Tagebucheintrag 20.09.2022, Der Uhrmacher, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Tagebucheintragungen September 2022 – Ist es ein Hutmacher oder doch ein Clown?

Susanne Haun Tagebucheintrag
Zeichnerische Notizen vom Tag

20 x 15 cm, Tinte und Buntstifte auf Silberburg Büttenpapier

Was bedeuten Märchen heute?
Erleben wir in Fantasy Büchern und Filmen eine Renaissance der Märchen?
Und „Who the F* is Alice?“?

Diese Frage stellte die Gruppe Smookie, hier der gesamte Liedtext (Klick).

Continue reading

Tagebucheintratung 25.08.2022, Boris trank gerne Kaffee und hatte eine Beinprothese, 1, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Heinrich Böll – Gruppenbild mit Dame – Die Prothese – Zeichnungen von Susanne Haun

Illustration von Susanne Haun zu Heinrich Bölls Gruppenbild mit Dame

Heribert Kremp und die Stunde der Tasse Kaffee

Im und nach einem Krieg gehört es zu einem vertrauten Stadtbild, dass Menschen, nach dem 2. Weltkrieg vorwiegend Männer, mit fehlenden Gliedmaßen zu sehen sind. In der Pause in der Kranzbinderei servierte Ilse Kremer Kaffee „Plörre“. Der beinamputierte Heribert Kremp schlägt Boris die Tasse mit seiner Beinprothese aus der Hand. Die Tasse fällt weich und zerbricht nicht. Da Kaffee zu dieser Zeit sehr knapp ist, füllt Leni die Tasse mit ihrem eigenen Kaffee neu für Boris und verzichtet auf den eigenen Kaffee.

Continue reading

Tagebucheintrag 17.08.2022, Es soll Blumen regnen, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Heinrich Böll – gespaltene Gesellschaft – Zeichnungen von Susanne Haun

Illustration von Susanne Haun zu Heinrich Bölls Gruppenbild mit Dame

„kleines“ Sittengemälde

1974 schrieb Böll den Roman Guppenbild mit Dame. Böll beschreibt das Leben der Leni Pfeiffer, einer Frau des Jahrgangs 1922. Ich habe meine Arbeit zum Buch wieder aufgenommen. Der Abstand hat mir gut getan, auch, wenn ich nicht zeichne, die Worte schwirren in meinem Kopf herum und formen sich zu Bildern.

Böll schreibt ein Sittengemälde von Zeit im und nach dem 2. Weltkrieg. Natürlich kann auch eine Zeichnung ein Sittengemälde sein. Ein Sittengemälde stellt mit Worten oder eben in einer Zeichnung / Gemälde die allgemeinen Gepflogenheiten, Normen und den moralischen Zustand der Gesellschaft dar.

Continue reading

Tagebucheintrag 22.07.2022, Alle Feuer der Welt, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Buettenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Tagebucheintragungen 23. Juli 2022 – Und nun zu Ihnen – in einer Linie

Susanne Haun Tagebucheintrag

Sprachlosigkeit

Was erzählen die Menschen, wenn sie plötzlich von einem Mikrofon überrascht werden?
Empfindet ihr es auch als Schwierig, wenn ihr ein Video mit einem Künstlerstatement sprechen sollte?

Ich finde diese Aufnahmen lustig zu erstellen. Wenn ich sie einfach frei von der Leber weg spreche, werden sie am Besten.
Aber wann spricht man vor einem Mikro bzw. Handy schon frei von der Leber weg?

Das ist wahrscheinlich alles eine Frage der Übung.

Continue reading

1 2 3 85