Susanne Haun

Freude an Instagram und am Querdenken – Susanne Haun

Posted in Kunstgeschichte by Susanne Haun on 11. Juni 2018

Quer Denken (c) Susanne Haun

 

 

 

Wie komme ich zu einem Text?

Ich agiere gerade mit viel Freude auf Instagram und probiere die Möglichkeiten aus. @susanne_haun werde ich dort genannt. Beim Ausprobieren entstehen natürlich auch Dinge, die ich mir anders vorgestellt habe. Dafür ist Ausprobieren da!

Texte in der Kunst sind interessant und schon früh in der Kunstgeschichte zu beobachten. Albrecht Dürer schreibt auf seinem Selbstbildnis im Pelzrock, das um 1500 entstand rechts von seinem Gesicht auf Augenhöhe: „Ich, Albrecht Dürer von Nürnberg, habe mich selbst mit unvergänglichen Farben so gemalt, im 28. Jahr meines Lebens.“

 

Manchmal ist

Quer
denken

GUT

und führt zu neuen Ergebnissen.

 

 

Blumen Skizzenbuch – Zeichnungen von Susanne Haun und ein Resümee

 

Am Anfang des Jahres beschloss ich, nur noch viermal in der Woche zu bloggen.

Heute habe ich gedanklich einen Zwischenbericht der Folgen dieser Entscheidung abgelegt.

In dem Maße, wie sich meine zeichnerische Produktivität erhöht hat, in dem Maße sind meine Zugriffszahlen auf den Blog gefallen. Damit kann ich leben, denn ich bin Zeichnerin und nicht Statistikerin. Sicher, es gibt mir einen kleinen Stich, denn ich war natürlich stolz auf meine Zahlen. Aber lässt sich Erfolg in diese Statistik Zahlen lesen? Wohl kaum!

Von welchen Zahlen ich rede? 2016 war kein Spitzenjahr aber ein gutes Jahr mit 64.965  Besuchern, die 215.930 Seiten meines Blogs aufgerufen haben. Nach zwei Monaten im Jahr 2017 bin ich bei 8.904 Besuchern, die 24.508 Seiten aufriefen. Umgerechnet auf das Jahr schauen 10.000 Besucher weniger und rufen 60.000 Seiten weniger auf. Da kommt die Mathematikerin in mir durch. 😉

 

 

Was ein wenig ärgerlich ist, ist das Anhäufen an Zeichnungen und Terminen, die noch ungebloggt auf meinem Schreibtisch liegen. So habe ich diese Woche ein paar zusätzliche Blogbeiträge eingeschoben. Ich muss mich in diesem Fall vielleicht nicht ganz so stringend an meine eigenen Regeln halten.

Das Wichtigste ist, ich genieße es, weniger zu bloggen. Es bleibt mehr Zeit zum Zeichnen, für die Uni und zum Lesen.

Um mein Werkverzeichnis auf WordPress trotzdem aktuell zu halten, habe ich nach anderen Methoden der Präsentation ausschau gehalten. Jürgen (siehe hier der Ehrenpoller) und Martin (siehe hier Sommerrauschen) sind eifrige Benutzer von Issuu, der Online Publikations Plattform. Für mein Blumen Skizzenbuch habe ich diese Plattform ausprobiert. Ausprobiert ist noch das richtige Wort. Ich habe Doppelseiten gescannt und natürlich werden jetzt auch Doppelseiten geblättert 🙂

 

 

Ich führe immer mehrere Skizzenbücher parallel, für jede Reise, für jedes Projekt wird ein neues Buch angefangen. Zur Zeit liegen noch die Venedig Skizzenbücher neben mir, ein Stilllebenbuch, eines für das Projekt EISIG und auch ein gemischtes für alles was mir einfällt.

Anleitung für ein Lämmchen mit Marker und die Gewinner der Verlosung „Die Farbe in der Zeichnung“

Posted in Marker, Publikationen, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 23. Mai 2016

An der Verlosung (siehe hier) meines neuen Buchs „Die Farbe in der Zeichnung“ haben 15 Leserinnen und Leser teilgenommen.

Es war für mich sehr interessant zu lesen, was ihr von einem guten Anleitungsbuch erwartet! Herzlichen Dank!

