Susanne Haun

Zitat am Sonntag — Michael Bockemühl über William Turner

Posted in Landschaft, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 17. Februar 2019

 

Die Zeichnung wird in den „Vorgang“ der Reise mit einbezogen, wird Teil des Erinnerungsprozesses. Er sah zeichnend.

Michael Bockmühl über William Turner

 

Marokko (c) Zeichnung von Susanne Haun

Marokko aus dem Bus heraus gesehen (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

 

 

___________________

Bockemühl, Michael, in: Powell, Cecilia, William Turner in Deutschland, München 1995, S. 8.

 

 

Flamingos offen zur Interpretation – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Betrachtungen zur Kunst, Blumen und Pflanzen, Engel, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 7. November 2011

Sir Andrew Marbot erschoss sich im Alter von 28 Jahren.

Er war der Meinung , dass seine Möglichkeiten erschöpft waren und er sah ein Leben voller Wiederholungen vor sich.
Marbot war einer der erste Kunstpsychologe und wurde 1801 geboren. Er traf mit vielen bekannten Größen seiner Zeit  wie William Turner, William Blake, Goethe, Schopenhauer, Lord Byron, Delacroix , Berlioz und vielen mehr zusammen.

Zuerst mache ich mir eine kleine Skizze für mein weiteres Vorgehen - Susanne Haun

Zuerst mache ich mir eine kleine Skizze für mein weiteres Vorgehen - Susanne Haun

Ich las das erste mal in Wolfgang Hildesheimers „Schule des Sehens“ von Marbot. Jedes Kapitel beginnt mit einem Zitat von ihm. Dem Kapitel von Francis Bacon steht folgenes voran:

„… Die Betrachtung des Bildes nötigt uns auf ein Gebiet, das kein anderes Kunstwerk für sich beanspruchen darf. Hier ist nichts mehr in Bewegung, wir sehen das Werk so, als habe der Künstler soeben erst den Pinsel abgelegt. Nun steht es da, offen zur Interpretation, die, wenn sie einmal erschöpfend gegeben ist, sich niemals mehr ändern wird.“

Der erste Flamingo sitzt auf seinen Beinen - Susanne Haun

Der erste Flamingo sitzt auf seinen Beinen - Susanne Haun

Ehrlich gesagt, verstehe ich das nicht, wieso niemals mehr ändern? Wird nicht jeder, der eine Interpretation abgibt seine Sicht der Dinge auf das Bild beschreiben.  Und wird nicht derjenige morgen oder nächsten Monat oder in 10 Jahren durch seine Erfahrung wieder andere Dinge im Bild entdecken?

Flamingos und andere Zeichnungen von Susanne Haun

Flamingos und andere Zeichnungen von Susanne Haun

Einer meiner Sammler möchte gerne Zeilen zu meinen heute gezeigten Flamingos schreiben. Ich freue mich darauf zu lesen, was er in diesem Bild sieht, das sehr vielschichtig ist und eben nicht nur aus Flamingos besteht.

Ich freue mich auch sehr, wenn der eine oder andere von euch liebe Leser eure Gedanken zu diesem Bild schreibt.

Akt und Landschaft – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Aktmalerei, Betrachtungen zur Kunst, Landschaft, Was es sonst so gibt!, Zeichnung by Susanne Haun on 22. Juli 2011

An manchen Tagen habe ich Lust auf die Linie. An solchen Tagen entstehen scheinbar „themenlose“ Zeichnungen aus der Freude geboren.

Dazu gehören die fünf Zeichnungen, die ich heute zeige. Sehe ich sie zusammen, so denke ich an das Meer und wie es sein müßte, jetzt im Meer zu schwimmen und die Wellen zu hören. Und das, obwohl ich nicht gerne schwimme – das Wasser ist mir zu nass – ich schaue mir das Meer lieber an!

Die Küste - Zeichnung von Susanne Haun -20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Die Küste - Zeichnung von Susanne Haun -20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Wenn ich an Meer denke, denke ich auch an William Turner. In der Zeitkunst vom Juni 2011 ist über ihn der Artikel „Das ganz andere Landschaftsbild“ abgedruckt.

Unter anderem wird dort berichtet:

„Er kombinierte in seinen Landschaftsbildern Feuer, Wasser, Luft und Erde auf neue Weise und erforschte intensiv ihre Beziehung zueinander. Dabei kam es ihm nicht so sehr auf eine harmonische Darstellung an, sondern er fand eine Daynamische Ausdrucksform für die ständigen Veränderungen, die sich in der Natur ergeben. “

Im Bucerius Kunst Forum wird eine Auswahl von Turners Landschaftsbildern bis zum 11.9. gezeigt. Interessant finde ich den kostenlosen MP3 Download der Audioguide Führung, den ich mir heruntergeladen und auf meinen iPod gespielt habe. Ich weiss schon, was ich bei der nächsten S-Bahn fahrt höre! Im September habe ich in Hamburg zu tun und freue mich schon, dann die Ausstellung zum MP3 File zu besuchen.

Boot am Strand - Zeichnung von Susanne Haun - 24 x 32 cm - Tusche auf Bütten

Boot am Strand - Zeichnung von Susanne Haun - 24 x 32 cm - Tusche auf Bütten

%d Bloggern gefällt das: