Schwein gehabt, 50 x 65 cm, Tusche auf Hahnemühle Aquarellkarton Veneto (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Schwein gehabt – Zeichnung von Susanne Haun

Auf ins Neue Jahr mit ein paar Glücksschweinen:

Schwein gehabt, 2022, von Susanne Haun, Tusche auf Papier 50x65cm

„Schwein gehabt“ heisst es umgangssprachlich in Deutschland und bedeutet Glück gehabt. Aufgrund dieser Redensart werden zu Silvester in Deutschland rosafarbene Schweine aus Marzipan, Porzellan oder anderem Material verschenkt. Sie sollen im Neuen Jahr Glück bringen. Es wird spekuliert, dass im Mittelalter als Trostpreis bei Schießwettbewerben ein kleines Ferkel verschenkt wurde. Vermutlich wurde der Begriff „Sau“ jedoch im 16. Jahrhundert beim Kartenspiel als Bezeichnung für ein Ass verwendet. Ein Ass (eine Sau) als höchste Karte beim Kartenspiel auf der Hand zu haben, bedeutet Glück. Susanne Haun stellt in bewegten Linien zwei Schweine dar, die sich fröhlich aneinanderschmiegen. Die Schweine lachen den Betrachter ins Gesicht und vermitteln ein Glücksgefühl. Die Künstlerin Susanne Haun verwendete für Ihr Tierportrait Bordeaux bis Pinkfarbene Tusche. Haun verwendet lichtechte Tusche von Rohrer sowie Hahnemühle Aquarellkarton Veneto 325 g/qm säurefrei. 

Continue reading

Schaut auf unsere Welt, 50 x 70 cm, Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Schaut auf diese Welt – Zeichnung von Susanne Haun

Schaut auf diese Welt, 2022
von Susanne Haun, Deutschland
Tusche auf Papier
50x70cm

Die Künstlerin Susanne Haun fragt sich, ob es noch Hoffnung für uns Menschen und unsere Erde gibt. Überstehen wir die Klimakatastrophe und schauen achtsam in unsere Welt und lernen, in Frieden miteinander umzugehen? Können Frau, Mann, Tier und die Natur in Einklang gebracht werden? Das Bordeaux Rot drückt Wärme, Liebe und Hoffnung aus. Alle Akteurinnen und Akteure dieser Zeichnung schauen in einer Richtung. Hans Arbeit als Künstlerin ist für sie wie ein zusätzliches Sinnesorgan. Bis eine komplette von mir gewünschte Aussage entsteht, entwerfe und verwerfe ich Ideen im Kopf. Die Kunst ist meine Sprache, mein Austausch mit der Umwelt, der Weg, meine Ideen sichtbar zu machen. Erst in der Interaktion mit dem Publikum beginnt die Kunst für mich zu leben und zu wirken. Haun arbeitet auf Hahnemühle Papier und verwendet lichtechte Tusche von Rohrer. 

Continue reading

Detail Lotusgrüne Christrose, 40 x 30 cm, Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Lotusgrüne Christrose – Zeichnung von Susanne Haun

Künstlerin Susanne Haun
Christrose
Zeichnung, angeboten bei der Pariser Galerie Singulart

Christrosen blühen im Winter und erfreuen zur Weihnachtszeit die Herzen, wenn der Garten sonst im grauen, nebeligen Dunst liegt. Susanne Haun interpretiert die weißen Blüten, die wie Schnee anmuten, jedes Jahr aufs Neue. Dabei ist es ihr wichtig, mit dem Papierweiß zu arbeiten. Die Blüten erhalten ihre Lebendigkeit aufgrund der Linien, die Haun mit der Feder und dem Tusche Fass zieht. Der dunkle, lotusgrüne Hintergrund verstärkt das weiß der einzelnen Blüten. Auch, wenn die Weihnachtszeit vorbei ist, leuchtet die weiße Blume der Wand. Die Blüte ist auf Hahnemühle Aquarellkarton Burgund der Stärke 250g/qm mit Anitk Tusche von Rohrer gezeichnet. Die Blüte wird in einem 50 x 40 cm großen weißen Holzrahmen geliefert.

Continue reading

Welkende gelbe Dahlie, 24 x 32 cm, Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

Blumen aus meinem Garten – Welkende Dahlie – Zeichnung von Susanne Haun

Blumen Zeichnung von Susanne Haun

Die Dahlie gehört zu meinen Lieblingsblumen und so ist es nicht verwunderlich, dass in meinem Garten die Dahlien in großer Anzahl blühen. Gerne zeichne ich sie, wenn sie am verwelken sind. Dann kommen die Linien und das Fragile am Besten zum Vorschein.

Die letzten Wochen waren geprägt vom Erstellen der Termine, Texte und Materiallisten meiner nächsten Workshops. Bis Ende 2023 ist nun alles geplant. Das war nicht einfach und hat viel Kraft gekostet. Wer macht schon gerne Termine, die fast 1 1/2 Jahre in der Zukunftliegen.

Bis zum Ende des Jahres 2022 sind die Workshops bei den verschiedenen Boesner Filialen schon online.

Schon am 24. September 2022, von 14 – 19 Uhr unterrichte ich in Berlin Neukölln beim Boesner.

Continue reading

Gladiolen recken sich zum Himmel, 50 x 20 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Gladiolen blühen noch nicht – Zeichnung von Susanne Haun

Seit ich mein Werkverzeichnis parallel zum Blog in einer Datenbank pflege, gehe ich viel sorgloser mit meinen Blogbeiträgen um. So konnte es auch geschehen, dass ich die heute gezeigte Zeichnung von 2020 erst heute zeige. Gladiolen blühen noch nicht in meinem Garten, diese blühte als ich sie zeichnete.

Continue reading

Blauregen bzw. Glyzinie, 40 x 40 cm, Tusche auf Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Glyzinie, Wisteria Blauregen – drei Namen eine Pflanze – Zeichnungen von Susanne Haun

Blauregen bzw. Glyzinie, 40 x 40 cm, Tusche auf Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Rom an der Domus Aurea

Ich erfreue mich sehr an dieser Pflanze und in meinem Blog habe ich schon oft von mir gezeichneten Blauregen, den ich überall in Europa gefunden habe, gezeigt.Besonders beeindruckend fand ich die Anpflanzungen von Blauregen in Rom bei den archäologischen Ausgrabungen von Neros Domus Aurea.

Sie sieht wie erfroren aus

Schon die Vorbesitzer haben in unserem Garten am Schuppen eine Glyzinie gepflanzt. Sie steht sehr geschützt, so dass diese robuste Pflanze jedes Jahr wieder blüht.

Es ist unglaublich aber wahr: diese Glyzinie wird im Sommer wieder voller Blüte und Blätter stehen.

Continue reading

1 2 3 91