Die Gewinnerinnen sind Ingrid und Gerda.

Als Dankeschön für eure zahlreichen Kommentare zeige ich heute eine Schritt für Schritt Anleitung, wie ich mit Stylefile Marker ein Lämmchen gezeichnet habe. Im Buch „Die Farbe in der Zeichnung“ widme ich mich ein Kapitel dem Marker.

Das Lämmchen ist auf Hahnemühle Layoutpapier gezeichnet. Ich bin immer wieder erstaunt, dass die farbintensiven Marker nicht auf die nächste Seite des Blogs durchschlagen. Ich mag das Papier für Markerstifte, es hat einen schönen Glanz der zum Marker passt.

 

1. Schritt - Entstehung eines Lamm (c) Zeichnung von Susanne Haun

1. Schritt – Entstehung eines Lamm (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Zeichnet zuerst die Konturen mit einem zitronengelben Marker.

 

2. Schritt - Entstehung eines Lamm (c) Zeichnung von Susanne Haun

2. Schritt – Entstehung eines Lamm (c) Zeichnung von Susanne Haun

Mit einem sonnengelben Marker werden die Augen, der Bauch und teile des Fells gezeichnet.

 

3. Schritt - Entstehung eines Lamm (c) Zeichnung von Susanne Haun

3. Schritt – Entstehung eines Lamm (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Mit dem zitronengelben Marker vertieft ihr das Fell und legt Flächen an.

 

4. Schritt - Entstehung eines Lamm (c) Zeichnung von Susanne Haun

4. Schritt – Entstehung eines Lamm (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Mit rot gebe ich dem Fell und den Augen Bewegung.

 

Lamm (c) Zeichnung mit stylefile Marker von Susanne Haun

Lamm (c) Zeichnung mit stylefile Marker von Susanne Haun

Mit einem grünen Marker kennzeichne ich das Lamm wie es auch die Bauern tun mit der 100. Mit Schwarz setze ich dunkle Konturen. Diese Konturen sind nicht unbedingt notwendig. Sie geben dem Lamm illustrative Züge. Entscheidet selber welche Schritte ihr ausführt und welche ihr für nicht notwendig haltet. Wichtig ist alles auszuprobieren und zu entdecken.

Dabei wünsche ich euch viel Spaß.

 

Mehr Anregungen findet ihr in meinem neuen Buch „Die Farbe in der Zeichnung“.

Susanne Haun - Die Farbe in der Zeichnung

  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: Edition Michael Fischer; Auflage: 1 (14. April 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863554469
  • ISBN-13: 978-3863554460
  • Größe und/oder Gewicht: 23,3 x 1,5 x 23,5 cm

 

 

Weiteres sammenzu – Teil 2 – zeichnen mit Jürgen alias Buchalov – Susanne Haun

Posted in Projekt sammenzu, Zeichnung by Susanne Haun on 1. August 2015

Jürgen nimmt die Zeichnungen mit nach Geldern in sein Atelier.

Er will als Abschluss unseres Projekts sammenzu unsere Zeichnungen binden und vielleicht auch bei Issuu eine Publikation erstellen. Ich bin gespannt und freue mich auf das Ergebnis!

 

sammenzu 28.7.2015 (c) Zeichnung von J.Küster und Susanne Haun

sammenzu 28.7.2015 (c) Zeichnung von J.Küster und Susanne Haun

 

 

 

 

 

 

Mein Bruder und ich – Linolschnitt von Susanne Haun

Posted in Buchtip, Holz- und Linolschnitt, Holzschnitt, Linolschnitt, Publikationen, Workshop, Zeichnung by Susanne Haun on 3. Juni 2015

Am Montag habe ich eine Schülerin in drei Stunden Einzelunterricht die Linoldruckkunst näher gebracht.

Um ihr Dinge erklären und zeigen zu können, habe ich auch einen einfachen Linolschnitt mit dem Motiv „Mein Bruder und ich“ erstellt.

Die Schülerin erklärte mir, dass sie langsam mit einem einfachen Motiv anfangen möchte und hatte ein Foto ihrer Familie mitgebracht. Einfach war das nicht aber beim Schneiden wuchs der Mut und bald war die Linoldruckplatte fertig.

 

Ulli und ich (c) Linolschnitt von Susanne Haun 0002

Ulli und ich (c) Linolschnitt von Susanne Haun 0002

 

Meine Schülerin war sehr erstaunt, wie schwierig und anstrengend der Druckvorgang an sich sei. Es ist wichtig, nicht zu viel und nicht zu wenig Farbe auf die Linolplatte zu rollen. Der erste Druck ist meistens schlecht, da man sich erst mir der Platte vertraut machen und die Platte auch erst Farbe annehmen muss. Es gibt immer stellen, auf denen man beim Einreiben der Farbe im Papier mehr Druck ausüben muss.  Normalerweise zeige ich den ersten Druck nicht. Er wandert meistens in den Papierkorb.

 

Ulli und ich (c) Linolschnitt von Susanne Haun 0003

1. Druck von „Ulli und ich“ (c) Linolschnitt von Susanne Haun

 

Es wird beim obigen gezeigten Druck deutlich, was ich meine.

Erst allmählich findet man zur Platte und wie man Farbe auftragen und Druck beim Reiben ausüben muss.

 

Ulli und ich (c) Linolschnitt von Susanne Haun 0005

3. Druck von „Ulli und ich“ (c) Linolschnitt von Susanne Haun 0005

 

Dafür, dass ich die Platte schnell zwischendurch erstellt habe, bin ich zufrieden. Mein Bruder und ich wirken maskenhaft archaisch. Das bringt die Technik des Linolschneidens mit sich. Lässt man sich hier mehr Zeit, so sind auch feinere Gesichtszüge möglich und ein überlegtes Anlegen von hellen und dunklen Flächen.

Zum Ende des Unterrichts signierte ich meiner Schülerin ihr Exemplar meines „Holz- und Linolschnitt“ Buches (siehe hier).

 

Holz- und Linolschnitt - Cover Buch Susanne Haun

Holz- und Linolschnitt – Cover Buch Susanne Haun

 

 

 

Signierstunde – Pastell Mixed Media – Susanne Haun

Posted in Pastell, Publikationen, Zeichnung by Susanne Haun on 25. Mai 2015

Am Freitag war es endlich soweit – ich habe die ersten Exemplare meines neuen Buches „Pastell Mixed Media“ erhalten und auch gleich signiert und versendet.

 

Susanne Haun Pastell Mixed Media (c) Foto von M.Fanke

Susanne Haun Pastell Mixed Media (c) Foto von M.Fanke

 

Gerade höre ich in den Nachrichten, dass Amazon seine deutschen Umsätze seit Mai auch in Deutschland und nicht mehr in Luxemburg versteuert. Wie sieht es mit den Löhnen der Mitarbeiter aus? Sind sie erhöht geworden?

Viele sagen, dass Amazon, oder generell der Internetbuchhandel, die konventionellen Buchhändler verschwinden lässt. Ist das so? Oder sind es eher die „Gebraucht-Buch-Plattformen“, auf denen der Leser für 1 Cent ein Buch kaufen kann? Ich spreche extra nicht von Antiquariat-Händler, denn unter einem Antiquariat verstehe ich etwas anderes.

Wie ich das als Autorin sehe?
Natürlich ist es mir lieber, wenn die Leser meiner Bücher die Bücher neu kaufen. Es ist viel Arbeit, ein Buch zu schreiben und nicht nur ich als Autorin bin beteiligt, sondern mein Lektor, der Layouter, die Handelsvertreter des Verlags, der Verlag selber, die Drucker des Buches und letztendlich auch der Handel haben „Arbeit“ mit meinem Buch und wollen entlohnt werden. Habe ich noch jemanden vergessen? Das Geschäftsrisiko für meine Bücher trägt der Verlag. Der Verlag geht in Vorkasse und sollte ein Buch „floppen“, muß der Verlag den Verlust ausgleichen. Bisher sind die Verkaufszahlen für meine Bücher sehr gut. Deshalb wünscht sich der Edition Fischer Verlag auch ein Fünftes Buch von mir. Ich schreibe die Bücher sehr gerne und arbeite am ersten Kapitel für mein neues Buch, dass unter dem Arbeitstitel „Farbig zeichnen“ läuft.

An dieser Stelle möchte ich den Leserinnen und Lesern meiner Bücher für ihr Interesse danken. Auch für die Briefe und Mails mit Fragen und Berichten zu meinen Büchern!

Wer ebenfalls ein Exemplar mit persönlicher Widmung erwerben möchte, kann das Buch mittels einer Mail an info@susannehaun.de vorbestellen. Ich muß zuzüglich zu den 19,99 € auch 2,50 € Versandkosten berechnen. Ich versende das Buch gepolstert in einem Maxiumschlag als Buchsendung.

Selbstverständlich könnt ihr auch meine anderen Bücher bei mir mit Signatur bestellen. Auf der Seite „Publikationen“ findet ihr eine Übersicht über meine bisher erschienenen Bücher (siehe hier).

 

 

Linolschnitt auf Zeitung und Buchvorstellung bei Thalia – Ankündigung von Susanne Haun

Posted in Holzschnitt, Linolschnitt, Publikationen by Susanne Haun on 19. September 2013

Nun ist es bald soweit, mein neues Buch „Holz- und Linolschnitt“ im Edition Fischer Verlag erscheint.

Auch dieses Buch werde ich in den Hallen am Borsigturm bei Thalia vorstellen:

Thalia-Buchhandlung
in den Hallen Am Borsigturm
Am Borsigturm 2
13507 Berlin

Sonntag, den 3. November 2013 von 13 – 17 Uhr, Eintritt frei

Prospekt für Tagesaktion Susanne Haun bei Thalia

Prospekt für Tagesaktion Susanne Haun bei Thalia

Ich hoffe, dass ich bis dahin alle meine Umzugskisten ausgepackt habe und mein Werkzeug für den Linol-und Holzschnitt finde. Aber das wird schon. Ich freue mich auf die Veranstaltung und darauf, mein Buch persönlich vorzustellen.

Natürlich signiere ich bei der Gelegenheit auch Bücher! Wer nicht die Möglichkeit hat, persönlich zur Vorstellung zu kommen, kann das Buch signiert auch gerne bei mir per E-mail info@susannehaun.de bestellen.

Vorführung und Buchpräsentation – Mit Tusche zeichnen und kolorieren – Veranstaltungsleiterin Susanne Haun

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 10. August 2012

Im September letzten Jahres ist mein Buch „Mit Tusche zeichnen und kolorieren“ im Edition Michael Fischer Verlag erschienen.

Seither sind schon knapp 2.000 Bücher verkauft worden und die 2. Auflage ist auch schon gedruckt.

Ich beim Weinzeichnen - Foto von Viola

Ich beim Weinzeichnen – Foto von Viola

Mehr über mein Buch erfahrt Ihr
Morgen am Samstag, den 11. August 2012
einmal von 11 bis 12.30 und von 13:30 bis 15:00 Uhr.

bei der

boesner GmbH
Nunsdorfer Ring 31
12277 Berlin-Marienfelde

Um mit Tusche zu zeichnen und zu kolorieren, braucht es nicht viel: eine Feder, Papier, Skizzenbuch und Tusche. Mithilfe farbiger Tuschen zeigt Susanne Haun, wie Blüten, Tiere und Menschen auf dem Papier entstehen und gibt wertvolle Hinweise zu den verwendeten Materialien Tusche, Feder und Papier. Sie spricht über das künstlerische Sehen und vermittelt den Zuschauern, wie auch diese die spezifischen Linien ihrer Lieblingsblumen bzw. -gegenstände erkennen und auf das Papier bringen können. Die Entstehungs- und Inspirationsgeschichten der einzelnen Bilder runden die Vorführung unterhaltsam ab.

Die Veranstaltung ist kostenlos!

Boesner Vorführungen Susanne Haun 11. August 2012

Boesner Vorführungen Susanne Haun 11. August 2012

Solltet ihr es nicht schaffen, mich bei Boesner zu treffen, dann könnt ihr auch unter diesem Link beim Edition Michael Fischer Verlag mehr über mein Buch erfahren.

Ich zeige euch heute auch die Zeichnungen, die ich während meines Kurses auf Hohenbusch gearbeitet habe, seht hier meine Artikel dazu.

Wenn ich unterrichte kann ich selber fast gar nicht zeichnen aber es macht den Unterricht anschaulicher.

 

Das liegt vor allem daran, dass ich mich in meine eigene Arbeit sehr vertiefe und mich dann ungern „stören“ lasse. Aber wenn ich unterrichte ist es mein Job und auch mein Wollen, für jeden meiner Schüler da zu sein, Fragen zu beantworten und Hilfestellungen zu geben.

Ich habe während eines Kurses die Arbeiten von allen Schülern im Kopf, die Stärken und Schwächen der Schüler und kann so individuell auf jeden einzeln eingehen.

Wollte ihr mehr über meinen Kurs bei der Sommerakademie Hohenbusch erfahren, in deren Nähe ich die Sonnenblumenfotografierte, lest auch hier meine Blogbeiträge.

Die 24. Sommerakademie findet noch bis zum 17. August 2012 mit wechselnden Dozenten statt (siehe hier).

Die Teilnehmer-Ausstellung findet am Samstag, den 18. August von 15 – 19 Uhr und am Sonntag, den 19. August von 11 – 17 Uhr statt.

Vorführung und Buchpräsentation – Mit Tusche zeichnen und kolorieren – Veranstaltungsleiterin Susanne Haun

Die Jungfrau und das Sternzeichenbuch im Penzlauer Berg – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Publikationen, Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 19. Februar 2012

Inhaber des Sternzeichen Jungfrau sind sehr oft Männer und oft unterdrücken wir nach Nennung dieses Sternzeichens von einem „robusten Kerl“ ein Grinsen.

In Wikipedia heißt es zur Jungfrau, dass der männliche Gegenbegriff dazu der Jüngling ist. Mir hat noch nie „ein Kerl“  geantwortet, dass er Jüngling sei und auch bei dieser Antwort müßte ich wahrscheinlich sofort grinsen, wenn nicht gar lachen!

Jüngling, 23 x 31 cm, Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Jüngling, 23 x 31 cm, Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Aber bei den Worten Jungfrau und Jüngling mußte ich einfach das Sternbild heute erneut zeichnen und habe mich für eine androgyne (zweigeschlechtliche) Interpretation entschieden.

Wenn einer von  euch in der Nähe des Käthe Kollwitz Platzes  oder des Zeiss Großplanetariums  in Berlin, Prenzlauer Berg ist, kann er sich unser Sternzeichen Buch (siehe hier)  in der Buchhandlung Schmidt (siehe hier) anschauen und kaufen. Im Sternzeichen Buch findet ihr Zeichnungen von mir und Kerstin Mempel, sowei Aquarelle von Frank Koebsch und Petra Rau und besondere Geschichten von Annette Pehnt.
.

Susanne Haun und die Sternzeichen in Prenzelberg vor dem Buchladen Schmidt (c) Foto von Daniel Büchner

Susanne Haun und die Sternzeichen in Prenzelberg vor dem Buchladen Schmidt (c) Foto von Daniel Büchner

.


.

Die Jungfrau und das Sternzeichenbuch im Penzlauer Berg – Zeichnung von Susanne Haun

Einzelne Blüten, mit Tusche zeichnen und kolorieren und die Pronstorfer Weihnacht – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Blumen und Pflanzen, Publikationen, Zeichnung by Susanne Haun on 11. Dezember 2011

Heute bin ich im Weihnachtshaus der Galerie Faszination Art auf Gut Pronstorf.
.
.

Einladung zur Signerstunde Pronstorfer Weihnacht


.
.
Dort signiere ich mein Buch „Mit Tusche zeichnen und kolorieren“ (hier bei Amazon) und das Sternzeichenbuch (hier bei Amazon).

Für diese Gelegenheit hatte der Galerist Karsten Peters die Idee, mein signiertes Buch zusammen mit einer Blüte von mir als Künstlerunikatbuch zu verkaufen.
.
.

Blütenorange - Zeichnung von Susanne Haun - Tusche auf Bütten - 11 x 7 cm

Blütenorange - Zeichnung von Susanne Haun - Tusche auf Bütten - 11 x 7 cm


.
.

%d Bloggern gefällt das: