Susanne Haun

Sehnsuchtsbergbild oder Österreich verkehrt herum – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Landschaft, Zeichnung by Susanne Haun on 23. Februar 2012

Seit zwei Jahren kann der Kunstliebhaber meine Arbeiten in der Turmgalerie in Imst in Tirol Österreich finden.

Ich mag die Berge Tirols sehr, die zerklüfteten Wände und majestetischen Bergspitzen. Ingrid Thurner hat seit einiger Zeit ein iPad und fotografiert seither ihre Umgebung und zeigt die Fotos in Facebook. So wuchs meine Sehnsucht nach den Bergen und es entstand in den letzten Tagen ein
Sehnsuchtsbergbild.

Sehnsuchtsberg (c) Zeichnung von Susanne Haun - 50 x 70 cm - Tusche auf Bütten

Sehnsuchtsberg (c) Zeichnung von Susanne Haun - 50 x 70 cm - Tusche auf Bütten

Was ich dabei sehr faszinierend fand ist, dass ich in der ersten Stufe das Bild auch auf den Kopf drehen konnte und es einen genauso harmonischen und guten Eindruck machte wie richtig herum!

Sehnsuchtsberg verkehrt herum (c) Zeichnung von Susanne Haun

Sehnsuchtsberg verkehrt herum (c) Zeichnung von Susanne Haun

Bei dieser Zeichnung habe ich zwischen den einzelnen Schritten das Bild viel betrachtet und mich dann entschieden, wie ich weiter verfahren soll. Die Fotos von Ingrid haben mich nur angeregt, aber ich habe kein Abbild geschaffen sondern die Berge, Wege, Steine und Häuser so gesetzt wie ich sie mir gerade erträumt habe.
.


.

Österreich verkehrt herum – Zeichnung von Susanne Haun

Vernissage in Imst und Fahrt nach Freiburg – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Zeichnung by Susanne Haun on 19. November 2011

Die Vernissage in der Turmgalerie Imst gestern war eine sehr gelungene Veranstaltung und ich möchte mich nochmals herzlich bei Ingrid Thurner, der Galeristin bedanken.

Ich lasse die Bilder sprechen, bin ich doch inzwischen bei Annette Pehnt und ihrer Familie in Freiburg zu Besuch. Annette hat die Geschichten zu unserem Sternzeichenbuch geschrieben und ich freue mich auf die Unterhaltungen, die jetzt folgen.

Hängen in Imst, Österreich in der Turmgalerie – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Zeichnung by Susanne Haun on 18. November 2011

Gestern sind wir mit dem Auto voller Bilder in Imst angekommen und haben auch gleich die Ausstellung gerahmt und gehangen.

Ingrid hat weiße Rahmen gekauft und Oxana hat uns auch ihre Bilder mit weißen Ramen mitgegeben. Wir sind sehr zufrieden mit dem Gesamteindruck und ich zeige euch einige Fotos vom Hängen und Rahmen.

Heute haben wir die Preisliste erstellt, geputzt und Nummern geklebt. Nun ist etwas Zeit vor der Vernissage, um die wunderschöne Tiroler Landschaft zu geniessen.

Geschafft - Foto von Daniel Bücher

Geschafft - Foto von Daniel Bücher

Wir fahren nach Imst (Amerika) wer fährt mit? – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Zeichnung by Susanne Haun on 17. November 2011

Morgen ist die Ausstellungseröffnung in der Turmgalerie in Imst.

Einladung zur Ausstellung in der Turmgalerie Imst

Einladung zur Ausstellung in der Turmgalerie Imst

Wir fahren also nicht nach Amerika aber der Schüttelreim aus meiner Kindheit ist mir noch in guter Erinnerung.

Heute sind wir auf der Autobahn aber ich schreibe diese Zeilen gestern. Ihr wißt ja, dass ich, wenn ich nicht ans Internet heran komme „vorblogge“.
Es gibt bei WordPress die Möglichkeit, Beiträge zu planen. So sitze ich heute für euch gestern am Schreibtisch und schreibe.

In Berlin sind wir in der glücklichen Lage, in drei (3!) Boesner einkaufen gehen zu können, in Mariendorf, Charlottenburg und Prenzlauer Berg. Am nächsten für mich ist das Boesner Charlottenburg und so habe ich dort heute (für euch gestern) mein Buch entdeckt und verschiedene Büttenpapier Passepartouts  gekauft. Die Galeristin Ingrid von der Turmgalerie hat mir die Rahmenmaße durchgegeben und da keines der Blätter den Rahmenmaßen entsprechen arbeite ich mit Passpartouts und Tonkartons. Es hat Spaß gemacht, die passenden Dinge zurecht zu suchen.

Ein Glück habe ich die Zeichnungen bei der Wahl der Passepartouts mitgenommen - Foto von Susanne Haun

Ein Glück habe ich die Zeichnungen bei der Wahl der Passepartouts mitgenommen - Foto von Susanne Haun

Die Berge und wie Hesse das Wesen der Kunst sieht – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Landschaft, Zeichnung by Susanne Haun on 3. Oktober 2010

Ich mag die Berge sehr. Sie sind so majestetisch, unangreifbar und bedrohlich.

Die Berge auf dem Weg von Imst nach Innsbruck - Foto von Susanne Haun aus dem Auto heraus

Die Berge auf dem Weg von Imst nach Innsbruck - Foto von Susanne Haun aus dem Auto heraus

Bei unserem kurzen Aufenthalt in Imst, Österreich war nicht viel Zeit zum Zeichnen, und so gehen in die heutige Zeichnung viele meiner Emotionen von den Bergen ein. Die fleissigen Lieschen vorne mit den Regentropfen, die ich bei unserem Spaziergang in Imst spürte, die vielen Fassadengesichter, die uns von den imster Häusern anschauten und bei denen mir war als ob sie die Stützen der Berge und nicht die der Häuser waren und Berge, die die meiste Zeit in Nebel verhüllt ware. Und so kombinierte ich heute all dieses für meine Zeichnung, die die Natur in Imst an einem Herbsttag bei Regen zeigt.

Ich beginne mit einem fleissigen Lieschen - Zeichnung von Susanne Haun

Ich beginne mit einem fleissigen Lieschen - Zeichnung von Susanne Haun

In der Lektüre für Minuten wird Herman Hesse wie folgt zitiert:

„Es gehört zum Wesen der Kunst, dass sie Realität zu gesteigertem Ausdruck bringt und einen geheimen Sinn der Natur enthüllt, den zu finden oder zu erdichten dem Menschen ein uraltes Bedürfnis ist.“

Das, was ich in meinen Bildern darstelle, dafür hat Hesse die Worte gefunden.
Halt, hier hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen, Hesses Worte waren vor meinen Bildern da…..

Naturgewalt Berg - Zeichnung von Susanne Haun - 48 x 36 cm - Tusche auf Bütten

Naturgewalt Berg - Zeichnung von Susanne Haun - 48 x 36 cm - Tusche auf Bütten

Petunien oder Hängen und Vernissage in der Turmgalerie in Imst – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Zeichnung by Susanne Haun on 2. Oktober 2010

Vorgestern sind wir schon um halb drei in Imst an der Turmgalerie eingetroffen und haben uns gleich mit Ingrid der Galeristin und Helga ihrer guten Seele ans hängen der Bilder gemacht und uns bei der Arbeit kennen und schätzen gelernt. Ingrid habe ich über Facebook kennen gelernt. Sie sah meinen Blog und interessierte sich für meine Zeichnungen und schon vor einem Jahr vereinbarten wir die Ausstellung.

Als der Redakteur von der Tiroler Tageszeitung kam, waren wir so schon fast fertig mit dem Aufbau der Ausstellung.

Ingrid und ich nach getaner Arbeit - Foto von Andreas Mattern

Ingrid und ich nach getaner Arbeit - Foto von Andreas Mattern

Die harmonische und erfolgreiche Vernissage gestern werde ich noch lange in Erinnerung behalten. Ich führte viele Gespräche und lernte Suzi und ihren Mann sowie Renate aus Facebook kennen. Es kam auch noch ein Herr von der örtlichen Presse.

Nun sitze ich im Auto und Andreas fährt uns wieder nach Berlin zurück..

Auf dem Balkon des Appartements wuchsen wie es sich für Tirol gehört, Petunien, mit meinem neuen ArtPen, einen Füllfederhalter von Rotring, konnte ich den Tag mit meiner morgendliche Zeichnung beginnen.

Petunie - Zeichnung von Susanne Haun - A5 Skizzenheft

Petunie - Zeichnung von Susanne Haun - A5 Skizzenheft

Für unterwegs habe ich immer kleine Taschenbücher zum lesen mit. In einem Antiquariat habe ich aus der Kunstheftreihe „Maler und Werk“ den Band von Otto Müller entdeckt und dort das Zitat

„Hauptziel meines Strebens ist, mit größtmöglicher Einfachheit Empfindung von Landschaft und Mensch ausdrücken“ – Otto Müller

Otto Müller spricht mir aus der Seele!

Blaue Blume und Ausstellung der Zeichnungen von Susanne Haun in der Turmgalerie Imst

Posted in Ausstellung, Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 24. September 2010

Am Freitag, den 1.10.2010 wird meine Ausstellung
„Femmes et Fleurs“ – „Frauen und Blumen“
in der Turmgalerie Imst in Österreich in der Nähe von Innsbruck eröffnet.

Turmgalerie in Imst

Turmgalerie in Imst

Ingrid und ich haben die Ausstellung schon vor so langer Zeit besprochen, wir haben uns näher über Facebook kennen- und schätzen gelernt. Ich freue mich immer wieder, dass durch das Internet die Welt näher zusammen rückt und bin immer wieder erstaunt, wie schnell die Zeit dann vergeht und ein Termin da ist!

Einladung Ausstellung Susanne Haun in der Turmgalerie Imst

Einladung Ausstellung Susanne Haun in der Turmgalerie Imst

Zum Ausstellen war ich das letzte mal 2005 in der Nähe von Imst – in Innsbruck. Ich stellte dort mit Andreas und meiner Kollegin Marie-Claire Feltin aus. Ich habe mir gerade die Fotos angeschaut und bin erstaunt, wieviel 5 Jahre ausmachen – sicher man sieht das Vergehen der Zeit an den Kindern – ich sehe es aber auch an Andreas und mir.

Ich fünf Jahre jünger vor meinen Bildern

Ich fünf Jahre jünger vor meinen Bildern

Blaue Blume - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 22 cm - Tusche auf Bütten

Blaue Blume - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 22 cm - Tusche auf Bütten

%d Bloggern gefällt das: