Susanne Haun

Impressionen vom Weddingmarkt – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Weddingmarkt by Susanne Haun on 2. Juli 2018

 

Einige von euch haben es vielleicht schon bemerkt, ich schreibe seit einiger Zeit Artikel im Kiezmagazin Weddingweiser https://weddingweiser.de/. Mein dort erschienener heutiger Artikel kündigt das Händlerfrühstück am Mittwoch an (siehe hier) und mein  nächster Artikel wird vom gestrigen Weddingmarkt handeln.

Trotzdem werde ich heute hier „zwei Worte“ zu meiner Kunst auf dem Weddingmarkt schreiben. Wenn ich für den Weddingweiser schreiben, dann wechsel ich die Perspektive, nicht meine Kunst steht im Vordergrund, sondern ich berichte global vom Event.

Der Stand neben mir war an eine Betreiberin aus Dresden vermietet, die mit ihrem Auto liegenblieb. So konnte ich den zweiten Stand auch nutzen. Das war sehr gut jedoch aufwendig von der Handhabung, ich pendelte zwischen den Ständen umher und hatte Glück, dass meine Schwägerin Gitti Nachmittags zur Hilfe kam. Natürlich unterstützte mich Micha wie immer von Morgens bis Abends. Beiden ein dickes Dankeschön dafür.

Den Rest des Tages lasse ich in Fotos vorüberziehen:

 

 

 

 

Weddingmarkt – diesen Sonntag ist es wieder so weit! – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Weddingmarkt, Zeichnung by Susanne Haun on 25. Juni 2018

 

 

Banner JULI Weddingmarkt Leopoldplatz Berlin

 

Diesen Sonntag  findet ihr mich auf dem Weddingmarkt auf dem Leopoldplatz.

Ich werde einen der neuen Stände des Marktes bespielen und freue mich auf euren Besuch!

 

 

Am Sonntag, den 01. Juli 2018 von 12–19 Uhr geht der Weddingmarkt in die dritte Runde der Saison. Die Besucher erwartet ein entspannter Sonntag mit 70 hochwertigen und abwechslungsreichen Ausstellern, 8 Streetfood-Ständen, sowie einem abwechslungsreichen Nebenprogramm.

Gezeigt wird die hochwertige Vielfalt des lebendigen Stadtteils. Kunsthandwerker, Designer und Künstler zeigen ihre Arbeiten: Illustrationen, Malereien, Keramik, Mode, Schmuck und vieles mehr.

 

Forró, Brasilianische Tänze am 1. Juli auf dem Weddingmarkt in Berlin am Leopoldplatz (c) Foto Weddingmarkt

 

Neben dem Marktbetrieb, wird ein spannendes Nebenprogramm geboten. Ganztägig kann man sich mit der Camera Minutera  fotografieren lassen, den Schauspielern des Prime Time Theaters begegnen, Live Musik vor der Kirche lauschen, sich von einer Comic Zeichnerin portraitieren lassen, die Hände mit Henna-Bemalung verzieren lassen oder sich im Massage Zelt Entspannung gönnen. Ab 15 Uhr werden zahlreiche Forro Tänzer einen brasilianischen Paartanz auf dem Platz aufführen. Weddinger Gastronomen verwöhnen die Besucher mit Streetfood – von Kaffee, Eis, Burger, scharfen mexikanischen Fladen, bis hin zu ausgefallenen asiatischen Kreationen, ist alles für den anspruchsvollen Gaumen dabei.

Hier ein paar Fotos zur Einstimmung von meinem Stand im Juli 2016:

 

 

Der Eintritt zum Markt ist frei. Die nächsten Termine für den Markt sind der 1.Juli, 5. August, 2. Sept. 2018, jeweils von 12–19 Uhr. Alle Informationen zu dem Markt findet ihr online unter wedding-markt.de (siehe hier).

Anbindung: U6 & U9 Leopoldplatz, Bus: 120, 142, 221, 247, 327

ProfilBild Juli Weddingmarkt Berlin Leopoldplatz

WEDDINGMARKT
http://www.wedding-markt.de
http://www.facebook.com/weddingmarkt
weddingkulturmarkt@gmail.com

ORGANISATION
Sabrina Pützer
Hochstädter Str. 5, 13347 Berlin
0157-78799467

Ein schöner Tag auf dem Weddingmarkt – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Weddingmarkt by Susanne Haun on 4. Juli 2016

 

Auf einem Markt, der draußen stattfindet ist, ist das Wichtigste, dass das Wetter trocken ist. Wir hatten großes Glück, bis auf einen kleinen Schauer am Ende des Markts strahlte die Sonne und es war kontinuierlich voll.

 

Fertig mit meinem Stand Susanne Haun auf dem Weddingmarkt 3. Juli 2016 (c) Foto von M.Fanke

Fertig mit meinem Stand Susanne Haun auf dem Weddingmarkt 3. Juli 2016 (c) Foto von M.Fanke

 

Der Weddingmarkt (siehe hier) liegt wunderschön am Nordufer und viele der Besucher waren unter 30 Jahre alt. Im  Sprengel Kiez, ein Teil des Weddings, haben viele Studenten ihre Wohnungen. Der Uferstreifen des Hohenzollernkanals lädt zum verweilen ein. Das Programm war buntgeschmischt. Es gab neben der Kunst verschiedene Kunsthandwerke, Essstände und auch das berühmte Prime Time Theater mit seinem Dauerbrenner „Gutes Wedding schlechtes Wedding“ (siehe hier) war vertreten.

Neben mir stand der Verlag Round not Square (siehe hier). Ich werde sie in nächster Zeit besuchen gehen, denn ihr Publikationsformat – die Rolle – interessiert mich sehr, erstelle ich doch Zeichnungen im selben Format (siehe hier).

Meine Intention und mein Ziel für die Beteiligung am Weddingmarkt, mich meinem Weddinger Kiez vorzustellen, ist voll erfüllt worden!

 

 

%d Bloggern gefällt das: