Blumen und Pflanzen · Zeichnung

Eine Art Edelweiss oder doch eine Mimose? Zeichnung von Susanne Haun

 

Edelweiss oder Anemone (c) Zeichnung von Susanne Haun
Edelweiss oder Anemone (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Bei Papa im Garten beginnt es an allen Ecken und Enden zu blühen. Ich mag diese kleine weiße Pflanze. Ist es eine Art Edelweiss oder eine Mimose oder vielleicht auch eine Anemone?

 

 

 

Portraitmalerei · Zeichnung

Papa – Zeichnung von Susanne Haun

 

Papa und ich haben unsere Rhythmen entwickelt, dazu gehört, dass wir gemeinsam Bares für Rares schauen, wenn ich da bin. Da ich ein absolut durchorganisierter Mensch bin, gehe ich jeden Donnerstag auf jeden Fall hin und wann es sich so ergibt. Aber der Donnerstag, das ist Papa-Tag. Da gebe ich den Lottoschein ab, sehe die Post durch und kaufe Buttercreme-Torte. Zwischendurch weinen wir gemeinsam um Mama. Es gibt immer Situationen, wo wir sie vor uns sehen und wo wir wissen, was sie nun gesagt hätte und beide sprechen wir noch mit ihr, manchmal laut, manchmal leise und manchmal in Gedanken.

 

Papa (c) Zeichnung von Susanne Haun
Papa (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Bei Bares für Rares schlafen wir in der Regel beide ein und halten unseren wohlverdienten Mittagsschlaf. Gestern bin ich wach geblieben, um Papa in seinen Fernsehsessel zu zeichnen. Das war nicht einfach, denn es ist schlechtes Licht im Wohnzimmer meiner Eltern.

Die Woche habe ich ein Faksimele eines Skizzenbuchs von Adolph von Menzel gekauft. Darin habe ich neben hervorragenden Zeichnungen auch gesehen, dass er Zeichnungen, die er nicht gelungen fand, einfach in seinem Skizzenbuch durchstrich. Das hat mir gefallen.

 

Betrachtungen zur Kunst · Portraitmalerei · Zeichnung

Vaters Zigarren – Zeichnung von Susanne Haun

Was verlangt die Kunst vom Kunstschaffenden? Immer wieder neue Ideen?

Wie paßt das „gute alte“ Portrait zu den ständigen neunen Ideen? Wie paßt die unendliche Linie von vorgestern und die den Betrachter einhüllende Linie dazu?

Ist nicht jeder Mensch einzigartig und damit das resultierende Portrait ebenso? Mein Vater raucht Zigarren, ist von der Statur sehr stattlich hat aber trotzdem sehr feingliedrige Hände. Ich habe ihn schon viele male portraitiert, ist er doch ein Model, das ich sehr gut kenne und das ich unkompliziert zeichnen kann.

Papa mit Zigarre (c) Zeichnung von Susanne Haun
Papa mit Zigarre Bild 1(c) Zeichnung von Susanne Haun

Ich mag das unfertige in dem Portraits auf Bild 1, das auf das wesentlich reduzierte.

Beim zweiten Gesamtportrait ist mir fast zuviel Ablenkung von den Haaren und der Kopfform.

Papa mit Zigarre (c) Zeichnung von Susanne Haun
Papa mit Zigarre (c) Zeichnung von Susanne Haun