt werden. Die „zusammengesparten“ Zeichnungen werden dann inklusive Lieferschein mit allen für eine Sammlung relevanten Daten geliefert.

 

Mamas Orchideen und Gerdas Olivenbäume – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Skizzen, Skizzenbuch, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 15. März 2019

 

 

Mamas Orchideen im Wintergarten, Zeichnung und Foto von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Mamas Orchideen im Wintergarten, Zeichnung und Foto von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Im Wintergarten des Hauses meiner Eltern stehen die in voller Pracht blühenden Orchideen meiner verstorbenen Mutter. Ein Käfer hat es sich auf einer Blüte bequem gemacht. Ideal, um von mir im Skizzenbuch festgehalten zu werden.

 

 

 

Vor kurzem bloggte Gerda Ihre Olivenbäume (siehe hier). Sie hat sie in letzter Zeit immer wieder und wieder gezeichnet (siehe hier). Das inspirierte mich, die Fotos zum Anlass zu nehmen, ebenfalls Olivenbäume zu zeichnen. Leider fehlte mir beim Zeichnen der Geruch der Oliven und der Wind, der die leisen Töne des Blätterrauschens erzeugt. Nichtsdestotrotz zeiche ich euch hier die Skizzenbuchseiten:

 

 

 

Mein Sinnbild von Alexander von Humboldt – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Berühmt, Blumen und Pflanzen, Portraitmalerei, Zeichnung by Susanne Haun on 22. Februar 2019

 

Mein Sinnbild von Humboldt, Zeichnung von Susanne Haun, 15 x 20 cm, Tusche auf Bütten (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Mein Sinnbild von Humboldt, Zeichnung von Susanne Haun, 15 x 20 cm, Tusche auf Bütten (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

An der Uni habe ich ein Seminar Rund um das Thema der Reisen des Alexander von Humboldts besucht.

Es hat mich sehr inspiriert und die folgenden Darstellungen sind daraus entstanden.

 

 

Anemonen – Winterlinge – in Papas Garten – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 21. Februar 2019

 

Anemonen, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Jedes Jahr wieder bin ich von Neuem vom leuchtenden Gelb begeistert, mit dem die ersten Winterlinge bzw. Anemonen den Garten meines Vaters zum leuchten bringen. Und jedes Jahr wieder zeichne ich diese Anemonen. Am Sonntag war ich überrascht, sie schon anzutreffen, Mitte Februar ist schon recht früh für die zarten Blüten.

Hier (Klick) sind die Winterlinge von 2017 zu sehen. Auch 2011 habe ich Winterlinge gezeichnet (klick).

Den kleinen Film am Ende des Beitrags habe ich selber mit der linken Hand mit meinem iPhone beim Zeichnen gefilmt. Ich habe ihn schon auf meinem Instagram Account @susanne_haun (klick) gezeigt.

 

 

 

 

 

 

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Friedrich Schlegel in Ricarda Huch: Die Romantik

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 2. Dezember 2018

 

Wer etwas Unendliches will, der weiß nicht, was er will;

aber umkehren läßt sich dieser Satz nicht.

Friedrich Schlegel

 

Engelskopf 12 x 17 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Was bedeutet Unendlichkeit? Nicht nur, wenn in statistischen Erwägungen x gegen Unendlich läuft, empfinde ich das Wort als schwierig. „Theoretisch beschreibt der Begriff „unendlich“ ein Objekt oder einen Vorgang ohne Ende oder Schluss, aber möglicherweise mit Anfang oder Beginn. In der Geometrie würde also ein Strahl oder eine Kreisbahn als unendlich beschrieben werden.“ kann in Wikipedia gelesen werden.

Der Mensch als Individuum kann zur Zeit nicht in die Unendlichkeit laufen, obwohl die Medizin und Technik sich die größte Mühe geben, es zu ermöglichen.

Was haltet ihr von den theoretischen Erwägungen, die Impulse eines Gehirns in einen Computer downzuloaden? Kann so das Gedächtnis eines Menschen unsterblich werden? Und ist der Mensch ohne Körper noch ein Mensch? Ich denke an die Substanz von Déscartes, dem menschlichen Geist, den er vom Köper teilt. Die Substanz wird auch als Seele bezeichnet.

 

Meine Vorstellung von Descartes nach Franz Hals (c) Zeichnung von Susanne Haun für Blog

Meine Vorstellung von Descartes nach Franz Hals (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

 

__________________________

Habt ihr es bemerkt? Letzte Woche zitierte ich Wilhelm Schlegel, den Bruder Friedrichs.

Friedrich Schlegel in: Ricarda Huch, Die Romantik, Ausbreitung, Blütezeit und Verfall, Erstveröffentlichung 1911, in: Die Bücher der Neunzehn, Band 112, Tübingen 1951, S. 112.

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Wilhelm Schlegel in Ricarda Huch: Die Romantik

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 25. November 2018

 

Nicht bloß die Blume welkt, das Duftgewebe

Der Frühe reißt, entfliegt des Lenzes Prangen,

Nicht bloß erbleichen junge Rosenwangen,

Dem Geist auch droht’s, daß er sich überlebe.

Wie kühn er erst auf freien Flügeln schwebe,

Dumpf g’nügsam bleibt er bald am Boden hangen.

O wißt Ihr für sein grenzenlos Verlangen,

Weis‘ oder Dichter, keinen Trank der Hebe?

Wilhem Schlegel in Ricarda Huch, Die Romantik

 

Christrose (c) Zeichnung von Susanne Haun

Christrose (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

 

 

__________________________

Wilhem Schlegel in: Ricarda Huch, Die Romantik, Ausbreitung, Blütezeit und Verfall, Erstveröffentlichung 1911, in: Die Bücher der Neunzehn, Band 112, Tübingen 1951, S. 15.

Der Herbst ist schon fast vorbei und es wird kalt – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 23. November 2018

 

Ohne viel Worte zeige ich euch endlich wieder einmal ein paar Seiten aus meinem Skizzenbuch.

 

Sonntagsspaziergang – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 8. Oktober 2018

 

Bei schönem Wetter sind diese Zeichnungen im Südgelände Schöneberg und in Heiligensee in meines Vaters Garten entstanden.

 

%d Bloggern gefällt das: