Susanne Haun

Akt und Landschaft – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Aktmalerei, Betrachtungen zur Kunst, Landschaft, Was es sonst so gibt!, Zeichnung by Susanne Haun on 22. Juli 2011

An manchen Tagen habe ich Lust auf die Linie. An solchen Tagen entstehen scheinbar „themenlose“ Zeichnungen aus der Freude geboren.

Dazu gehören die fünf Zeichnungen, die ich heute zeige. Sehe ich sie zusammen, so denke ich an das Meer und wie es sein müßte, jetzt im Meer zu schwimmen und die Wellen zu hören. Und das, obwohl ich nicht gerne schwimme – das Wasser ist mir zu nass – ich schaue mir das Meer lieber an!

Die Küste - Zeichnung von Susanne Haun -20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Die Küste - Zeichnung von Susanne Haun -20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Wenn ich an Meer denke, denke ich auch an William Turner. In der Zeitkunst vom Juni 2011 ist über ihn der Artikel „Das ganz andere Landschaftsbild“ abgedruckt.

Unter anderem wird dort berichtet:

„Er kombinierte in seinen Landschaftsbildern Feuer, Wasser, Luft und Erde auf neue Weise und erforschte intensiv ihre Beziehung zueinander. Dabei kam es ihm nicht so sehr auf eine harmonische Darstellung an, sondern er fand eine Daynamische Ausdrucksform für die ständigen Veränderungen, die sich in der Natur ergeben. “

Im Bucerius Kunst Forum wird eine Auswahl von Turners Landschaftsbildern bis zum 11.9. gezeigt. Interessant finde ich den kostenlosen MP3 Download der Audioguide Führung, den ich mir heruntergeladen und auf meinen iPod gespielt habe. Ich weiss schon, was ich bei der nächsten S-Bahn fahrt höre! Im September habe ich in Hamburg zu tun und freue mich schon, dann die Ausstellung zum MP3 File zu besuchen.

Boot am Strand - Zeichnung von Susanne Haun - 24 x 32 cm - Tusche auf Bütten

Boot am Strand - Zeichnung von Susanne Haun - 24 x 32 cm - Tusche auf Bütten

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Coco Niehoff Kunst/Malerei/Gedanken said, on 22. Juli 2011 at 21:37

    JO und Do sind heute vom Meer wiedergekommen, Orkanböen haben das neue Zelt fast zerissen und so ist unser Kurzurlaub auch ins Wasser gefallen.
    Aber noch ist der Sommer ja nicht vorbei.
    Bei William Turner dachte ich zuerst an „Fluch der Karibik“……schäm, ich bin ein Kunstbanause;-)
    Aber passt ja auch wieder irgendwie:-)))))

    Schöne Zeichnungen, ich mag deine Landschaften die nur aus Linien bestehen, der Strand oder Wellen……
    Gruß Coco

    • susannehaun said, on 23. Juli 2011 at 07:32

      Ja, Coco, der Fluch der Karibik paßt auch irgendwie – ist ja auch Meer ……
      Schade für die Mädels und natürlich auch für euch, dass das Festival so buchstäblich ins Wasser gefallen ist.
      Heute Morgen regnet es in Berlin wenigstens nicht ….
      Grüße von Susanne

  2. Ulli said, on 23. April 2018 at 19:13

    Auch diesen Beitrag möchte ich gerne verlinken…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: