Susanne Haun

Homeoffice – Christrose und Geranien – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 25. März 2020

 

Homeoffice - Susanne Haun in Zeiten von Covid 19 (c) Foto von M.Fanke

Homeoffice – Susanne Haun in Zeiten von Covid 19 (c) Foto von M.Fanke

 

Wir haben noch eine lange Zeit in unseren vier Wänden vor uns.

Selbst, wenn die Einschränkungen nur bis Ostern andauern sollten, was ich nicht glaube, sind das noch 4 Wochen, die wir zum Nachdenken und uns selbst erforschen nutzen können.

Ich habe schon nach den ersten zwei Wochen viel über mich wiederentdeckt, was ich nicht vergessen werde, wenn wir irgendwann wieder „normale Zustände“ haben werden.

 

Christrose, 17 x 22 cm, Tusche auf Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bildkunst, Bonn 2020

Christrose, 17 x 22 cm, Tusche auf Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bildkunst, Bonn 2020

 

Zur Zeit werden Nachts Minusgerade gemessen, so dass ich meine Pflanzen vom Balkon lieber Abends hinein nehme und bei der ersten Sonne wieder auf den Balkon herausstelle. Eine gute sportliche Übung! Ich habe mich so gefreut, meine Geranien durch den Winter bekommen zu haben, dass ich sie nicht jetzt vom letzten Frost erfrieren lassen möchte.

 

 

 

Ausgebucht! – Workshop von Susanne Haun bei Boesner Berlin – Schritt für Schritt eine Geranie

Posted in Blumen und Pflanzen, Boesner Berlin, Workshop, Zeichnung by Susanne Haun on 9. September 2014

Vor einiger Zeit macht Anna Maria Weber von AugenZeugeKunst ein Foto von mir vor dem Boesner Plakat mit meinem Workshop Angebot.

 

Susanne Haun - Workshop bei Boesner Berlin (c) Foto von Anna-Maria Weber

Susanne Haun – Workshop bei Boesner Berlin (c) Foto von Anna-Maria Weber

 

Ich dachte eigentlich, dass ich in meinem Blog nochmals auf den Workshop „Mit Tusche zeichnen und kolorieren“ aufmerksam machen werde, falls noch jemand Interesse hat. Boesner stoppte mein Ansinnen jedoch vehement, denn es stehen schon 11 Leute auf der Warteliste zu meinem Workshop, der hoffnungslos ausgebucht ist.

So haben wir locker schon Termine für 2015 für Boesner Berlin festgelegt:

18.04.2015 werde ich mein neues Buch zur Pastellzeichnung,
das im Frühjahr im Edition Fischer Verlag erscheint,  im Verkaufsraum vorstellen
27.06.2015 Workshop zur Pastellzeichnung
10.10.2015 Workshop zur Tuschezeichnung

Als Dankeschön für euer treues Folgen meines Blogs habe ich nach langer Zeit wieder einmal eine Schritt für Schritt Anleitung zum Thema Geranien aufgenommen. Auf meinem Balkon wächst durch die Höhe und den Wind nicht sehr viel. Leider! Die Geranien jedoch, die wuchern richtig. So habe ich mir eine Blüte abgepflückt und sie als Modell benutzt.

Als Papier habe ich einen Aquarellbüttenbogen 300g von Hahnemühle benutzt, ich mag die Struktur, die man auf dem Foto gut erkennen kann..

 

Entstehung Zeichnung einer Geranie - 30 x 20 cm - Tusche auf Hahnemühle Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun

Entstehung Zeichnung einer Geranie – 30 x 20 cm – Tusche auf Hahnemühle Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Mamas Geranienzüchtungen – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 5. September 2010

Mit Geranien verbinde ich das Gefühl für „gutbürgerlich“.

Meine Mutter züchtet Riesengeranien! Die Größte ist 1,46 m groß. Im Winter bevölkern sie den Wintergarten und beim ersten Sonnenstrahl im Frühjahr ziehen sie in ein Plastikzelt auf die Terasse. So sind Mamas Genranien schon alte Pflanzen die stark und kräftig sind.

Jeder der möchte und nicht möchte erhält liebevoll gezüchtete Ableger in kleinen Tontöpfen für seinen Balkon. Auch auf meinem Balkon wachsen Mamas Geranien.

Geranie - Zeichnung von Susanne Haun - 33 x 22 cm - Tusche und Aquarell auf Hahnemühle Bütten

Geranie - Zeichnung von Susanne Haun - 33 x 22 cm - Tusche und Aquarell auf Hahnemühle Bütten

Im Wiki habe ich gelesen, dass Geranie der Trivialname für Pelargonien ist. Der Ursprung der Geranie liegt in Südafrika und Namibia. Ich hätte nicht gedacht, dass ausgrechnet die Geranie aus Afrika stammt. Sie scheint so bieder, dass ich sie mir nirgendwo anders als im heimischen Balkonkasten vorstellen kann. Anfang des 17. Jahrhunderts wurde die Geranie in Europa eingeführt und war 200 Jahre lang die wichtigste Blüte in den höfischen Orangerien.

1,46 m sind die Geranien bei meiner Mutter im Garten - Foto von Susanne Haun

1,46 m sind die Geranien bei meiner Mutter im Garten - Foto von Susanne Haun

%d Bloggern gefällt das: