Genau 100 Euro (c) Zeichnung von Susanne Haun

Pimps und Kruh wollen die Welt retten mit Zeichnungen von Susanne Haun

Mariani und Olbumi schauten den kleinen Vogel entsetzt an (c) Zeichnung von Susanne Haun
Mariani und Olbumi schauten den kleinen Vogel entsetzt an (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ein Buch für Kinder und Erwachsene

Im Januar entschied Utz Benkel, ihr kennt ihn von den Kalendern und der Irland Reise nach 10 Jahren einzustellen. Der Kalender fand nicht genug Anklang beim Publikum, um ihn weiter bestehen zu lassen.

Utz sprach mich auf sein neues Projekt an, er schrieb und illustrierte ein Kinderbuch und forderte seine Kommunity auf, sich jeweils ein anderes Ende auszudenken als er geschrieben hat. Dieses Ende sollte niederlegen, welche Lösung Pimps und Kruh finden, um die Welt zu retten.

Sie ist mir misslungen (c) Zeichnung von Susanne Haun
Sie ist mir misslungen (c) Zeichnung von Susanne Haun

Wie können wir die Welt retten?

An dieser Aufgabe bin ich gescheitert.

Wie sollen wir die Welt retten, wenn sich die Menschen dieser Welt nicht einigen können. Es gibt Krieg, ja, schon drei Menschen schaffen es nicht, sich friedlich auseinanderzusetzen, Wälder werden abgebrannt, das Meer verschmutzt und viele Menschen werden aufgrund ihrer Religion, Hautfarbe, sexuellen Gesinnung und mehr (der Mensch ist im Ausgrenzen sehr erfinderisch) diskriminiert.

Also lies ich den Abgabetermin verstreichen.

Genau 100 Euro (c) Zeichnung von Susanne Haun
Genau 100 Euro (c) Zeichnung von Susanne Haun

Das 7. Ende

Auf der Irlandreise lernte ich unseren Reisegefährten und Autor Rolf Liersch kennen, der das 7. Ende für Utz Buch schrieb. Da Rolf den Abgabetermin auf den Tag genau einhielt, blieb Utz keine Zeit, das Ende mit seinen Zeichnungen zu unterstreichen.

Rolf und ich stellten fest, dass wir einige Gemeinsamkeiten haben, zum Beispiel Science Fiction und Humor. Rolf war 1967 bis 1971 der erste Herausgeber der deutschen Ausgabe der Satirezeitschrift MAD. Ich habe MAD ausgesprochen gerne gelesen. Humor ist auch so eine Sache, wir alle haben eine unterschiedliche Vorstellung davon, was lustig ist.

Mariani und Olbumi schauten den kleinen Vogel entsetzt an (c) Zeichnung von Susanne Haun
Mariani und Olbumi schauten den kleinen Vogel entsetzt an (c) Zeichnung von Susanne Haun

Zeichnungen für das 7. Ende

Im Kaffee am Rande des Parkplatzes vom Croagh Patrick bei Kaffee und einzigartigem Orangenkuchen überzeugten mich Rolf und Utz, für das 7. Ende eine Zeichnung zu erstellen. Ich hätte auch noch bis zum 25. Juli 2023 Zeit.
Das ist nicht gerade viel Zeit aber in den letzten 2 Wochen begann ich zu zeichnen und zu zeichnen und zu zeichnen. Es war mir zu gefährlich, nur eine Zeichnung zu erstellen. Was wäre, wenn sie den beiden Herren nicht gefiele?
Also habe ich am Ende sechs Zeichnungen für das 7. Ende erstellt.

Geld für Collagen Pimps und Kruh retten die Welt von Susanne Haun

Collagentechnik

Ich bediente mich der Collagentechnik und erstellte für die 6 Zeichnungen der Größe 30 x 40 cm auf Aquarellkartom nit Tusche, Feder und Pinsel auch collagierte Varianten. Es hat mir große Freude bereitet und ich war glücklich als ich die Zeichnungen schon am 21. Juli per wetransfert auf den Weg schicken konnte.

Buddah nickte der Schlange Zirrh freundlich zu (c) Zeichnung von Susanne Haun
Buddah nickte der Schlange Zirrh freundlich zu (c) Zeichnung von Susanne Haun

Kinderbuch „Pimps und Kruh wollen die Welt retten“

Gute-Nacht-Geschichte für Groß und Klein

„Die Abenteuer des kleinen Vogel Pimps und des großen Krokodils Kruh hat der Autor und Herausgeber des Buches, Utz Benkel, schon vor mehr als 30 Jahren seiner Tochter als Gute-Nacht-Geschichte erzählt. Seitdem ist einiges in der Welt passiert. Vieles hat sich leider zum Schlechten gewandelt: Kriege, Umweltzerstörung, Klimawandel und Pandemien belasten den Alltag der Menschheit. Es ist daher höchste Zeit, dass die Welt vor ihrem Untergang gerettet wird. Dieser großen Aufgabe stellen sich Pimps und Kruh gemeinsam mit ihren Freunden. Werden sie einen Weg finden, wie die Welt und damit die Menschheit zu retten ist? Die Abenteuer von Pimps und Kruh werden in diesem Buch weitererzählt und mit lustigen, farbigen Zeichnungen illustriert. Das Besondere an diesem Kinderbuch – das sich auch an Jugendliche und Erwachsene richtet – ist es, dass das Ende der Geschichte von sieben verschiedenen Autor*innen erzählt wird. Sieben unterschiedliche Wege, um die Welt zu retten, sieben Lösungswege, die die Menschheit nutzen könnte. Ob dabei etwas Brauchbares ist, sollte jeder selbst entscheiden. Vielleicht finden die Leserinnen und Leser noch weitere Wege, die die Welt retten könnten. Ein spannendes Buch mit offenem Ende, denn die Rettung der Welt ist eine Aufgabe, die uns alle angeht.“
Klappentext Utz Benkel Verlag 

Utz Benkel
Pimps und Kruh wollen die Welt retten
Hardcover
2022, 48 Seiten,
ISBN 978-3-9822818-2-7

22 Illustrationen von Utz Benkel, 6 Illustrationen von Susanne Haun 

Sieben Enden von Utz Benkel, Siegfried Bresler, Gisela Dillmann, Sylvia Kögl, Ulrike Leuterer, Rolf Liersch und Dr. Andreas Zekl 

19,80 EURO inkl. Versandkosten innerhalb Deutschlands. 

Link zum Buch auf der Verlagsseite (->Klick).

Die Bestellung des Buchs kann unter der E-Mail Adresse  grafik-benkel@t-online.de erfolgen.

Am nächsten Tag sind wieder 100 Euro in den Taschen (c) Zeichnung von Susanne Haun
Am nächsten Tag sind wieder 100 Euro in den Taschen (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ihr wollt die Variationen sehen?

Zeichnerin und Autor im Gespräch

Susanne Haun im Gespräch mit Rolf Liersch

Das oben gezeigte Foto ist im Irlandurlaub entstanden. Hier fanden u.a. unsere Unterhaltungen statt.

5 comments

    1. Lieber Bernd,

      Es ist schwer, in diesen Zeiten die Hoffnung nicht zu verlieren, ich gebe mir jedoch die größte Mühe.

      Denn, wenn wir die Hoffnung verlieren, was bleibt uns dann noch?

      Einen schönen Sonntag von Susanne

  1. Pingback: Susanne Haun

Kommentar verfassen