Leinwand · Verkauf · Was es sonst so gibt! · Zeichnung

Du hast ja gar keine Bilder auf deiner Homepage – Susanne Haun

Gestern bekam ich einen Anruf von einem Sammler meiner Kunst, der ganz entsetzt bemerkte, ich habe ja keine Bilder mehr auf meiner Homepage.

Selbstbildniss als Widder, 22 x 15 cm, Tusche und Acryl auf Zigarrenbrettchen, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst Bonn 2020
Selbstbildniss als Widder, 22 x 15 cm, Tusche und Acryl auf Zigarrenbrettchen, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst Bonn 2020

Ein Internetauftritt gestalten

Seit ich vor kurzem den Tarif weines WordPress Blogs gewechselt habe, werden bei den Ergebnisslisten der Suchfunktion keine Bilder der Beiträge mehr angezeigt. Ich bemerke es am selben Tag wie mein Anrufer und war völlig abgenervt. Ich suchte auf meinem Blog ein bestimmtes Bild, dass ich über die google Funktion Verkauf anbieten wollte und fand es nicht, weil eben nur Text angezeigt wird.

Ich finde besagte Leinwand zurzeit nur auf meiner Präsenz der Pariser Galerie Singulart (-> siehe hier).

Wie sieht das Suchergebnis aus?

Seht selber: Wenn ihr dem Link (-> Klick) folgt, seht ihr, was ihr angezeigt bekommt, wenn ihr nach „Leinwand“ auf meinem Blog sucht

Ich habe diese Funktion selber immer genutzt, um Ausstellungen für bestimmte Themen zusammenzustellen.

Die nun mit der neuen Version von WordPress angebotene Suchfunktion ist für mich als Künstlerin nutzlos.

Und was nun?

Ergebnisseliste Suchbegriff Leinwand (c) Susanne Haun

Schnelle Hilfe

Da ich sicher etwas länger mit wordpress chatten muss, um dieses Problem zu beheben und Angesichts meines vollen Kalenders, habe ich kurzer Hand die Anregung meines Sammlers aufgegriffen, als erste Karteikarte meines Blogs den Folder „Bilder“ einzufügen und eine Auswahl aus der Mediathek meines Blogs hochgeladen. Ihr seht den Folder unten auf dem Foto.
Ich brauchte dazu keine Stunde Arbeit für die neue Seite, aber es ist halt eine Notlösung.

Habt ihr schon einmal die Seiten meines Blogs aufgerufen?

Seiten meines Blogs (c) Susanne Haun

Oben unter meinem Namen stehen Buttons, die zu den Seiten meines Blogs führen.

Hand auf’s Herz?

Habt ihr diese Seiten schon einmal aufgerufen?

In dem Workshop bei Kerstin Müller und Thorsten Uhle (siehe hier mein Blogbeitrag dazu) habe ich gelernt, dass ein Menü wie das meinige nur 7 Menüpunkte maximal enthalten sollte. Ich habe gleich 13 Punkte und beim Verkauf noch 3 Unterpunkte.

Es liegt also noch viel Arbeit vor mir!

Und ich will doch nur Kunst machen!

Ist das heute überhaupt noch möglich? Sich als Künstlerin ganz auf die Kunst zu konzentrieren?

Mein Präsentations- bzw. Galerieraum ist groß genug für die Leinwand für Grimma 450 x 200 cm (c) Foto von Susanne Haun
Mein Präsentations- bzw. Galerieraum ist groß genug für die Leinwand für Grimma 450 x 200 cm (c) Selbstfoto von Susanne Haun



Akt · Was es sonst so gibt! · Zeichnung

Susanne Haun stellt sich die Frage, ob Likes notwendig sind?

Susanne Haun vor dem Schreibtisch Rechner (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun vor dem Schreibtisch Rechner (c) Foto von M.Fanke

Gestern habe ich an einem kostenfreien Zoom Seminar zum Thema Google Seminar / SEO / Website-Check im Rahmen der Gründerwoche teilgenommen.

Das Seminar wurde von Kerstin Müller (Müller macht Web) und Thorsten Uhle (Urban Division, SEO Spezialist) geleitet und ich habe sehr viele Tipps, Ideen und Inspirationen erhalten.

Warum mich dieses Seminar interessierte? Nach dem Update meines Blogs wollte ich wissen, welche weiteren Möglichkeiten ich mit der neuen Version habe. Nocheinmal ein herzliches Dankeschön an die Beiden!

Das Ergebnis war niederschmetternd aber sehr hilfreich.

Ich stelle mir die Frage, ob ich weiter den like-Button auf meinem Blog zur Verfügung stellen möchte.

Ja, ich mag den like Button und freue mich, eure Gesichter zu sehen und über den like Button kann ich mir auch eure Blogpräsenzen anschauen. Der Likebutton enthält jedoch auch ein Tracking System für Twitter, Facebook usw. Möchte ich, dass ihr auf meiner Seite getrackt werdet? Nein! Das möchte ich nicht!

So frage ich euch, meine Leser:

Ist euch der Like Button auf einer Blogseite und den Beiträgen wichtig?

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir die Frage in den Kommentaren beantworten würdet.

Anbei noch die Tagebucheintragung vom 31.10.2020, sie schien mir passend.

Tagebucheintrag 31.10.2020, Heute ist Religion, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 31.10.2020, Heute ist Religion, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Zeichnung

Workshop Kunstblog – Lasst euch entdecken – beim bbk Berlin – Dozentin: Susanne Haun

 

Dozentin - Susanne Haun - bbk Berlin - Kunst-Blog

 

Donnerstag, 19.04.2018 von 15-18 Uhr
Kunstblog – Lasst euch entdecken-

bildungswerk des bbk berlin (Bund Bildener Künstler Berlin), Köthener Str. 44, 10963 Berlin (Seminarraum, 3. Etage, Fahrstuhl)

Durch die sozialen Medien ist es heute möglich, bequem vom Sofa aus Kontakte zu knüpfen und sich als Künstler darzustellen. Mit dem eigenen Blog ist es unkompliziert, die Aufmerksamkeit von Galerien und Kunstinstitutionen zu erlangen und einen Austausch mit anderen Künstlern zu führen.

Ein Blog ist beständiger als Facebook oder Twitter und kann als eigenes Gedächtnis funktionieren und somit eine wertvolle Hilfe beim Zusammenstellen von Ausstellungen und Portfolios sein. Der Blog lässt sich in die eigene Homepage integrieren. Die eigenen Beiträge im Blog lassen sich per Knopfdruck oder automatisch in Facebook, Twitter usw. verteilen.

Nach einer kleinen Einführung, wie kostenlos auf der WordPress Plattform ein Blog angelegt werden kann, verschafft diese Infoveranstaltung in Kürze einen Überblick über die Möglichkeiten, die ein Blog bietet. Es wird nicht gezeigt, wie ein Blog technisch erstellt wird.

Der Kurs findet ab 5 Anmeldungen statt, maximale Teilnehmerzahl 10 Anmeldungen, Kursgebühr 15 Euro.
Bitte über das Bildungswerk des bbk hier (KLICK) anmelden.

Netzwerk · Was es sonst so gibt!

Susanne Haun auf Instagram

 

Ich habe mich schwer getan mit Instagram aber nun habe ich es Dank der Blogpause geschafft, mich mit dem Thema Instagram zu beschäftigen.

Nichts macht sich von alleine! Vielleicht ist es gestern schon dem einen oder anderen aufgefallen, dass rechts neben meinen Beiträgen, in den sogenannten Widgets (WordPressdefinition) die aktuelle Zeichnung, die ich bei Instagram gepostet habe, angezeigt wird. Das Foto ist mit „Susanne Haun auf Instagram“ betitelt und wenn ihr darauf klickt, dann gelangt ihr nach Instagram.

Gefunden?

 

 

bbk Bildungswerk Berlin · Vom Bloggen an sich · Workshop

Workshop Kunstblog beim bbk Berlin – Dozentin Susanne Haun

Unter dem Motto

„Lasst euch entdecken“

werde ich am Donnerstag, den 2. März 2017 von 15 – 18 Uhr als Dozentin über

Kunst-Blog: Künstler/innendarstellung – Kontakte knüpfen mit dem eigenen Blog

beim Bildungswerk des bbk berlin informieren.

Information + Anmeldung hier !

 

Ich habe den Workshop das erstemal im Oktober vorigen Jahres gehalten. Resultierend aus den  Erfahrungen des ersten Termins habe ich den Kursinhalt etwas geändert. Wir werden jetzt auch kurz über die Erstellung eines Blogs bei wordpress sprechen.

 

Kunstblog - Künstler/innendarstellung - Kontakte knüpfen mit dem eigenen Blog - Dozentin Susanne Haun

 

Durch die sozialen Medien ist es heute möglich, bequem vom Sofa aus Kontakte zu knüpfen und sich als Künstler darzustellen. Mit dem eigenen Blog ist es unkompliziert, die Aufmerksamkeit von Galerien und Kunstinstitutionen zu erlangen und einen Austausch mit anderen Künstlern zu führen.

Ein Blog ist beständiger als Facebook oder Twitter und kann als eigenes Gedächtnis funktionieren und somit eine wertvolle Hilfe beim Zusammenstellen von Ausstellungen und Portfolios sein. Der Blog lässt sich in die eigene Homepage integrieren. Die eigenen Beiträge im Blog lassen sich per Knopfdruck oder automatisch in Facebook, Twitter usw. verteilen.

Nach einer kleinen Einführung, wie kostenlos auf der WordPress Plattform ein Blog angelegt werden kann, verschafft diese Infoveranstaltung in Kürze einen Überblick über die Möglichkeiten, die ein Blog bietet. Es wird nicht gezeigt, wie ein Blog technisch erstellt wird.

 

  Dieser Kurs findet definitiv statt!
Donnerstag, 02.03.2017 von 15-18 Uhr

Information + Anmeldung hier !

Blumen und Pflanzen · Portraitmalerei · Stillleben · Zeichnung

Die Kommentarfunktion bei WordPress – Susanne Haun

Seit einigen Tagen kann ich bei einigen Blogs von meinem Rechner aus nicht mehr kommentieren und liken. Mit Ingrid vom Blog Stift und Schrift (siehe hier) probiere ich Einstellungskombinationen von Einstellungen im Firefox aus. Nichts passiert. Auch bei Gerda (siehe hier) und Claudia vom Grauen Sofa (siehe hier) kann ich nicht mehr kommentieren.

Bei anderen wie zum Beispiel Birgit von Sätze & Schätze (siehe hier) und Jürgen (siehe hier)  läuft das Kommentieren problemlos.

Haben auch andere von euch Probleme beim Kommentieren und können mir Hinweise geben, woran es liegen kann?

Auch funktioniert bei mir die Vorschau von Beiträgen nicht mehr korrekt. Wenn ich für die Galerie die Mosaikanzeige wähle, erhalte ich eine Vorschau, die alles bunt durcheinander und übereinander anzeigt. Haben auch andere von euch diesen Effekt und haben vielleicht Lösungen gefunden?

Ich bin – gelinde gesagt – sehr genervt. Technik sollte funktionieren und nicht mehr Zeit benötigen als sie nutzen bringt.

Samstag Morgen habe ich in Ruhe am Frühstückstisch in meinen Skizzenblog  gezeichnet.  Und genau das werde ich jetzt auch tun, in Ruhe meine Leinwand weiter zeichnen.

Ach ja — euch noch einen schönen Rest-Nikolaustag 🙂

 

 

 

 

 

Die Ferne - F.L.Arnold · Illustration · Landschaft · Zeichnung

Eine neue Identität – Zeichnung von Susanne Haun

 

„Eine neue Identität annehmen,
im Grunde eine Rolle spielen, ein anderer Mensch sein
– das bedeutet mir das Fortgehen.“² Florian L. Arnold

 

Eine neue Identität annehmen - 70 x 50 cm - Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun
Eine neue Identität annehmen – 70 x 50 cm – Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Es ist wieder Zeit, sich dem Buch  Die Ferne von Florian L. Arnold zu widmen. Ganz meinem Entschluss treu, habe ich mit blauer Tusche und Pinsel die erste Version vom obigen Zitat gezeichnet. Es sind schon einige Zeichnungen nach dem Buch entstanden (siehe hier). Bei dieser Zeichnung bin ich wieder intuitiv nur mit Pinsel auf großen Format vorgegangen. Wichtig ist, dass ich mich demnächst entscheide, auf welchem Format und in welcher Technik ich die Zitate des Buchs zeichnen werde.

Ich habe mich besonders gefreut, dass Florian L. Arnold (siehe hier seinen Blog faselloch) meine zeichnerischen Interpretationen seines Buchs gefallen.

_______________________________

²Florian L. Arnold, „Die Ferne“, Mirabilis Verlag, Klipphausen/Miltitz 2016, S. 51

Was es sonst so gibt! · Zeichnung

Die Qual der Wahl – eine neue Homepage – Susanne Haun

Ein, mein ewiges Thema: eine neue Homepage!
Ich verstehe selber nicht, warum es mir so schwer fällt, meine eigene Homepage zu entwickeln.

Meine Homepage soll meine Visitenkarte sein, d.h. meine Kunst und meine Texte zur Kunst – mein Artist Statement – auf das Wesentliche reduziert.

Am liebsten möchte ich die Seite selber entwickeln. Dazu habe ich mir das Tool Magix Web Designer 9 ausgesucht. Hier seht ihr meinen Arbeitesbereich und meine Startseite bei Magix. Es ist alles mit dem Tool machbar, aber es macht auch viel Arbeit. Je flexibeler ein Programm ist, desto mehr muss der Entwickler auch festlegen.

Arbeitsplatz Homepage erste Seite Eigenentwicklung
Arbeitsplatz Homepage erste Seite Eigenentwicklung

Mir gefällt der Aufbau so sehr gut. Leider funktioniert der mouseover noch nicht und ich habe auch noch keine Vorstellung warum nicht. Reel gesehen kostet mich das mindestens einen Tag Forscherzeit. Will ich diese Zeit für meine Homepage „opfern“? Es wird nicht die letzte kniffelige Frage sein, die ich mir in diesem Zusammenhang stellen muss.

Ich diskutierte die Frage letzte Woche mit Anna-Maria Weber vom Blog AugenZeugeKunst (video bewegt kunst) bei einem Kaffee und sie fragte mich, warum ich nicht einfach WordPress für meine Homepage benutze, wo ich mich dort doch so gut auskenne und mich zuhause fühle.

WordPress ist mir wiederum zu star. Ich habe keine Möglichkeit, eigene Ideen umzusetzen. Ich muss mich in den vorgefertigten Themen bewegen.

Da mich diese Frage nun schon fast zwei Jahre bewegungslos in Sachen Homepage macht, habe ich einfach begonnen, meine Startseite auch in WordPress umzusetzen und ich erhielt folgendes Ergebnis.

Vorschaue erste Seite Susanne Haun mit WordPress
Vorschaue erste Seite Susanne Haun mit WordPress

Klassisch, quadratisch, praktisch, gut….. aber doch lange nicht so eindrucksvoll wie die Startseite bei magix. Wenn ihr auf die WP-Startseite drückt, vergrößert sich das Foto und ihr seht, dass dem ganzen ein gelungenes hellgraues Raster unterlegt ist.

Hier ist der Link zu der entstehenden WordPress-Homepage von mir.

So ist im Moment der Stand der Dinge und ich denke nach und versuche ZEITNAH eine Entscheidung zu treffen, welche Homepage Idee ich weiter verfolge.

Wenn ich an meinen inneren Schweinehund denke, dann denke ich … WordPress WordPress WordPress…..

Ach ja, meine jetzige Homepage unter www.susannehaun.de hat mein Sohn in seinem Praktikum an der TU Berlin entwickelt, mal so schnell in drei Wochen hat er mit meiner Kunst html gelernt. Aber mit dem Erstellen ist es ja nicht getan, die Homepage muss auch gepflegt werden. Und das fällt mir in html sehr schwer!

For my english speaking reader:
I think about my new homepage. My homepage is my business card in the www. I want to minimized there the information about my art. It’s difficult do choose a tool to make them.