Aquarell · Blumen und Pflanzen · Zeichnung

Oliven – Zeichnung von Susanne Haun

Es erscheint mir, dass unser Urlaub in der Toskana schon ewig zurückliegt, dabei sind es noch keine vier Wochen.

Oliven - Aquarell und Pastellstift (c) Zeichnung von Susanne Haun
Oliven – Aquarell und Pastellstift (c) Zeichnung von Susanne Haun

Zur Zeit ist mir einfach nur kalt in Deutschland. Der Herbst hält rasant Einzug und der blaue Himmel verspricht eisige Kälte.
In der Toskana hatten wir bis zum Schluß des Urlaubs 25°. Ich vermute allerdings, dass auch dort die Temperaturen gesunken sind. In der Toskana kann es sehr kalt werden.

Die Olivenbäume der Toskana haben mich in verschiedenster Weise zu Zeichnungen inspiriert, siehe auch hier den Artikel auf dem Hahnemühle Blog.

Natürlich haben wir auch mit dem Fotoapparat einiges festgehalten.

Olivenhain in der Toskana (c) Foto von M.Fanke
Olivenhain in der Toskana (c) Foto von M.Fanke

13 Kommentare zu „Oliven – Zeichnung von Susanne Haun

        1. Ich mag auch blauen Himmel, klirrende Kälte und Schnee … aber wann kommen diese drei Dinge schon einmal zusammen.
          Ich bekomme im Moment keinen Hinweis auf deine Beiträge per Mail – ich hatte im Urlaub alles abgestellt und anscheinend schafft wordpress es nicht, nun alles wieder anzustellen. Komisch …
          Vielleicht renkt es sich ja von alleine ein.
          Ich wünsche dir ein schönes WE, Birgit, liebe Grüße von Susanne

          1. Liebe Susanne,
            ja diese Dreierkombination gibt es leider zu selten – ist aber traumhaft schön dann an so einem Tag. Und daher vielleicht auch richtig so, dass das die Ausnahme bleibt – sonst empfände man das nicht mehr als was besonderes, oder? Ich wünsch auch Dir ein schönes Wochenende – hier im Süden sollen die Temperaturen nochmals steigen, heißt es 🙂 Liebe Grüße, Birgit

            1. Liebe Birgit,
              wir haben schon jetzt am Morgen strahlenden Sonnenschein und wir werden heute einen Ausflug nach Caputh, Einsteins zuhause unternehmen.
              Ich freue mich schon darauf.
              Ich wünsche dir einen schönen Sonntag,
              Susanne

  1. Man bekommt richtig Lust durch den Olivenhain zu wandeln, sich irgendwo fallen lassen, alle Viere von sich strecken und Teil der Natur zu werden, also zu werden, was man ist .. 🙂

    1. In den endlosen Reihen von Weinstauden und Olivenbäumen der Toskana hat man dieses Bedürfnis öfter, Sven. Es darf bloß nicht im Hochsommer sein, wo es so warm ist, dass es nicht zum aushalten ist!

  2. Das Bild ‚Ovivenhain in der Toscana‘ hätt ich gern als Tapete, liebe Susanne. Sag dem Fotograph mal bei Gelegenheit, dass ich seine Bilder sehr goutiere. Schönen Sonntag noch, Sven

Kommentar verfassen