Abstrakt · Buntstifte · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintragung 11. und 18.2.2021, Echsen in Farbe (c) Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 18.02.2021, Vers. 2 Echse, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 18.02.2021, Vers. 2 Echse, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Ich mag Echsen

Das schöne beim Zeichnen von Echsen: sie sitzen in der Regel still und lassen sich zeichnen. Wenn die Sonne die Echsenhaut beleuchtet, schillert sie in den buntesten Farben. Nichtsdestotrotz moche ich mein erste Echse, fast mit einer Linie gezeichnet lieber ohne Farbe.

Übrigens! Beide Zeichnungen sind fertig! Ihr müsst also nicht spekulieren, ich als Künstlerin sage, die Zeichnungen sind fertig! Signiert sind die Zeichnungen auch, die Abstrakte auf der Rückseite.

Wenn ihr ein Bild betrachtet, stellt ihr dann Gedanken dazu an, ob es Fertig oder Unfertig ist?

Blumen und Pflanzen · Buntstifte · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintragung 20.2.2021, Wolpertinger (c) Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 20.02.2021, Vers. 2, Wolpertinger, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 20.02.2021, Vers. 2, Wolpertinger, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Was ist das für ein Tier?

Erinnert ihr euch an meinen Blogbeitrag vom possierlichen Tierchen mit Pilzen? Wir diskutierten über Wolpertinger!

Heute also 2 neue Interpretationen zum Thema Wolpertinger. Ich überlege, ob ich diese Interpretation groß auf Leinwand inszeniere. Mal sehen.

Tagebucheintrag 20.02.2021, Vers. 1, Wolpertinger, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 20.02.2021, Vers. 1, Wolpertinger, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Hermann Hesse - Piktors Verwandlungen · Illustration · Was es sonst so gibt! · Zeichnung

Wie verschenkt man Glücksmomente? – Zeichnungen von Susanne Haun

Blog Historie

Diesen Blogbeitrag habe ich ähnlich schon im August 2010 gebloggt. Damals habe ich mir überlegt, was wir täglich an Glücksmomenten in unsere unmittelbare Umgebung verschenken könnten.


Eine andere lachte ihn an und streckte ihm eine gebogene rote Zunge lang entgegen - 2005 - 70 x 50 cm - Tusche auf Wildseidenpapier
Eine andere lachte ihn an und streckte ihm eine gebogene rote Zunge lang entgegen – 2005 – 70 x 50 cm – Tusche auf Wildseidenpapier

Kleine Freuden des Lebens

– Freundlichkeit – also ein Lächeln
– Freude bei der Arbeit
– KAFFEE oder Wasser
Es ist unglaublich, wie oft ich meine Bilder für eine Ausstellung aufgehangen habe, um die Räume anderer zu schmücken und mir nicht einmal ein Glas Wasser angeboten wurde!“ schrieb ich 2010. Heute passiert mir das in der Regel nicht mehr, vielleicht, weil ich besser abschätzen kann, wo ich ausstelle und wo ich lieber ablehne, auszustellen.
– Kleine Anekdoten – Smalltalks
– DANKE und BITTE also gute Kinderstube (das können wir unseren Kindern schon beibringen, die haben es dann leichter!)
– Großzügigkeit und Respekt

Eigentlich sind das alles Formen des normalen Umgangs miteinander und trotzdem findet man diese Dinge so selten …

Piktors Verwandlungen von Herman Hesse

Ich erzähle euch heute die Geschichte von Hesses Piktor und wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende.

Folgende Zitate inspirierten mich zu den Bildern, die 2005 mit Tusche und Pinsel mit einer Größe von 70 x 50 cm auf Wildseidenpapier entstanden:

Eines Tages nun verlief sich ein junges Mädchen in jene Gegend des Paradieses.
Deutlich spürte er, dass er in der Heimat und am Quell des Lebens sei.
Elefanten tauschten ihr Kleid mit Felsen.
… nahm immer mehr jene müde, ernste und bekümmerte Haltung an
Da griff Piktor, von übermächtigem Verlangen getrieben, nach dem schwindenen Steine.
Das Mädchen hörte in den Blättern des Baumes Piktor ein rauschen.
Der neue Falter aber, der frohe bunte Vogelschmetterling.
Bist du der Baum des Lebens?
Eine andere lachte ihn an und streckte ihm eine gebogene rote Zunge lang entgegen.


Abstrakt · Blumen und Pflanzen · Buntstifte · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintragung 7.2. und 9.2.2021, Aufregung (c) Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 09.02.2021, Aufregung, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 09.02.2021, Aufregung, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Die beiden heutigen Tagebucheintragungen passen nicht ein bißchen zusammen.

Aber macht es das nicht gerade spannend?

Es macht Freude, den Bleistift ohne eine gegenständliche Vorstellung über das Papier gleiten zu lassen.

Tagebucheintrag 07.02.2021, Der Geruch von Veilchen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 07.02.2021, Der Geruch von Veilchen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Blumen und Pflanzen · Buntstifte · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintragung 21.2.2021, Wolpertinger (c) Zeichnung von Susanne Haun

Was ist das für ein Tier?

Ich denke, dieses Tier auf der Zeichnung ist eine Mischung aus Katze, Fuchs und Maus. Vielleicht ein Wolpertinger?

Tagebucheintrag 21.02.2021, Pilzförmige Gewächse treffen auf Katze, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 21.02.2021, Pilzförmige Gewächse treffen auf Katze, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Abstrakt · Landschaft · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintragung 30.01.2021, Auf hoher See, Ein Drehbild (c) Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 21.01.2021, Auf hoher See, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 21.01.2021, Auf hoher See, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Einmal schaukelt das Boot auf den Wellen und zum anderen ist es gekentert. Wieder ein Drehbild.

Tagebucheintrag 21.01.2021, Auf hoher See, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021 - gedreht
Tagebucheintrag 21.01.2021, Auf hoher See, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021 – gedreht
Blumen und Pflanzen · Buntstifte · Engel · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintragung 30. – 31.1.2021, Ein Engel hat sich verflogen (c) Zeichnung von Susanne Haun

Doch besser mit Polychromes?

Ich fragte mich, ob die Bohnenstange, der Baum oder die Rankepflanze, was immer das längliche Gebilde sein soll, nicht besser bunt wäre und habe mich letztendlich entschieden, für die Ranke die grün,gelb, blauen Stifte zu verwenden.

Bei der Amaryllis war das keine Frage, sie sollte wenigstens ein wenig rot enthalten.

Entscheidungen

Es ist kaum zu glauben, dass die Kunst immer wieder Entscheidungen verlangt:

Ist ein Bild fertig? Verträgt es noch Farbe? Sollten noch Linien gesetzt werden? Ist die Komposition schlüssig?

Tagebucheintrag 31.01.2021, Amaryllis in Rot, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 31.01.2021, Amaryllis in Rot, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2021 · Zeichnung

Update: Film zum Selbstbildnis Kalender 1.1. – 31.1.2021 – Susanne Haun

Der Film zum gestrigen Blogbeitrag

Nach dem Update meines Blogs Ende letzten Jahres habe ich noch keinen Videofilm hochgeladen und gezeigt und so habe ich nicht bemerkt, dass der von mir groß angekündigte Film zu meinen Selfie – Kalendern nicht angezeigt wurde. Ich werde wohl in die Tiefen des WordPress einsteigen müssen, um diesen Fehler zu beheben, denn mein Tarif beinhaltet das Abspielen von Videos aus der eigenen Mediathek

Mein Vimeo Account

Nun habe ich den Film auf meinem Vimeo Account (-> Klick) hochgeladen. Das ist zwar nicht Sinn und Zweck der Sache, denn ich zahle ja extra dafür, dass ich Videos in der WordPress Mediathek hochladen und auf meinem Blog zeigen kann. Aber was soll’s, ich wollte euch den Film unbedingt zeigen.

Hier nun der Film zum Kalender 2021

Ich bin besonders von der Qualität des Tons der Kamera überzeugt. Ich habe kein externes Mikrofon verwendet. Einige Versprecher zeichnet das Video aus, ich hatte kein Konzept, habe einfach drauflos geplaudert.

Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2021 · Zeichnung

Selbstbildnis Kalender 1.1. – 31.1.2021 – Susanne Haun

Selbstbildnis Tagebücher, Foto von Susanne Haun (C) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Selbstbildnis Tagebücher, Foto von Susanne Haun (C) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Ein Kalender von den u.s.e BUCHmachern

Dieses Jahr habe ich mir ein A4 Wochenkalender für meine Selbstportraits ausgesucht. Schon vor dem Lockdown im Oktober kaufte ich ihn bei den u.s.e Buchmachern, die ihr Geschäft in dem Haus haben, wo sich auch mein Atelier befindet.

Meine neue Kamera

Zu Weihnachten hat mir der Liebste eine neue Kamera (Canon EOS 77D) mit Schwenkbildschirm und ausgesprochen guter Videofunktion geschenkt. Ich bin ganz begeistert und entdecke gerade die neuen Möglichkeiten, die mir dieses Gerät bietet. Neben den Fotos meiner Selbstportraits habe ich einen kleinen Film gedreht wo ich ein wenig zu den Portraits erzähle.

Wie findet ihr den Film?

Ich bin besonders von der Qualität des Tons der Kamera überzeugt. Ich habe kein externes Mikrofon verwendet. Einige Versprecher zeichnet das Video aus, ich hatte kein Konzept, habe einfach drauflos geplaudert.

„SUSANNE HAUN | Werkschau 2013 – 2020“ aus dem Eichhörnchenverlag

Meine Selbstbildnis Kalender werden auch in meiner Werkschau (siehe hier) vorgestellt und mit Hilfe eines QR-Codes können alle zu einem Jahr gehörigen Zeichnungen aufgerufen werden.

Für 8 Euro plus 2,70 Euro Porto innerhalb Deutschlands könnt ihr das Buch entweder unter diesem Link  (einfach dem Link zum Verlag zu meinem Buch folgen -> klick) im Eichhörnchenverlag kaufen oder ihr bestellt es bei mir (info@susannehaun.de) und ich sende es euch mit Widmung zu. Ihr bezahlt bei Lieferung, die Kontodaten findet ihr auf der mit der Publikation gesendeten Rechnung.

Hier gelangt ihr zur Vorstellung meiner Werkschau im Blog des Eichhörnchenverlags (-> Klick).

Marker · Projekt ohne Namen · Zeichnung

Projekt ohne Namen – Der Berg, das Boot, der Baum und schon … – Zeichnung von Susanne Haun

Baum, Berg und Boot, 24 x 37 cm cm, Marker auf Brockhaus, Aneignung, Zeichung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Baum, Berg und Boot, 24 x 37 cm cm, Marker auf Brockhaus, Aneignung, Zeichung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Was ist Heimat?

#62

Der Berg, das Boot, der Baum und schon …

 gibt mir Jürgen als Satzanfang vor.

Ich dachte mir, Mensch kann auch im Boot, auf dem Berg oder im Baum leben und so vollendete ich den Satz mit:

„… ist das Rezept für Heimat fertig“.

Die Heimat ist vieldiskutiert.

Brauche ich Heimat?

Habe ich eine Heimat?

Wie sieht meine Heimat aus?

Da ich bei der letzten Vollendung von Jürgens Satz (siehe hier) die letzte Katalogseite von Julian Schnabel verwendet habe, musste ich mir nun überlegen, wie ich weiter verfahre.

Neuer Satzanfang für Jürgen

#63
S: „Es ist immer wieder aufregend … „


Auf Instagram könnt ihr dem Projekt ohne Name auch hier verfolgen: >>> Klick<<<<

Den Verlauf des Projekts ohne Name, das am 24. November 2016 begann, habe ich auf einer Seite meines Blogs zusammengefasst (-> klick).


Brockhaus

Für diesen Satzanfang brauchte ich ein neues Medium, auf das ich mit meinen Markern zeichnen konnte. Das war nicht einfach, ich hatte jedoch einiges gesammelt.

Den Brockhaus, Band Nr. 1 habe ich aus einer „zu verschenken“ Kiste am Straßenrand mitgenommen. Es waren, glaube ich, noch einige Bände in der Kiste aber längst nicht alle. Ich werde anders als beim für die letzten Zeichnungen als Material verwendeten Katalog die Seiten nicht heraustrennen, sondern in das Buch malen.

In wie weit ich dabei bleibe, dass weiß ich noch nicht, das wird die Zeit zeigen.

Wikipedia Story

Übrigens? Habt ihr meinen Artikel (-> Klick) über die Wikipedia Story von Pavel Richter gelesen? Der Autor widmet der Geschichte des Brockhaus einige sehr interessante Seiten.