Der Wald tanzt, 40 x 60 cm, Aryl und Tusche auf Leinwand, Gemälde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Mythische Landschaften – Gemälde von susanne Haun

Landschaften auf Leinwand von Susanne Haun

Wie minimalistisch kann ich auf Leinwand arbeiten?

Es war für mich eine Herausforderung zu sondieren, wie minimalistisch ich auf Leinwand arbeiten kann. Was auf meinen kleinen Tagebucheintragungen selbstverständlich erscheint, ist nicht leicht auf eine Leinwand zu übertragen, die soviel größer ist. Außerdem kann das Papier als Element der Zeichnung alleine stehen, eine Leinwand jedoch braucht Farbe!
Eine neue Serie entsteht

„Inspiriert von der Sagen- und Märchenwelt und den realen Landschaften an Meer und Bergen sind Susanne Hauns Landschaften inspiriert. Sie geben Gesehenes und Traumwelten wieder. Dabei ist sie genau wie die Betrachterinnen und Betrachter die Wanderer die einsam oder in Gruppen durch die Gemälde schreiten und sich auf ihr Selbst beziehen.“ Singulart, 27.11.2021

Susanne Haun bei der Pariser Galerie Singulart

Continue reading

Dorfkirche Heiligensee (c) Foto von Susanne Haun

plein Air Aquarellieren, Veranstalter ist die Graphothek Berlin, Dozentin Susanne Haun

Workshop Aquarell pleinair Dozentin Susanne Haun
Als Auftakt zur Ausstellung „Momentaufnahmen. Im Gedenken an den Künstler Bernhard Friebel“ werden wir zusammen mit der Künstlerin Susanne Haun die Dorfkirche und ihre Umgebung malerisch entdecken. Inspiriert von den lebendigen Aquarellen Bernhard Friebels und der beeindruckenden Heiligenseer Natur werden wir zauberhaft leichte Natur- und Dorfeindrücke auf Papier bringen und dabei ein besonderes Augenmerk auf die Mischung von Farbnuancen und das Spiel mit der Perspektive legen.

Continue reading

Tagebucheintrag 16.11.2020, Wo suchen wir, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Tagebucheintrag 15. und 16.11.2020, Ein Wassermann in der Toskana – Zeichnung von Susanne Haun

Als wir vor zwei Jahren im Norden der Toskana Urlaub machten, empfand Micha es nicht als die wahre Toskana, es waren ihm einfach zuviele Berge und zu wenig Hügel. Hier findet ihr Berichte von drei Reisen in die Toskana. Die untere Zeichnung ist ein Wassermann, stellvertretend für die vielen Skulpturen, die in den einzigartigen Gärten der Toskana zu finden sind.

Continue reading

Tagebucheintrag 17.11.2020, Rettet den Wald, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Tagebucheinträge, Von Berchtesgaden bis Zoom – Zeichnung von Susanne Haun

Ich arbeite selten in der Gesamtheit einer Arbeit abstrakt. Warum ich gerade bei der Verwendung der Buntstifte immer lieber Gegenstandslos arbeite ist mir unklar. Ich habe große Freude beim Formulieren der Flächen und Linien. Ich mag die Bewegung, die ich mit den Buntstiften auf den Blättern erzeugen kann.

Continue reading

1 2 3 37