Susanne Haun

Die Sonne brennt auf das Land – Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Video, Zeichnung by Susanne Haun on 17. August 2018

 

Zeichnen in Papas Garten (c) Foto von M.Fanke

Susanne Haun – Zeichnen in Papas Garten (c) Foto von M.Fanke

 

Es fällt meinem kranken Vater schwer, seinen Garten bei dieser Hitze zu gießen. Er tut sein bestes, wenigstens die Blühpflanzen zu gießen. Der Teich verliert jede Woche 10 cm Wasser, den füllen wir auf, wie wir auch alles andere sprengen. Dabei sitze ich gerne am Teich und zeichne.

Diejenigen unter euch, die mich unter @susanne_haun auf Instagram verfolgen, haben schon einige Kostproben von meinem zeichnerischen Wirken dort erhalten.

 

 

Wir finden immer mehr gefallen an Videos unter einer Minute mit dem iPhone aufgenommen. Es macht Spaß, dieses neue Medium zu erforschen.

 

 

 

Schreiben und Zeichnen auf dem Balkon – Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 10. August 2018

 

Beim Master schreiben auf dem Balkon (c) Foto von Susanne Haun

Beim Master schreiben auf dem Balkon (c) Foto von Susanne Haun

 

Jeden Tag schreibe ich an meiner Masterarbeit.

 

Die erste Zeit als es die Temperaturen noch nicht über 30 Grad lagen, konnte ich noch auf dem Balkon arbeiten. Inzwischen sind dort um die Mittagszeit in der Sonne um 45 Grad, der Balkon liegt in der Sonne und der Schirm kann die Hitze nicht abwehren. Dann wird es Zeit, mich in mein Arbeitszimmer zurückzuziehen. Nach Sondierung der für den Master zu leistenden Arbeit hoffe ich, Ende Oktober fertig zu sein, jedoch spätestens Ende des Jahres.

 

Beim Zeichnen auf dem Balkon (c) Foto von Susanne Haun

Beim Zeichnen auf dem Balkon (c) Foto von Susanne Haun

 

Zwischendurch zeichne ich, meine Balkonblumen sind ein wahres Eldorado für mich.

 

 

Oscar der Karthäuser Kater – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 7. August 2018

 

Wie angekündigt nun die Zeichnungen vom Karthäuser Kater Oscar.

 

Karthäuser Oscar - 30 x 30 cm - Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

Karthäuser Oscar – 30 x 30 cm – Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Karthäuser Oscar - 30 x 30 cm - Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

Karthäuser Oscar – 30 x 30 cm – Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Ein Karthäuser Kater in der Familie – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 6. August 2018

 

Meine Nichte und ihr Freund haben sich vor kurzem einen Karthäuser Kater gekauft.

 

Karthäuser Kater Oscar in meinem Skizzenbuch (c) Zeichnung von Susanne Haun

Karthäuser Kater Oscar in meinem Skizzenbuch (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Karthäuser gelten als eine der ältesten Rassen, die das erste Mal 1558 erwähnt wurde. Diese natürliche Kurzhaar-Rasse aus Frankreich besitzt einen massigen, robusten Körperbau im Kontrast zu zarten Beinen, was ihr den Spitznamen „lächelnde Katze“ eingebracht hat. Erstmals gezüchtet wurden diese besonders guten Jäger von den Karthäuser Mönchen der Chartreuse.

Mitte Juli zeichnete ich den kleinen Gesellen, der auf den Namen Oscar hört. Neugierig wie Katzen nunmal sind, beobachtete er genaustens, was ich zeichne und schnurrte unablässig dabei.

Inzwischen sind aus den entstandenen Skizzen von diesem Tag auch zwei Zeichnungen entstanden, die ich in meinem nächsten Blogbeitrag zeige.

 

______________

Quelle: Stevens, Gloria, Katzen, Tokyo 1998, S. 50 – 51.

 

Frisch geschlüpfte Libellen – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 27. Juni 2018

 

Libelle, 30 x 40 cm, Tusche auf Hahnemühle Aquarellkarton, 2018 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Libelle, 30 x 40 cm, Tusche auf Hahnemühle Aquarellkarton, 2018 (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Letzte Woche fanden wir am Teich meines Vaters Libellenpuppen. Die Libellen waren frisch geschlüpft und umschwirrten das Schilf des Teiches.

Erstaunlich, dass die Libellen die erste Zeit so konstant am Teich blieben und nicht weiter in die weite Welt flogen. Auf der Wikipedia Seite ist ein Film zu finden, der zeigt, wie eine Libelle schlüpft. Außerdem kann der Text des Wikipedia Eintrags auch als Audiodatei gehört werden. Auch das hatte ich noch bei keinem anderen Eintrag gesehen: https://de.wikipedia.org/wiki/Libellen.

In einem meiner Heftchen habe ich gezeichnet und gestern und heute zwei der Arbeiten in 30 x 40 cm große Tuschezeichnungen umgesetzt.

 

 

 

 

Im U-Bahnhof Leopoldplatz hängt ein Plakat von Susanne Haun

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 18. Juni 2018

 

U-Bahnhof Leopoldplatz - Plakat der Standortgemeinschaft Müllerstrasse e.V. (c) Foto und Zeichnung von Susanne Haun

U-Bahnhof Leopoldplatz – Plakat der Standortgemeinschaft Müllerstrasse e.V. (c) Foto und Zeichnung von Susanne Haun, Plakat © Standortgemeinschaft Müllerstraße e.V.

 

Seit einiger Zeit arbeite ich mit stylefile Markern (siehe hier). Es macht mir Spaß. In meinem Buch „Die Farbe in der Zeichnung“ (siehe hier) zeige ich, wie ich mit den Stiften umgehe. Die Arbeiten, die ich mit dem Marker erstelle, kommen oft ganz groß heraus, so das Plakat letztes Jahr auf der Müllerstraße vom Leopoldplatz (siehe hier). Der Standort des neuen Plakats der Standortgemeinschaft ist nicht ganz so sonnig, das Plakat hängt im U-Bahnhof vor der Treppe, die direkt zum Leopoldplatz führt.

Für das Werbeplakat der Standortgemeinschaft Müllerstraße e.V. habe ich länger gearbeitet. Die Einfachheit des Motivs lässt es nicht vermuten. Meine Aufgabe war es, die Müllerstraße mit Passanten zu zeichnen, die eine Tasche der Standortgemeinschaft umgehängt haben. Die realen Taschen der Standortgemeinschaft, sowie Text und Logos wurden dann von einer Grafikerin der Standortgemeinschaft digital in das Bild kopiert. Sie werden übrigens im Kino Alhambra, See-  Ecke Müllerstraße angeboten.

Was hier so einfach aussieht birgt eine Menge Arbeit in sich.

Der ersten beiden Entwürfe sahen so aus:

 

 

Leider sind die Maße des Plakats länglich, und die Logos sollten unter dem Bild und nicht daneben, so musste ich anbauen.

 

Ansatzstück Vor dem Rathaus (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ansatzstück Vor dem Rathaus (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Bevor ich mit dem Plakat begonnen habe, habe ich einzelnen Personen mit Taschen gezeichnet, um mit der Grafikerin zu besprechen, welche Menschen über das Plakat für die Taschen der Standortgemeinschaft Müllerstraße laufen sollen.

 

 

 

Es ist ein langer Weg vom Entwurf bis zum fertigen Plakat!

 

Ich im U-Bahnhof Leopoldplatz - Plakat der Standortgemeinschaft Müllerstrasse e.V. (c) Foto und Zeichnung von Susanne Haun

Ich im U-Bahnhof Leopoldplatz – Plakat der Standortgemeinschaft Müllerstrasse e.V. (c) Foto und Zeichnung von Susanne Haun, Plakat: © Standortgemeinschaft Müllerstraße e.V.

 

 

Löwenmäulchen haben Sinnlichkeit in sich – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 6. Juni 2018

 

Löwenmäulchen des Lebens - 13 x 18 cm - Tusche auf Hahnemuehle Aquarellkarton Burgund (c) Zeichnung von Susanne Haun

Löwenmäulchen des Lebens – 13 x 18 cm – Tusche auf Hahnemuehle Aquarellkarton Burgund (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Mein Balkon ist nicht einfach zu bepflanzen, im vierten Stock meiner Atelierwohnung ist es Nachmittags sehr sonnig und dazu weht ein strammer Wind.

So habe ich schon seit Jahren Hängegeranien in meinen Kästen. Die hängen, wie es der Name verspricht, herunter. So bin ich dazu übergegangen zwischen den Geranien andere Blumen wie Nelken, Löwenmäulchen oder auch Phlox zu pflanzen. Dieses Jahr dominieren – wie die meisten Jahre – die Rottöne.

 

 

Hier (Klick) könnt ihr umfassend meinen Balkon im Jahr 2016 sehen.

 

Afrika verarbeiten – das Entstehen von Elefanten – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Projekt Afrika erforschen, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 23. Mai 2018

 

Afrika verarbeiten - Elefanten im Tuscheglas (c) Foto bzw. Zeichnung von Susanne Haun

Afrika verarbeiten – Elefanten im Tuscheglas (c) Foto bzw. Zeichnung von Susanne Haun

 

Es wird nicht einfach werden, Afrika in meinen Zeichnungen zu verarbeiten, ich habe Bilder im Kopf, die ich ordnen will, die rauswollen. Deshalb beginne ich nicht ganz klein aber auch nicht ganz groß zu zeichnen.

Ich benutze Aquarellkarton „Veneto“ von Hahnemühle in der Größe 50 x 65 cm und mische Rohrer und Klingner Antiktusche in der Farbe Carput Mortuum mit Rohrer und Klingner Zeichnetusche in Karmin und zeichne mit einer medium Zeichenfeder von Standardgraph (der Katalog gibt einen guten Überblick). In letzter Zeit bin ich öfter gefragt worden, womit ich arbeite und so hielt ich es mal wieder an der Reihe, darüber zu schreiben.

Ich würde zum Anfang der Beschäftigung mit der Tuschezeichnung zu einer Kalligraphiefeder raten. Sie ist in jedem Künstlerbedarf erhältlich. Persönlich benutze ich Antiktusche von Rohrer und Kingner und Hahnemühle Aquarellpapier.

Jedoch sind Feder, Papier und Tusche abhängig von den Vorlieben eines jeden Einzelnen. Da heisst es Erfahrungen sammeln. In Berlin und Leipzig biete ich bei boesner speziel zum Thema Tuschezeichnung Workshops an (siehe hier, die Seite wird immer wieder aktualisiert). Ansonsten gebe ich viele Tips und Hinweise  in meinem Buch „Mit Tusche zeichnen und kolorieren“ im Edition Michael Fischer Verlag. Es ist im Handel (siehe hier) und auch bei mir signiert für 14,90 + 2,60 Porto unversichert innerhalb Deutschlands zu erwerben. Sollte jemand ein Buch kaufen wollen, sendet mir einfach eure Adresse, das Buch geht dann mit Rechnung in die Post.

An den Motiv Elefant interessiert mich der Charakter des Tieres, der schon von Disney im Dschungelbuch gut eingefangen wurde und die Struktur der Haus. Es ist unglaublich, wieviele Falten das Tier besitzt. Es ist, als ob ein alter Sack über den Torso des Elefanten gezogen wurde.

 

 

 

Elefant – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 17. Mai 2018

 

 

Elefanten werden auf meinen neuen großen Zeichnungen eine entscheidende Rolle spielen.

 

 

%d Bloggern gefällt das: