Susanne Haun zeichnet Almabtrieb in Tiers, Suedtirol (c) Foto von Michael Fanke, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Die Schönheit Südtirols – zeichnerische Notizen von Susanne Haun

Susanne Haun – zeichnerische Notizen von Südtirol

Ihr habt es sicher gemerkt: ich war im Urlaub und habe mich 4 Wochen in München und Südtirol erholt. Das war auch bitter notwenig!

In Südtirol, in dem kleinen Bergdorf Tiers, direkt unter dem Rosengarten Bergmassiv hatten wir die gesamte Zeit blauen Himmel und Sonnenschein, in den Bergen um die 20 Grad und in Bozen, Meran und Brixen sogar bis zu 25 Grad.

Wir wohnten in Tiers in einer kleinen Ferienwohnung in einem Haus mit Geschichte, dem Leitner Haus. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt. Besonders die Terasse mit der Hollywoodschaukel fand meine ungeteilte Aufmerksamkeit.

Wie in jedem Urlaub habe ich auch dieses Mal einige Skizzenbücher gefüllt. Schon seit Jahren verwende ich für meine zeichnerischen Reisenotizen Skizzenhefte von Hahnemühle (Sketch & Note). In diese schmalen 40 seitigen Hefte mit naturweißem 125g/m² Papier zeichne ich mit Füller. Am liebsten benutze ich braune Tinte dazu.

Continue reading

Auswahl Pastell Mixed Media (c) Foto und Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Workshop Pastell Mixed Media, Dozentin Susanne Haun zu Gast in der Atelier Galerie Orange

Workshop Pastell Mixed Media, Dozentin Susanne Haun zu Gast in der Atelier Galerie Orange

Am Samstag, den 29. Oktober 2022, von 10 – 16 Uhr

Kosten 75 Euro / Person inklusive Material

Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt.
Eine Anmeldung zum Workshop ist erforderlich und muss bei Antje Flauß,
Telefon 0176 5509 2449 oder
Email: atelier@orange-galerie.de
,erfolgen.

Kursinhalt

Seit unserer Kindheit üben Farbstifte eine magische Anziehungskraft
auf uns aus, die sich auch im Erwachsenenalter nicht verliert.
Oft stehen wir im Künstlerbedarfsladen und können uns an den
Farben und Formen von Pastellstiften und -kreiden nicht sattsehen.

Mit diesen Pastellen und Stiften arbeiten wir im Zusammenspiel
mit anderen Materialien wie Tusche, Acryl oder Kohle.
Dabei sind wir sehr experimentierfreudig und es entstehen Blumen,
Gesichter oder Landschaften.

Dieser Kurs eignet sich für Beginner, Wiedereinsteiger und Hobbymaler.

Jede / jeder wird bei seinem Kenntnisstand abgeholt.

Continue reading

Tagebucheintrag 31.08.2020, Formen wiederholen sich, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Zitat am Sonntag – Albert Einstein

Zeichnung von Susanne Haun nach einem Zitat von – Albert Einstein

„Die reinste Form des Wahnsinns ist es,
alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen,
dass sich etwas ändert.“
Albert Einstein

Albert Einstein, 1879 – 1955, gebürtiger deutscher Physiker mit Schweizer und US-amerikanischer Staatsbürgerschaft, theoretischer Physiker der Wissensschaftsgeschichte

Quelle: Öfter mal raus aus der Routine. In Flow, 68/2022, Seite 110 – 115, hier Seite 115.

Continue reading

Stilllebenregal von Susanne Haun, Foto (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Zitat am Sonntag – Sokrates

Gemälde von Susanne Haun nach einem Zitat von – Sokrates

„Wie zahlreich sind doch die Dinge,
derer ich nicht bedarf.“
Sokrates

Sokrates, 469 – 399 v. Chr., für das abendländische Denken grundlegender griechischer Philosoph.

Quelle: Abreißen, loslassen, Kalender 2019, Diogenes, Dienstag, 22. Januar 2019

Continue reading

Das Staunen

Zitat am Sonntag – Thomas von Aquin

Foto von Susanne Haun nach einem Zitat von – Thomas von Aquin

„Das Staunen ist eine
Sehnsucht nach Wissen.“
Thomas von Aquin

Thomas von Aquin, 1225 – 1275, italienischer Dominikaner und ein einflussreicher Philosoph und ein bedeutender katholischer Theologe

Quelle: Keksverpackung, Coppenrath Feingebäck GmbH, Emsland 2022.

Continue reading

Regentropfen, die an meinem Schirm klopfen, 20 x 100 cm, Acryl auf Leinwand (c) Gemaelde von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Zitat am Sonntag – Silvia Plath

Zeichnung von Susanne Haun nach einem Zitat von – Sylvia Plath

„August rain: the best of the summer gone,
and the new fall not yet born.
The odd uneven time.“
Sylvia Plath

Sylvia Plath, 1932 – 1963, US-amerikanische Schriftstellerin, Plaths Literatur wird oft in Zusammenhang mit ihrem Leben gesehen.

„Augustregen: das Beste des Sommers ist vorbei und der neue Herbst noch nicht geboren.
Eine seltsam durchwachsene Zeit.“

Quelle: Langenscheidt Sprachkalender 2022, Englisch, 30.8.2022

Continue reading

1 2 3 17