Buntstifte · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintrag 01. und 02.01.2020, Sturzflug ins Neue Jahr 2021 – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 01.01.2021, Sturzflug ins Neue Jahr, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 01.01.2021, Sturzflug ins Neue Jahr, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Gestern der Text, heute die Zeichnungen zum Neuen Jahr

Gestern (->Klick) habe ich euch mit meiner To Do Liste für 2021 konfrontiert, heute zeige ich euch die ersten beiden Zeichnungen des Neuen Jahrs dazu.

Tagebucheintrag 02.01.2021, To Do Liste, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 02.01.2021, To Do Liste, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Buntstifte · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheinträge, Sammelsurium – Zeichnungen von Susanne Haun

Tagebucheintrag 14.12.2020, Schutzengel, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 14.12.2020, Schutzengel, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Dies und das aus meiner Feder

Es gibt oft Zeichnungen, die nach einem langen Tag entstehen. Ich sehe das sofort den Linien an. Entweder habe ich mir nicht überlegt, wie die Komposition aussehen sollte oder ich habe das Motiv nicht überlegt. Engel gehören zu meinem Repertoire, die ich aus dem Inneren zeichnen kann. Trotzdem gehört das Bild nicht zu meinen ruhigsten Zeichnungen. Wir hatten im Fernsehen das Leben des Brians im englischen original gesehen und ich fand die deutsche Übersetzung besser.

Autorennen

Ein völlig untypisches Bild seht ihr hier. Autos sind so gar nicht meins aber im Fernsehen lief gerade ein Bericht über Autorennen und ich fand die Farben der Autos faszinierend.

Tagebucheintrag 02.12.2020, Susanne malt ein Auto, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 02.12.2020, Susanne malt ein Auto, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Podcast „Unter Pfarrerstöchern“

Gerade höre ich den Podcast „Unter Pfarrerstöchtern“ der Zeit (-> Klick). In Zusammenhang mit einem neuen Tintenstift entstand die Zeichnung mit dem Thema „Adam und Eva“. Der neue Stift macht so feine Linien, dass ich keine Lust habe, ihn weiter zu benutzen. Man kann es gut am Motiv der Schlange sehen.

Tagebucheintrag 08.12.2020, Schöpfungsgeschichte x 2, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 08.12.2020, Schöpfungsgeschichte x 2, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Buntstifte · Landschaft · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 06. und 12.12.2020, Erinnerung an Stralsund – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 15.12.2020, Erinnerung an Stralsund, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 15.12.2020, Erinnerung an Stralsund, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Februar 2020 machten wir auf Rügen Urlaub

Es scheint mir als wäre es eine andere Zeit gewesen. Anfang des Jahres verbrachten wir eine unbeschwerte Zeit auf Rügen. Es war ein Urlaub, von dem wir nicht dachten, dass es für lange Zeit der letzte seiner Art war.

Ozeanium

Einen Tag verbrachten wir im Ozeanum in Stralsund. Es hat mir sehr gut gefallen. Die Fotos von dem Tag werde ich ein anderes mal posten. Ich hatte einfach nicht die Zeit zu sortieren und auszuwählöen.

Tagebucheintrag 06.12.2020, Erst mal Luft holen, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 06.12.2020, Erst mal Luft holen, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Buntstifte · Landschaft · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 15. und 16.11.2020, Ein Wassermann in der Toskana – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 15.11.2020, Sehnsucht nach der Toskana, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 15.11.2020, Sehnsucht nach der Toskana, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Die Farben grün und blau

Zurzeit greife ich gerne zu den grünen und blauen Buntstiften. Die Landschaft zeigt kaum Papierweis, sehr ungewöhnlich für mich. Ich wollte die Farben der „echten“ Toskana einfangen. Micha betitelt als echte Toskana die sanften Hügel, die in der Hitze flirren, durchbrochen von den kleinen Dörfern, die meistens aus Häusern mit roten Ziegeln bestehen.

Die echte Toskana

Als wir vor zwei Jahren im Norden der Toskana Urlaub machten, empfand Micha es nicht als die wahre Toskana, es waren ihm einfach zuviele Berge und zu wenig Hügel. Hier (-> klick) findet ihr Berichte von drei Reisen in die Toskana. Die untere Zeichnung ist ein Wassermann, stellvertretend für die vielen Skulpturen, die in den einzigartigen Gärten der Toskana zu finden sind.

Tagebucheintrag 16.11.2020, Wo suchen wir, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 16.11.2020, Ein Wassermann, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Blumen und Pflanzen · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 27. und 31.10.2020, 12.11.20 Wann ist ein Bild echt? – Zeichnungen von Susanne Haun

Tagebucheintrag 27.10.2020, Die kleine Meerjungfrau, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 27.10.2020, Die kleine Meerjungfrau, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Vor den Zeiten von Photoshop wurden Fotos als „echt“ angesehen

Spätestens seit Forrest Gump, der mit Kennedy Cola trinkt, wissen wir, dass dokumetarische Filme und Fotos manipulierbar sind. Wie aber kann die arglose Betrachterin / Betrachter erkennen, ob ein Foto oder ein Film echt sind? Ich finde das gar nicht so einfach und muss gestehen, ich könnte es nicht sagen.

Wie sieht es bei euch aus? Betrachtet ihr Fotos überhaupt unter den Aspekt der Echtheit?

Tusche auf Silberburg

Die heutigen drei gezeigten Zeichnungen sind alle mit meinem klassischen Materialien, Tusche mit Feder und Pinsel gearbeitet. Der Buntstift setzt nur liniare Akzente.

Die Meerjungfrau mag ich besonders, sie entstand, nachdem ich mir eine Decke (Schlafsack?) in Form eines Fischschwanzes gekauft habe. Sie ist sehr gemütlich, man kann wie in einen Schlafsack hineinkriechen und in die Fischflosse stecke ich die Füsse. 🙂


Abstrakt · Buntstifte · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Tiere · Tierportraits · Zeichnung

Tagebucheintrag 24.10.2020, Ein Labyrinth – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 24.10.2020, Ein Labyrinth, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 24.10.2020, Ein Labyrinth, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Ich bin dazu übergegangen, auf die Tinte zu verzichten und nur mit dem Buntstift zu zeichnen bzw. zu malen.

Am Anfang viel mir das doch sehr schwer. Aber natürlich kann man auch den Buntstift für Linien und nicht nur für Flächen benutzen. Dabei mag ich es wie immer, beides harmonisch zu kombinieren. Die Linie bringt die Fläche in Bewegung.

Inzwischen habe ich den polychromos Buntstift schon gut erforscht und ich kämpfe nicht mehr mit ihm, sondern nutze die Materialeigenschaften für meine Bildaussage. Das obige Bild Ein Labyrinth scheint mir nachträglich von den alten Jump and Go spielen inspiriert. Was meint ihr dazu? Abstrakte, gegenstandslose Bilder sieht man ja nicht oft von mir.

Das untere Bild entstanden am selben Tag wie das obige. Hier amüsierte ich mich über die Richtung und habe das im Titel auch zum Ausdruck gebracht: Dreh und Wende dich. Ich habe das Bild zweimal signiert, so dass die Betrachterin, der Betrachter sich aussuchen kann, welche Seite am besten gefällt.

Abstrakt · Buntstifte · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 2.11.2020, Schneebällchen – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 02.11.2020, Schneeballsttaße, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 02.11.2020, Schneeballsttaße, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun, signiert auf der Rückseite (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Die beiden heutigen Bilder sind vom Rätselfoto des Monats von Joachim Schlichting inspiriert .

Joachim fragt, was Schneebeeren mit Schnee gemeinsam haben? Vielleicht hat ja noch jemand Lust, mitzumachen. Der folge einfach dem Link zu Joachims Blog (->Klick).

Es könnte sein, dachte ich, dass die Anordnung der kleinen Schneebeeren von mehreren kleinen „Kugeln“ zu einer großen „Kugel“ gleich dem beim Schnee ist. Joachim antwortete sehr diplomatisch: „Danke, für deine fantasievolle Antwort: Du hast darin einen Aspekt hineingebracht – den der Kugeln – den wir geflissentlich übergangen sind. Wenn man schwierige Probleme löst, ist es wichtig, auch Dinge in den Blick zu nehmen, die sich hinterher vielleicht als abwegig erweisen. Jedenfalls sind auch Physiker bei neuen Phänomen oft auf Phantasie und Kreativität angewiesen, die möglicherweise über die bisherigen Überzeugungen hinausgehen und diese später erweitern. Aber das kommt selten vor. Liebe Grüße, Joachim“.

Nun bin ich auf die Lösung gespannt. Die gibt es mit einem neuen Rätsel am 1. Dezember 2020 auf Joachims Blog Die Welt physikalisch sehen.

Tagebucheintrag 02.11.2020, Inspiriert von Joachim Schlichtings Schneebällchen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 02.11.2020, Inspiriert von Joachim Schlichtings Schneebällchen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Zeichnung

Tagebucheintrag 11.7.2020 – Was schwimmt da im Meer? – Zeichnung von Susanne Haun

 

Bei dieser Zeichnung war ich noch mit den Gedanken an der Ostsee in Kiel.

 

Tagebucheintrag 11.7.2020, Was schwimmt da im Meer, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 11.7.2020, Was schwimmt da im Meer, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Landschaft · Salon · Workshop · Zeichnung

Strand, Fisch und Zeichnen auf dem Kieler Wik – Kaffee, Kunst, Kuchen, Kultur – Susanne Haun

 

Künstlerinnen Kerstin Mempel und Susanne Haun beim Modellieren an der Küste von Eckernförde (c) Foto von M.Fanke
Künstlerinnen Kerstin Mempel und Susanne Haun beim Modellieren an der Küste von Eckernförde (c) Foto von M.Fanke

 

Letzte Woche habe ich anläßlich des Kunst-Sommers im Atelier Schleuse Nord bei der Künstlerin Kerstin Mempel (–> Klick) unterrichtet.

Es hat viel Spaß gemacht und trotz der Hygienebestimmungen und Masken haben wir einen harmonischen, inspirierenden Workshop erlebt.

Im Oktober wollten Kerstin und ich eigentlich einen gemeinsamen Salon in Berlin gestalten. Leider können aufgrund der Bestimmungen des Corona Covid-19 Virus nur 4 Leute gleichzeitig in mein Atelier. So muss der Salon ausfallen, wir haben uns jedoch gedacht, dass Kerstin stattdessen Workshops in meinem Galerieraum anbietet. Selbstverständlich bin auch ich anwesend und es wird Kuchen und Schmalzstullen wie beim Salon geben.

 

 

Unterwegs Skizzieren, Kiel Wiek, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Unterwegs Skizzieren, Kiel Wiek, Kerstin Mempel, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Ihr könnt euch vorstellen, dass wir Künstlerinnen in diesen Zeiten nicht umsonst unterrichten können. Deshalb hier unser Angebot:

kaffee kunst kuchen kultur
Urlaubspäckchen

Sonntag, den 25. Oktober 2020

Workshop mit Kerstin Mempel

unter dem Motto: Wie kann ich mit wenig Material zeichnen

Zum Beispiel mit Albrecht Dürer Aquarellstiften in den Farben rot blau gelb

Material inklusive zum probieren
2,5 Stunden

10:30 – 13.00 Uhr
oder
15:00 -17:30 Uhr

Come together with the Artist für

jeweils 30,– Euro pro Person

Verbindliche Anmeldung bitte unter info@susannehaun.de . Wir danken euch für eure Unterstützung in Corona Zeiten.

Aktuelle Arbeiten von Kerstin vom Kunstsommer Kiel könnt ihr auf diesem Link (-> Klick) betrachten.

 

Ich mag besonders Michas Foto von einer Blumenwiese, die am Rande der Steilküste lag. Kerstin und ich nahmen sie gar nicht richtig war, so beschäftigt waren wir mit dem Skizzieren. Es war ein harmonischer Tag, an dem jeder von uns drei seine Kunst ausübte.

 

An der Steilküste Kiel (c) Foto von M.Fanke
An der Steilküste Kiel (c) Foto von M.Fanke

 

Das Wetter war nicht ganz so berauschend, aber gerade diese Naturgewalt der See, der Wind und der Kontrast zwischen dem Meer mit seinem Weitblick und dem Innland mit seinen grünen Wiesen hat mir sehr gefallen. Leider habe ich vom Silo in Eckernförde, das für mich wie eine kleine Engelsburg scheint, keine besseren Fotos. Ich war so im künstlerischen Austausch mit Kerstin vertieft, dass ich leider kein Foto mit meiner Canon gemacht habe und nur an ein schnelles Handyfoto zur Erinnerung dachte.

 

 

 

 

Engel · Zeichnung

Tagebucheintrag 1. – 2.7..2020: Eine virtuelle Reise nach Rom – Zeichnung von Susanne Haun

 

Tagebucheintrag 1.7.2020, Im Schneckentempo, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 1.7.2020, Virtuelle Reise nach Rom, Engelsburg, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Rom gehört nicht zu meinen Lieblingsorten Italiens, zu voll, zu eng, zu dreckig.

Nichtsdestotrotz zieht mich Rom immer wieder an. Wann es wohl möglich ist, wieder unkompliziert dorthin zu reisen?

Und immer noch die Frage: Farbe ja oder nein!

Den Petersdom zeichnete ich unter dem Aspekt, ob der Mensch für den Frieden geschaffen sei!

 

agebucheintrag 2.7.2020, Ist der Mensch für den Frieden geschaffen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 2.7.2020, Ist der Mensch für den Frieden geschaffen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020