Blumen und Pflanzen · Engel · Radierungen · Tiere · Zeichnung

Auch Engel lassen sich gerne tragen – Aquatinta Radierung von Susanne Haun

2-10, Auch Engel lassen sich gerne tragen, 29,5 x 19,5 cm, 38,5 x 26 cm, Hahnemühle 300g, weiß matt, Kuperdruckpapier, Aquatinta von Susanne Haun
2-10, Auch Engel lassen sich gerne tragen, 29,5 x 19,5 cm, 38,5 x 26 cm, Hahnemühle 300g, weiß matt, Kuperdruckpapier, Aquatinta von Susanne Haun

Es war Ende Juli als ich mit der Radierung Auch Engel lassen sich gerne tragen begann (-> Klick). Micha schaute auf die Strichätzung und sagte spontan, dass es sich hier wohl um Krebsfrauen im Meeresdickicht auf Drachen mit vielen Flügeln handeln müsse. Ich habe mich über diesen Titel amüsiert aber dann doch einen anderen gewählt.

Ich bin noch am Ausprobieren der neuen Möglichkeiten, die mir der Upgrade meines WordPress Accounts bietet. Es gibt neue Arten, mehrere Bilder in Galerien anzuzeigen, darunter auch die folgende, die mir zum Zeigen einer Auflage als passend erschien. Wenn ihr auf das einzelne Bild klickt, dann wird es groß dargestellt und die Schrift wird unter dem Bild angezeigt.
Diese Radierungen habe ich schon vorab Sammlern meiner Kunst angeboten und einige verkauft. Wer gerne eine der noch „zu habenen“ Aquatinta Radierungen käuflich erwerben möchte, der folge einfach dem Link auf meiner Verkaufseite hier im Blog (->klick).

Eine Radierung zu erstellen ist sehr aufwendig und die Künstlerin der Künstler benötigt handwerkliche Kentnisse und eine Radierpresse dazu.
Deshalb radiere ich sehr gerne, da sich hier der Schöfpungsgeist mit der handwerklichen Fähigkeit trifft.
Anbei habe ich euch noch einige Fertigungsfotos der Radierung:

Publikationen · Tagebucheintragung · Verkauf · Was es sonst so gibt! · Zeichnung

Ein neues Kleid für meinen Blog – Susanne Haun


Am 24. März 2009 habe ich mit dem Bloggen begonnen.

Seither hat sich in der Blogger und Social Media Welt viel getan. Ich sah mit meinem alten Blog-Kleid tatsächlich veraltet aus und so habe ich mir schon sehr lange vorgenommen, ein Redesign meines Internetauftritts vorzunehmen.

Kein Internet und keine Printpublikation kann das sinnliche Erlebnis, Kunst life zu sehen, ersetzen! Aber es ist besser, mich hier zu präsentieren als gar nicht!

Susanne Haun in ihrem Atelier (c) Foto von M.Fanke

Ich habe mit einigen Neuerungen geliebäugelt und meinen Tarif von Premium 8 € auf Business 25 € umgestellt. Das hört sich erstmal nach viel Geld an, ich mußte jedoch schon mit dem Premium Tarif Speicher dazu kaufen und wenn ich die Kosten für den Speicher, den ich gekündigt habe, abrechne, dann ist es gar nicht mehr so viel Geld.

Was mir auch sehr gut gefällt sind die neuen Features, die der Tarif mit sich bringt. Um diese nutzen zu können, bin ich gerade dabei, mich an den Gutenberg Editor zu gewöhnen.

Es ist immer schwierig, gewohnte, lieb gewonnene Wege zu verlassen und sich auf neues Terretorium zu begeben. Viel musste ich neu lernen, habe aber auch viel entdeckt.

Mein altes Theme wurde nicht mehr von WordPress gepflegt und so habe ich mir ein neues Theme ausgesucht, was unschwer moderner aussieht aber trotzdem von der Funktion meinem alten Theme ähnlich sieht. Bei den Umstellungen hatte ich Hilfe von der WordPress Hotline und ich möchte mich an dieser Stelle nochmals für die intensive Betreuung bedanken.

Beim Gutenberg Editor gefällt mir inzwischen die Blockfunktion – es gibt im Business Tarif sehr viele gelungene Vorlagen, die ich benutzen kann.

Ich schätze beim neuen Editor die Shop-Funktion und habe verschiedene Verkaufsfunktionen eingeführt. In den heutigen Zeiten, wo inzwischen 3 meiner Salons, meine Workshops und auch meine Ausstellungen ausfallen, benötige ich eine neue Art der Präsentation und des Verkaufs.

Was ist besser, als meinen Blog dazu zu nutzen?

Die Verkaufsfunktion habe ich auf einer Hauptseite angelegt und diese in Unterseiten eingeteilt. Ihr findet die Funktion Verkauf gleich oben auf meiner Blogseite zum anklicken.

Ich zeige euch im folgenden auch gleich zwei Beispiele. Sobald ihr den PayPal Button drückt, wird die Verkaufsfunktion eingeleitet. Wer kein Paypal besitzt, der kann mir natürlich gerne wie gehabt eine Mail senden.

Die ANTONIUSVERSUCHUNGEN in Zitaten und Bildern

Das Buch wird von Susanne Haun signiert und, wenn gewollt, mit einer persönlichen Widmung versehen. Der Verkaufspreis versteht sich inklusive Porto innerhalb Deutschlands. Der limitierte Katalog zur Ausstellung der Antoniusversuchungen ist fast vergriffen. Die kleine Broschüre ist 21×15 cm groß. Anfangs steht ein Text von Thomas Blisniewski, Kunsthistoriker der Universität zu Köln, und ein Vorwort zum Projekt von Ute und mir. Dann folgen zwanzig unserer Zitate mit jeweils einem ausgewählten Bild von Ute Schätzmüller und Susanne Haun. Der Katalog ist im curach-bhan Verlag erschienen und hat die ISBN: 978-3-942002-07-3, die Auflage ist auf 150 Stück limitiert. Mit einem Text von Thomas Blisniewski. Zeichnungen von Susanne Haun und Ute Schätzmüller, Ute: Feder & Pinsel, Die „Antoniusversuchungen“ in Zitaten und Bildern, Berlin 2013. ISBN 978-3-942002-07-3.

7.50 €

So könnt ihr direkt bei mir für kleines Geld meine Bücher signiert und, wenn gewollt, mit Widmung kaufen.

Der folgende Link (-> Klick) führt zur Bücherverkaufsseite, auf der noch mehr Bücher zu erwerben sind.

Außerdem werde ich aus meinen Tagebucheintragungen jeden Monat ein Bild für 85 Euro anbieten. Ich habe die Funktion Bild des Monats genannt.

Ich gelangt mit dem -> Klick zu dieser Verkaufsseite. Auch hier löst das Drücken der Paypal Taste den Verkauf aus.

Austariert – Bild des Monats November 2020

Zeichnung von Susanne Haun / Tagebucheintrag 02.10.2020, Austariert, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, ungerahmt, inklusive Porto innerhalb Deutschlands.

85.00 €

Nun bin ich gespannt, wie meine neue Seite angenommen wird und bin auf Kommentare von euch gespannt.

Ausstellung · Blumen und Pflanzen · Verkauf über Singulart · Zeichnung

Die Welt von Singulart – Katalog – Susanne Haun

 

Susanne Haun im Katalog der Pariser Galerie Singulart, Foto selbst (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Susanne Haun im Katalog der Pariser Galerie Singulart, Foto selbst (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Vor einigen Tagen fand ich Post aus Paris in meinem Briefkasten.

Welch‘ eine Überraschung!

Die Pariser Galerie Singulart sendete mir den aktuellen Katalog des Hauses. Auf Seite 44 ist groß meine Zeichnung Das Innere der Tulpe abgebildet.

Der Katalog ist mit Die Welt von Singulart betitelt und richtet sich an Kunstsammlerinnen und Kunstsammler. Die Mitbegründerin der Galerie, Vera Kempf schreibt im Vorwort:

„… der Erwerb eines Kunstwerks ist voller magischer Momente: das Gefühl das einen überkommt, wenn man sich in ein Kunstwerk verliebt, die Aufregung, sobald man sich für den Kauf entschieden hat und dann die gespannte Ungeduld beim Warten, bie es endlich zuhause ankommt und man es aufhängen kann. (…) Ich lade Sie ein, mithilfe dieses Katalogs eine kleine Auswahl unserer vielfältigen Talente, die wir mit Stolz auf Singulart repräsentieren, zu entdecken.

 

Das Innere der Tulpe - 23 x 31 cm - Tusche auf Burgung Hahnemuehle Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun
Das Innere der Tulpe – 23 x 31 cm – Tusche auf Burgung Hahnemuehle Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Hier  entlang (-> Klick) geht es zu meiner Zeichnung in der Pariser Galerie Singulart. Ihr könnt einfach die virtuellen Galerieräume betreten und  in 15 Fotos und Text die Tulpen näher betrachten. Viel Spaß dabei!

Hier (-> klick) geht es lang, wenn ihr alle Kunstwerke des Katalogs betrachten wollt.

Vor kurzem bin ich von Annika Nein von Singulart interviewt worden. Wenn ihr das Interviwe lesen wollt, dann folgt einfach dem Link (-> klick)

Ich beantworte die Fragen:

Wann wussten Sie, dass Sie Künstlerin werden wollen?

Würden Sie uns von Ihren künstlerischen Einflüssen erzählen, welche Künstler haben Sie inspiriert?

Würden Sie uns über Ihr derzeitiges Projekt erzählen – woran arbeiten Sie?

Was würden Sie Ihrer Meinung nach tun, wenn Sie nicht Künstlerin geworden wären?

Haben Sie auf Singulart andere Künstler entdeckt, deren Kunst Sie schätzen oder gar bewundern?

Welchen Rat würden Sie jungen Künstlern geben, die gerade anfangen und versuchen Fuß zu fassen?

 

Susanne Haun in ihrem Atelier in Berlin Mitte (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun in ihrem Atelier in Berlin Mitte (c) Foto von M.Fanke

 

___________________

Kempf, Vera (Hrsg.), Die Welt von Singulart, Katalog, Paris 2020, S. 44.

 

Landschaft · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 2. und 05.10.2020, Eva, ach liebe Eva, die Schlange sieht weg! – Zeichnung von Susanne Haun

 

Tagebucheintrag 05.10.2020, Eva, auch liebe Eva, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 05.10.2020, Eva, ach liebe Eva, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Eva, ach liebe Eva, die Schlange sieht weg!

Bei der obigen Zeichnung habe ich nur Buntstifte benutzt.

Dieses Material ganz ohne Tinte oder Tusche zu nutzen, kommt mir selten in den Sinn.

Sofort benutze ich den Buntstift nicht nur für Flächen sondern auch für Linien, denn ein Bild von mir kommt selten ohne Linien aus.

 

Engel · Landschaft · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 20. und 30.09.2020, Ein Engel reitet auf einem Chamäleon – Zeichnung von Susanne Haun

 

Beim Zeichnen tauchen immer wieder Fragen auf, die Entscheidungen verlangen. Sollte ich zur Tinte und zum Buntstift auch Bleistift hinzunehmen?

 

Tagebucheintrag 30.09.2020, Der Ritt auf dem Chamäleon, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 30.09.2020, Der Ritt auf dem Chamäleon, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Hier ohne Bleistift und Buntstift.

Was meint ihr?

 

Tagebucheintrag 20.09.2020, Im Moor, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 20.09.2020, Im Moor, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

Blumen und Pflanzen · Engel · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintrag 19., 22. und 27.09.2020, Kommt ein Teufel geflogen – Zeichnung von Susanne Haun

 

Der Teufel ist eine faszinierende Figur.

Jeder hat seine persönliche Vorstellung vom Teufel.

Mein ist meistens wohlwollend, nicht schrecklich.

Was ist eure Vorstellung vom Teufel?

Ich habe dem Teufel einen Engel und eine Blume zur Seite gestellt.

 

 

Engel · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintrag 01.10.2020, Wo geht es hin? – Zeichnung von Susanne Haun

 

Wo geht es hin?

 

Tagebucheintrag 01.10.2020, Wo geht es hin, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 01.10.2020, Wo geht es hin, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

Engel · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintrag 30.09.2020, Beschütze mich – Zeichnung von Susanne Haun

 

Ein Schutzengel verfügt über große Kraft. Oder?

 

Tagebucheintrag 30.09.2020, Beschütze mich, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 30.09.2020, Beschütze mich, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

 

Engel · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintrag 02.10.2020, Austariert – Zeichnung von Susanne Haun

 

Ich habe gerade überlegt, mal in den nächsten Tagen nur eine Zeichnung pro Blogbeitrag zu posten.

Was sagt ihr dazu?

 

Tagebucheintrag 02.10.2020, Austariert, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020 Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 02.10.2020, Austariert, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

 

Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 29. und 30.09.2020, Eine große Motte – Zeichnung von Susanne Haun

 

Tagebucheintrag 29.09.2020, Eine kleine Motte in Farbe, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 29.09.2020, Eine kleine Motte in Farbe, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Vor kurzem fand ich eine tote Motte in der Wohnzimmerecke.

Sie faszinierte mich sofort. Die Flügel waren angewinkelt. Sie sah so aus, wie sie Ulli Gau auf ihrem Instagram Account zeigt (-> siehe hier)

Ich wollte sie noch fotografieren, aber Micha war schneller als ich und saugte sie ein.

 

Tagebucheintrag 30.09.2020, Eine kleine Motte, 10 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 30.09.2020, Eine kleine Motte, 10 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020