Herbst - Zeichnung und Foto von Susanne Haun (c) VG Bild Kunst, Bonn 2008

Zitat am Sonntag – Pavel Kosorin

Zeichnung von Susanne Haun zum Zitat von Pavel Kosorin

„Der Herbst ist die Jahreszeit,
in der die Natur die Seite umblättert.“

Pavel Kosorin, *1964, tschechischer Journalist und Humanist

Quelle: GartenFlora, November 2021, 73. Jahrgang, Berlin 2021, Seite 32.

Die Pariser Galerie Singulart zum Gemälde:
„Hauns Atelier ist voller gesammelter Blätter, Kastanien, Bucheckern, Zweige und ähnliches, was sie auf ihren Spaziergängen sammelt. Das Gesammelte wird sowohl in ihren Zeichnungen als auch in ihren Gemälden verarbeitet. Am Herbst mag sie die warmen Töne, mit denen das Gesicht der Betrachter:in in die Augen schaut als wolle es uns sagen: „Der Herbst ist da!“.
Auch hier verwendet Haun ihr bevorzugtes Material: Tusche. Geschickt wechseln sich so Acrylflächen mit Tuschelinien ab und schaffen Bewegung im Bild.“

Continue reading

Bist du der Baum des Lebens? inspiriert von Hermann Hesses Piktors Verwandlung, Gemaelde von Susanne Haun, 280 x 140 cm (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Bist du der Baum des Lebens? – Gemälde von susanne Haun

Gemälde von Susanne Haun

Haun hat sich beim Motiv des Gemäldes von Hermann Hesse und seinem heiteren Märchen Piktors Verwandlung inspirieren lassen. „Der neue Falter aber, der frohe bunte Vogelschmetterling“ heisst es in der Geschichte. Der gelbe Vogel scheint eine Mischung aus Blume und Paradiesvogel zu sein. Ein Fuß deutet den Bezug zum Menschen, zu Piktor selber, an. Hesse erzählt in dem Märchen eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die Liebe überwindet die Einsamkeit, Erlösung wird in der Liebe gefunden. 
Die sehr große Leinwand wird ohne Keilrahmen angeboten, das Bild kann auf einen Keilrahmen bis zur Breite 5 cm aufgezogen werden.

Continue reading

Der neue Falter aber, der frohe bunte 0 Vogelschmetterling, Gemaelde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Der Paradiesvogel – Gemälde von susanne Haun

Gemälde von Susanne Haun

Bestandsaufnahme Leinwände
Ihr habt es vielleicht schon gemerkt, ich habe begonnen, meine Leinwände von Anfang bis Mitte 2000 zu bloggen. Es ist eine Werkaufnahme und mit dem Bloggen ergänze ich auch mein Werkverzeichnis.
Der Rhythmus der Arbeit sieht wie folgt aus:

Kunstwerk aus dem Lager holen
Kunstwerk fotografieren
Fotos des Kunstwerks bearbeiten, Auswahl der Fotos für die Veröffentlichung treffen
Verkleinerte ausgewählte Fotos des Kunstwerks in Blog hochladen
Kunstwerk in Singulart anbieten
Kunstwerk im Blogbeitrag beschreiben (was ich gerade tue 🙂 )
Kunstwerk in meine Werkverzeichnis Datenbank (ninox) übernehmen

Klosterscheune Zehdenick

Viele meiner goßen Gemälde sind während der Ausstellung 2007 in der Klosterscheune Zedenick gezeigt worden.

Mein Gemälde hat zwei Titel: „Der neue Falter aber, der frohe bunte Vogelschmetterling“ nach einem Zitat von Hermann Hesse oder aber der Paradiesvogel, wie er auch in der Preisliste in Zehdenick zu finden ist.

Continue reading

Der Wolf, einsamer Jäger, 148 x 42,5 cm, Acryl auf Leinwand, Gemälde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Der einsame Wolf, Jäger und Gejagter – Gemälde von Susanne Haun (Übermalung)

Der einsame Wolf, Jäger und Gejagter – Gemälde von Susanne Haun (Übermalung)
Noch vor einiger Zeit war der Wolf vom Aussterben bedroht, mühsam wurde er wieder in den Wäldern angesiedelt. Aufgrund des Jagdverbots der Wölfe vergrößerte sich die Population wieder und der Wolf hat eine Überlebenschance.
Doch der Mensch ist Mensch, schon werden wieder Stimmen laut, dass das Jagdverbot aufgehoben wird, weil der Wolf eben Wolf ist und Nutztiere jagd.
Es erscheint mit wie ein immer währender Kreislauf. Haben Tiere eine Chance, gegen den Menschen zu bestehen? Ist der Mensch der grausamste, brutalste Jäger?
Diese Fragen im Kopf entstand der Wolf auf der Leinwand.

Continue reading

Drei Frauen - Grün mit Eule, Dreiteiliges Gemälde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Natur in mehreren Teilen – Gemälde von Susanne Haun

Susanne Haun – Gemälde
Seit einem Jahr arbeite ich aktiv an meinem Werkverzeichnis. Ich empfinde das Werkverzeichnis als zu intim, um es im vollen Umfang zu veröffentlichen. Gerne zeige ich aber immer wieder Auszüge daraus. Stück für Stück hole ich Leinwände aus meinem Lager, um sie in meinem Galerieraum zu fotografieren und im Werkverzeichnis zu archivieren.

Continue reading

1 2 3 5