Susanne Haun

Impressionen der Ausstellungseröffnung in Bad Doberan

Posted in Ausstellung, Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 15. März 2013

Gestern Abend war die Ausstellungseröffnung „Sternzeichen“ in der Galerie Severina.

Es war eine gelungene, erfolgreiche Veranstaltung. Die Arbeiten können bis zum 11. Mai betrachtet werden.

Ostseezeitung vom 14.3.2013

Ostseezeitung vom 14.3.2013

Außerdem ist von mir eine Mappe mit Zeichnungen und Radierungen in der Galerie verblieben, Frau Höppner, die Galeristin, zeigt sie gerne den Besuchern.

Es steht in den Sternen – Sternzeichen von Susanne Haun

Posted in Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 12. März 2013

Galerie Severina
Ausstellungseröffnung Sternzeichen
Aquarelle und Zeichnungen von Susanne Haun, Kerstin Mempel, Frank Koebsch und Petra Rau
Am Donerstag, den 14. März 2013 um 19.00 Uhr

Severinstr. 12, 18208 Bad Doberan
Mo – Fr 10 – 13.30 und 14 – 18 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr

15. März – 11. Mai 2013

Ich werde morgen schon nach Bad Doberan fahren, um die Ausstellung mit Frau Höppner, der Galeristin, und Frank Koebsch aufzubauen.
Ich hoffe, ich finde auch die Zeit in Heiligendamm das Meer zu zeichnen.

6 Jungfrau (c) Zeichnung von Susanne Haun

6 Jungfrau (c) Zeichnung von Susanne Haun

Die Sternzeichen – Zeichnungen sind im Buch Sternzeichen zusammen gefaßt.

Die Texte hat Annette Pehnt geschrieben.
Sie hat letztes Jahr mit ihrem Buch „Die Chronik der Nähe“  zwei große Preise gewonnen:
Solothurner Literaturpreis
Hermann-Hesse-Literaturpreis

7 Waage (c) Zeichnung von Susanne Haun

7 Waage (c) Zeichnung von Susanne Haun

Am 20. März liest die aus Freiburg kommende Annette in der Humboldtbibliothek Reinickendorf. Ich habe Annette jetzt ein knappes Jahr nicht mehr gesehen und bin auf ihre Lesung gespannt:
Mittwoch, 20. März 2013, Beginn 19.30 Uhr, Humboldt-Bibliothek
LESEZEICHEN – LITERATUR live IN TEGEL
Annette Pehnt liest aus ihrem neuen Roman „Chronik der Nähe“ (Piper).
Eine Veranstaltung der VHS Reinickendorf und der Humboldt-Bibliothek
Eintritt: 7,- € / erm. 4,- € (für Schüler)

Impressionen vom weiss tragenden Sommer – Bericht von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Zeichnung by Susanne Haun on 11. Februar 2013

Gestern haben Conny Niehoff und ich unsere Ausstellung in der alten Bahnhofhalle in Berlin, Friedenau eröffnet.

Was soll ich sagen? Es war eine wirklich gelungene Veranstaltung, es gab von Nina eine Einführung in unsere Arbeit und Sylvia hat unsere Arbeit besungen. Herzlichen Dank an die beiden und unsere Gäste.

Den besten Eindruck vermitteln die Fotos, die ich euch hier zeige. Auch ein Dankeschön an Wibe und Manfred, die so fleissig fotografiert haben.

 Impressionen zur Vernissage Weiss (c) Foto von Wibe

Impressionen zur Vernissage Weiss (c) Foto von Wibe

Fällt euch Connys Outfit auf? Es ist von der Designerin Susanne Klaus, Ludisia Modedesign. Wenn ihr neugierig auf mehr seid, besucht doch ihre Webseite unter www.ludisia.de.

Nach der Ausstellung ist vor der Ausstellung. Meine Arbeiten werden als nächstes im Rahmen des Sternzeichen-Projektes in der Galerie Severina in Bad Doberan, Severinstr. 12, 18209 Bad Doberan zu sehen sein. Die Ausstellungseröffnung ist am Donnerstag, den 14. März 2013 und ich werde auch persönlich anwesend sein.
Bei der Ausstellungseröffnung sind die Arbeiten von Kerstin Mempel, Frank Koebsch, Petra Rau und mir zu sehen.

For my English-speaking readers:
Yesterday Conny Niehoff and I opened our exhibition in the old station hall in Berlin, Friedenau.
What can I say? It was a really successful event, there was Nina read about our paintures and Sylvia sang about them, see the photos that I show you here. Also a thank to Wibe and Manfred, who photographed so busy.

Der große Refraktor – Bericht von der Sternwarte Bergedorf von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 21. August 2012

Von Freitag bis Sonntag befand ich mich in einem sehr atmosphärischen Raum; dem Großen Refraktor der Hamburger Sternwarte Bergedorf.

2008 wurde die Anlage zum Kulturdenkmal von nationalen Rang ernannt und es besteht dir Hoffnung, das demnächst der Titel Weltkulturerbe dazu kommt. Dieses Jahr ist die Anlage 100 Jahre alt geworden.

Die Sternwarte wurde 1906 – 1912 gebaut. Sie ist anders, als die Sternwarten, die ich bisher kennen gelernt habe. Meistens bestehen die Anlagen nur aus einer Kuppel, in Bergedorf aber gibt es einen ganzen Komplex im Grünen mit mehreren Gebäuden wie Sonnenbau, Großer Refraktor, Meridiankreis, Äquatorial …So hat der Sternenschauer in Bergedorf sehr viele Möglichkeiten.

Der Blick von oben faszininiert mich so sehr (c) Foto von Susanne Haun

Der Blick von oben faszininiert mich so sehr (c) Foto von Susanne Haun

Die Sternwarte wird von der Hamburger Uni betrieben, die Veranstalter der vision sternwARTe ist aber der Verein zur Förderung von Kunst, Kultur & Kommunikation in Bergedorf e.V.

Das Teleskop im großen Refraktor kann auf 9 Meter ausgefahren werden, der Boden wird mit den Betrachter auf 4 Meter höhe hinaufgezogen. In der zweiten Ebene kann der Sternenschauer auf der Balustrade durch das Fernglas schauen und es auch in die gewünschte Richtung drehen. Zu gerne hätte ich das erlebt aber während der Messe ist es zu aufwändig erklärte mir der Veranstalter. Wir hätten dann wohl auch unsere Stellwände räumen müssen und das wollten wir ja auch nicht. Dadurch, dass der Boden beweglich war, wurden wir ein wenig seekrank, je mehr Menschen im Raum waren, desto mehr wackelte es.

Der große Refraktor (c) Foto von Susanne Haun

Der große Refraktor (c) Foto von Susanne Haun

Neben der Kunst, guter Musik und Lesungen lernte ich bei der Veranstaltung Kerstin Mempel richtig kennen. Obwohl wir beide am Sternzeichen Projekt beteiligt sind, habe ich Kerstin bisher nur einmal für eine Stunde zwischen Tür und Angel gesehen.

Kerstin und ich in der Sonne (c) Foto von Susanne Haun

Kerstin und ich in der Sonne (c) Foto von Susanne Haun

Auch wenn wegen der großen Hitze weniger Besucher (ca 2.000 lt. Veranstalter dieses WE) kamen als die Jahre davor, hatten Kerstin und ich jede Menge Spaß und können uns auch so nicht beklagen. Passend zum Gelände war das Universum mit uns.

Karsten Peters, unser Galerist, war am Freitag und auch zum Abbau am Sonntag zugegen. Die Präsentation war sehr gelungen und so konnten wir auch gut unsere nächsten Sternzeichenausstellungen besprechen. Wir wandern mit den Sternzeichen nun weiter nach Stapelfeld und Kiel. Für Kiel haben Kerstin und ich uns etwas Besonderes ausgedacht. Mehr davon wenn wir unsere Gedanken dazu zu Papier gebracht haben.

Den Titel unserer Ausstellung in Kiel kann ich schon verraten, er wird „Im Bauch der Milchstraße“ lauten.

For my english reader:
Last weekend I was in an atmosphere room the big racting telescope in the observatory Hamburg. There was a festival about art, music and reading. It was very hot and so there was „only“ 2.000 visitors there. In the evening we saw pictures from the stars on a big screen on outside of the observatory and here life music from a swedish band.

Siehe zum ersten Wochenende der vision sternwARTe hier einen Bericht von Frank Koebsch.

Der große Refraktor – Bericht von der Sternwarte Bergedorf von Susanne Haun

Das 13. Tierkreiszeichen – der Schlangenträger Ophiuchus – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 17. August 2012

Ich kannte das 13. Tierkreiszeichen der Schlangenträger, auch Ophiuchus genannt, nicht.

Bis mir das Lehrbuch „Welcher Stern ist das?“ aus dem Kosmosverlag in die Hände gefallen ist. So habe ich erfahren, dass die Sonne vom 29. November bis zum 18. Dezember das Sternbild Schlangenträger durchwandert.

Schlangenträger Ophiuchus 24 x 32 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Schlangenträger Ophiuchus 24 x 32 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

In der Mythologie stellt der Schlangenträger Äskulap dar und ist der Sohn des Apollon und seiner Geliebten Koronis.

Als Erwachsener war er ein großer Heiler. Nach ihm ist der schlangenumwundene  Äskulapstab benannt, der das Symbol der Ärzte ist.

Da ich gerade keine Schlange im Haus hatte ( 😉 ), habe ich mir mit einem kleinen Trick geholfen. Ich habe mir einen Gürtel um die Hand gewickelt und beides gezeichnet, bis ich mir dann zeichnerisch eine Schlange um den Arm gelegt habe. Denn mit was trägt der Träger? Natürlich mit der Hand!

Schlangenträger Ophiuchus 24 x 32 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Schlangenträger Ophiuchus 24 x 32 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Hier noch ein Termin: Ihr findet mich, Kerstin Mempel und unter anderem auch die Sternzeichen vom 17. – 19. August 2012 in Hamburg Bergedorf.

Dort findet die vision sternwARTe statt. Seht hier den Link. Frank Koebsch hat hier vom letzten Wochenende der ARTvision berichtet. Es werden Arbeiten von ,  Susanne Haun, Petra Rau, Kerstin Mempel und Frank Koebsch zu sehen sein und am Freitag könnt ihr auch unseren Galeristen Karsten Peters antreffen.

Die Öffnungszeiten sind Freitag von 18 bis 23 Uhr, Samstag von 12 – 23 Uhr und Sonntag von 10 – 20 Uhr.

Die Sternwarte ist auf dem Gojenberg in Bergedorf.
So kommt ihr am besten zur Sternwarte.
Mit der S 2 oder S 21 bis zum Bahnhof: Hamburg Bergedorf.
Dann links halten um den Bahnhof Bergedorf rückwärtig zu verlassen, da im vorderen Bereich dieser gerade umgebaut wird.
Es gibt 2 Buslinien die zur Sternwarte fahren.Die Linie 135 und 335.

For my english reader:
I didn’t know the 13. Zodia, the snake carrier. Than I found a schoolbook with informations about him. In mythology ist the snake carrier Asclepius the sun of Apollon and his mistress Koronis.
As he was an adult, he was a big healer. The Aesculapian staff based on his name.

Das 13. Tierkreiszeichen – der Schlangenträger Ophiuchus – Zeichnung von Susanne Haun

Die Sternzeichen gehen auf Tournee und eine Schützin – Termine und Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 31. Mai 2012

Sternzeichen, Annette Pehnt, Susanne Haun, Frank Koebsch, Kerstin Mempel und Petra Rau
im Curach bhan Verlag, Edition Faszination Art, ISBN: 978-3942002042 (hier bei Amazon)

Ich  bin ein Widder. Widder wollen mit dem Kopf durch die Wand und haben zum Glück die Hörner, um den Kopf dabei zu schützen. Diese Vorstellung war für mich Inspiration genug, um ein Sternzeichen Widder zu zeichnen.

Mit dem Tausch von zwei Sternzeichenbildern wurde die Idee zum Buch- und Ausstellungsprojekt Sternzeichen geboren. Vier Künstler, eine Autorin, ein Galerist und ein Verleger erarbeiteten gemeinsam das vorliegende Buch Sternzeichen.

Heute habe ich eine Schützin gezeichnet. Inspiriert hat mich dazu Diana, die Göttin der Jagd.

Schützin 30 x 40 cm Tusche auf Büttin (c) Zeichnung von Susanne Haun

Schützin 30 x 40 cm Tusche auf Büttin (c) Zeichnung von Susanne Haun

Im Buch ist es spannend zu sehen und zu lesen, wie jeder Künstler die einzelnen Sternenbilder interpretiert und seine / ihre private Sicht einfließt.

Annette Pehnt hat in ihrer eigenen wunderschönen Art kurze Texte zu jedem Sternzeichen geschrieben. Annette hat mehrere Preise, unter anderem 2002 den Preis der Jury des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs, schreibt in ihrer ruhigen und eindringlichen Art Geschichten zu den Sternzeichen, die der Leser nicht so leicht vergisst. Es sind keine üblichen „Horoskope“ sondern es wird von Menschen in Situationen erzählt, ob es nun die Hängematte ist, von der man in den Sternenhimmel schaut oder über den Wassermann, der in der Liebe zu einer Frau besonders ist. Annette Pehnt schreibt für den Piper Verlag.

Kerstin Mempel legt über Fotos Ihre Zeichnungen und schafft so Situation, wo der Betrachter schon einmal nachdenken muss, welches Sternzeichen er sich gerade anschaut.

Auf Petra Raus Bilder gibt es viel zu entdecken. Sterne umfliegen die Sternzeichen und ziehen den Betrachter in seinen Bann.

Frank Koebsch interpretiert die Sternzeichen auf nordische Art mit viel Witz – so ist der Löwe schon einmal ein Seelöwe!

Susanne Haun zeichnet die Sternzeichen monochrome mit wenigen Linien und legt auf die Bewegtheit der Bilder wert.

Die vielen Individualisten haben ein interessantes Buch geschaffen, was sich auch gut zum Verschenken eignet.

Die Sternzeichen gehen nun auch auf Tournee und werden so einer Vielzahl von Betrachtern und Lesern gezeigt.

Neue Sternzeichen - neue Termin

Neue Sternzeichen – neue Termin

Sternwarte Schwerin
Weinbergstraße 17,  19061 Schwerin
29.6.2012 Vernissage bis 30.6. – 3.8.2012

Hamburger Sternwarte – Bergedorf
Gojenbergsweg 112,  21029 Hamburg
10.8. – 12.8.2012 und 17.8. – 19.8.2012

Stapelfeder Kulturkreis e.V in der Kratzmannschen Kate
Reinbeker Str.4, 22145 Stapelfeld
Vernissage
7.10.2012
13.10. – 14.10.2012 und 20.10. – 21.10.2012
Auf dieser Vernissage wird Annette Pehnt Texte aus dem Buch lesen.

Kiel – Atelierhaus Anscharpark
Heiligendammer Straße 15, 24106 Kiel-Wik
Vernissage 3.11.2012
3. – 10.11.2012

Natürlich zeigen wir nicht immer dieselben Sternzeichen – in der Zwischenzeit haben wir alle auch noch einige 2.Versionen gezeichnet und aquarelliert.

Impressionen und neue Termine von der Ausstellungseröffnung Sternzeichen – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 15. April 2012

Gestern war die lang angekündigte und erwartete Ausstellungseröffnung „Sternzeichen“.

Es war ein sehr befriedigendes Gefühl für uns Künstler und dem Galeristen alle Originale nebeneinander zu sehen. Das Konzept ging auf und die Besucher und wir genossen die interessante Ausstellung die Lesung aus dem Buch Sternzeichen.

Weitere Fotos von der Ausstellungseröffnung seht ihr auch auf dem Blog von Frank Koebsch.

Ausstellungseröffnung Sternzeichen (c) Frank Koebsch

Ausstellungseröffnung Sternzeichen (c) Frank Koebsch

Heute tragen wir, Kerstin Mempel, Petra Rau, Karsten Peters und ich uns zum Arbeits Brunch. Wir besprachen die nächsten Ausstellungstermine Sternzeichen und für jeden Termin gibt es auch Besonderheiten für unser Publikum

29. Juni 2012 Vernissage Sternwarte Schwerin
bis 3. August 2012

Hier erlebt ihr Kunst gekoppelt mit Wissenschaft. Nach der Vernissage wird es ein Vortrag zu den Sternbildern geben.

10. August bis 12. August 2012 sowie 17. August bis 19. August 2012
Kunst an der Hamburger Sternwarte VisonArt

Sternzeichen auf der ArtVision – die einzelnen Künstler zeigen neben ihren Sternzeichen auch ihre aktuellen Arbeiten zu anderen Themen.

Ausstellungseröffnung Sternzeichen (c) Frank Koebsch

Ausstellungseröffnung Sternzeichen (c) Frank Koebsch

7. Oktober 2012 Vernissage im Stapelfeder Kulturkreis e.V. in der Kratzmannschen Kate

In Stapelfeld steht neben den Sterzeichen die Literatur im Vordergrund.

Annette Pehnt liest ihre Texte aus dem Buch Sternzeichen. 2001 veröffentlichte sie ihren ersten Roman »Ich muß los«, für den sie unter anderem mit dem Mara-Cassens-Preis ausgezeichnet wurde. 2002 erhielt sie in Klagenfurt den Preis der Jury für einen Auszug aus dem Roman »Insel 34«, 2008 den Thaddäus-Troll-Preis sowie die Poetikdozentur der Fachhochschule Wiesbaden und 2009 den Italo Svevo-Preis.
In der Brigitte findet ihr hier die Rezension zu ihrem neusten Buch.

2. – 10. November Kiel – Atelierhaus Anscharpark

Als Abschlus thematisieren wir in einem Konzept die Sternzeichen im Raum. Hervorzuheben ist dabei das Gesamtkunstwerk, das aus den einzelnen Künstler und deren Arbeiten hervorgeht.

Ihr seht natürlich nicht immer die gleichen Sternbilder. Lasst euch von uns überraschen, welche Arbeiten wir euch neben den Arbeiten im Buch präsentieren!

.

Impressionen und neue Termine von der Ausstellungseröffnung Sternzeichen – Susanne Haun

Fertigstellung Wassermann und Muschelkette – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Sternzeichen, Stillleben, Zeichnung by Susanne Haun on 4. Februar 2012

Fertigstellung Wassermann und Muschelkette – Zeichnung von Susanne Haun

.

Muschelkette (c) Zeichungen 1999 und 2012 von Susanne Haun

Muschelkette (c) Zeichungen 1999 und 2012 von Susanne Haun

.

Meine Muschelkette begleitet mich seit dem Jahr 1994.

.
Ich bekam die Muscheln geschenkt und zu dieser Zeit zog ich alle Natur, die ich in die Finger bekam und die Löcher hatten, auf rustikales Paketband. Viele Gegenstände für  Stillleben habe ich verstaubt mit den Jahren aussortiert, ich bin niemand, der Dinge sammelt, aber diese Muschelkette wird nie zu den Sachen  gehören, von denen ich mich trenne.

Die Muschelkette habe ich über die Jahre auch immer wieder auf Papier gebannt. 1999, als ich Acryl und Kohle erforschte, entstanden die beiden unten gezeigten Arbeiten. Von den Kohle – Muschelketten – Zeichnungen hatte ich eine ganze Serie, die Arbeiten sind im laufe der Zeit verkauft und so ist die heute gezeigte die Letzte noch in meinem Besitz.
.

Sternzeichen Wassermann 40 x 30 cm Tusche und Poychrome auf Burgund Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Sternzeichen Wassermann 40 x 30 cm Tusche und Poychrome auf Burgund Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

.

Heute fragte ich mich nach den Haaren des Wassermanns. Und was kann ein Wassermann anderes auf dem Kopf haben als einen Fisch?

Sicherlich, wenn wir von der eigentlichen Bedeutung des Wassermann ausgehen, dann ist der Fisch auf dem Kopf meiner Wasserfrau nicht korrekt, auch nicht die Muschelkette. Der Wassermann ist die älteste bekannte Sternenkonstellation und war deshalb so bedeutend, weil dann die Regenzeit begann. Deshalb also Wassermann, wegen dem Regen und nicht wegen dem Meer.
.


.
Auf unserem Sternzeichen – Blog (siehe hier) könnt ihr die Wassermänner von Frank Koebsch, Petra Rau, Kerstin Mempel und mir aus dem Sternzeichenbuch betrachten – siehe den Artikel hier.

Vom 2. bis 10. November 2012 werden unsere Sternzeichen in Kiel im Atelierhaus Anscharpark zu sehen sein.  Ich freue mich darauf, es ist das erste Mal, dass ich in Kiel ausstelle! Aber einmal muss ja immer das erste mal sein.

Fertigstellung Wassermann und Muschelkette – Zeichnung von Susanne Haun

Sternzeichen Wassermann und Muscheln – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Sternzeichen, Stillleben, Zeichnung by Susanne Haun on 3. Februar 2012

Sternzeichen Wassermann und Muscheln – Zeichnung von Susanne Haun

.

Muscheln (c) Foto von Susanne Haun

Muscheln (c) Foto von Susanne Haun

.

Zur Zeit leuchten die Sterne für den Wassermann.

.
Muscheln können bis zu 300 Jahre als werden und trotzdem ist mir aufgefallen, dass Muscheln selten auf vergangene Stillleben zu sehen sind. Woran das liegen mag? Bei Muschel und Malerei denke ich zuerst an die Geburt der Venus von Sandro Boticelli. Es ist eines meiner Lieblingsbilder. Eigentlich aber ist nicht die Geburt, sondern die Landung der Venus am Strand von  Zypern dargestellt. Mir gefällt die Vorstellung, dass Venus in einer großen Muschel ankommt.
.

Sternzeichen Wassermann un Muscheln (c) Zeichnung von Susanne Haun

Sternzeichen Wassermann un Muscheln (c) Zeichnung von Susanne Haun

.
Schon im Sternzeichen Buch (siehe hier im curach-bhan Verlag und hier bei Amazon) habe ich meinen Wassermann mit Muscheln verbunden.

Wassermann ist das Zeichen das zwischen Individualität und  Gemeinschaft einen Gleichklang sucht.“ steht im Sternzeichen/ Tierkreiszeichen Wassermann. Ich fühle mich da als Widder auch angesprochen 🙂

Wassermann und Muscheln sind für mich verbunden, der Wassermann lebt im Meer und kann sich mit den Meerestieren schmücken.

Auf unserem Sternzeichen – Blog (siehe hier) könnt ihr die Wassermänner von Frank Koebsch, Petra Rau, Kerstin Mempel und mir aus dem Sternzeichenbuch betrachten – siehe den Artikel hier.

.

.

Sternzeichen Wassermann und Muscheln – Zeichnung von Susanne Haun

Serielles Arbeiten oder das 31. Sternzeichen die Fische – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Betrachtungen zur Kunst, Publikationen, Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 28. November 2011

Natürlich gibt es keine 31 Sternzeichen. Wenn wir vier Künstler fertig sind, gibt es 96 bis 144 Sternzeichen.

Ich denke, das ist serielles Arbeiten par excellence! Es ist eine Herausforderung, jedesmal wieder etwas Neues noch nicht dagewesenens in das gerade bearbeitete Sternzeichen einfliessen zu lassen. Es ist auch eine Frage, was ich zeigen möchte oder unter den gegebenen Vorgaben zeigen kann.

Ich kann Wissen einfliessen lassen aber dann ist das Sternbild mitunter nicht mehr erkennbar. Fische sind immer weiblich, aber trotzdem ist Jupiter der Herrscher des Zeichens und die Venus überpannt die Fische. Sofort habe ich eine Menge Bilder dazu im Kopf, die ich gerne zeichnen möchte, aber meine Vorgabe ist 20 x 20 cm! Ein Bild pro Künstler wird in unserer Ausstellung im April in der Größe 56 x 76 cm gehängt. Das habe ich schon fertig. Welch eine schöne Größe! Auf 20 x 20 cm habe ich auf zwei Störe zurückgegriffen. Die haben auch schöne Linien!

Fische - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Fische - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

.

Ihr habt mein 56 x 76 cm Sternzeichen – Bild hier schon auf meinem Blog gesehen und auf dem Titel des Newsletter von Gaby Stark (seht hier).
.

Meine Wasserfrau auf dem Cover des Newsletter von Gaby Stark

Meine Wasserfrau auf dem Cover des Newsletter von Gaby Stark

Ich denke, ich werde auch wenn ich für das Projekt nur eines benötige doch noch meine Jupiter – Venus – Idee auf einem großen Blatt zeichnen.
Im Buch „Sternzeichen“ ist meine Zeichnung der beiden Piranhas für das Sternbild Fisch abgedruckt.

Heute habe ich mir im Atelier alle Sternzeichen auf dem Boden gelegt, um einen Überblick meiner Serien zu erhalten. Ich habe es fast geschafft. Ich bereue das Projekt nicht und es macht mir weiter hin Spaß, mich auf die Sternzeichen einzulassen. Es ist eine Bündelung und Kanalisation der Kreativität.

Ich finde es auch sehr spannend, wie meine Sternzeichen mit der Arbeit von Kerstin MempelPetra RauFrank Koebsch und der Autorin Annette Pehnt und dem Verleger Daniel Büchner  zusammenzahnen. Karsten Peters, der Galerist der Faszination Art  hat derweil in Pronstorf begonnen, die Sternzeichenbücher anzubieten. Am 3. Advent, das ist der 11. Dezember bin ich in Pronstorf und signiere die Bücher. Es ist ein schöner Weihnachtsmarkt – ich habe euch Fotos angehangen.

Meine Sternzeichen - Foto von Susanne Haun

Meine Sternzeichen - Foto von Susanne Haun

%d Bloggern gefällt das: