Foto

Die Hektik des 23. Dezembers – Foto und Zeichnung von Susanne Haun

Puh, alle Jahre wieder!

Vorweihnachtszeit (c) Foto von Susanne Haun
Vorweihnachtszeit (c) Foto von Susanne Haun

 

Geschenke einpacken. Alle freuen wir uns über schon eingepackte Geschenke, manchmal ist die Verpackung aufwendiger als das Geschenk. Seit vorgestern bin ich am Einpacken, dabei „schenken wir uns nichts“. Aber da ist der Familienkalender. Jedes Jahr bekommt meine Familie „personalisierte“ Kalender mit A4 Fotos, der Kalender ist dann A3 groß. 6 Kalender habe ich dieses Jahr erstellt. Als noch alle Großeltern, Tanten und Verwandte lebten, da waren es 11. Es macht mir Freude, das Jahr durch die Fotos Revue passieren zu lassen.

 

Vorweihnachtszeit  - 2 (c) Foto von Susanne Haun
Vorweihnachtszeit – 2 (c) Foto von Susanne Haun

 

12 Kommentare zu „Die Hektik des 23. Dezembers – Foto und Zeichnung von Susanne Haun

  1. Das „wir schenken uns nichts“ haben wir uns auch vorgenommen. Ob sich jeder daran hält, ist so eine Sache … Schenken an sich ist ja auch etwas Wunderbares, doch sollte es kein Zwang sein oder gar Druck entstehen. Ich freue mich auf jeden Fall morgen auf das schöne Essen in großer Runde, ganz entspannt. Zusammensein und den Abend genießen. Mehr braucht es für mich nicht.
    Frohe Weihnachten und eine schöne Zeit mit deiner Familie!
    Liebe Grüße, Anette

    1. Liebe Anette,
      ich finde auch, dass Schenken etwas wunderbares ist. Bei uns gibt es heute Nachmittag Gans und Pfirsisch Tiramisu und wir finden uns bei meinen Eltern ein. Das Essen bringen wir mit, den Baum haben die Kinder gestern geschmückt und alle Geschenke sind verpackt!
      Liebe Grüße sendet dir Susanne

  2. Oh ich kenne das „wir schenken uns nichts“ ebenfalls und ja, wir Erwachsenen halten uns meist daran…bis auf diese oder jene Kleinigkeit, ein Blümchen ein Kalender ( genau :-.D ) ein Glas spezieller Honig, für die betagten Nachbarn warme Socken und leckeres Bier einer heimischen Brauerei…

    …und die 13 Flüchtlingskinder, die vor 3 Tagen unbegleitet nach Deutschland gekommen sind und nun ganz alleine in einem Heim in unserem Örtchen leben mit überhaupt gar nichts Weihnachtlichem , nun, die sollen und wollen auch noch beschenkt werden. So geht man los und sammelt und guckt und bastelt und tütet ein und bindet Schleifchen und guckt, wie nun alles noch rechtzeitig zur Bescherung zu ihnen kommt…ja, es ist eigentlich nichts zu tun und doch drubbelt sich immer alles auf den letzten Tag *Lach*

    Ich wünsche dir und all deinen Lieben eine ganz wundervolle Weihnachtszeit, liebe Susanne und gewiss ist die Freude über deine liebevoll selbst gestalteten Kalender riesengroß 🙂

    1. Liebe Vera,
      das hört sich alles sehr gut an.
      Schön, dass ihr auch die Flüchtlingskinder beschenkt. Kennen sie die Weihnachtsgeschichte? Oder ist jemand dort, der Ihnen die Geschichte vorliest? Es ist bestimmt nicht einfach, in einem fremden Land zu sein, alles neu lernen zu müssen und sich anpassen zu müssen ohne sich selber und die eigenen Traditionen zu vergessen.
      Sicher sind in den Flüchtlingsunterkünften gerade über Weihnachten zu wenig Helfer.SChön, dass ihr euch um sie kümmert.
      Ich wünsche dir und deiner Familie ein besinnliches, schönes Weihnachtsfest.
      Liebe Größe von Susanne

      1. Lieben Dank, Susanne.
        Nicht alle Flüchtlingskinder kommen aus christlichen Familien, daher bin ich nicht sicher, ob sie die Weihnachtsgeschichte kennen, aber eines kann ich aus Erfahrung sagen: sie sind unglaublich wißbegierig und wollen so schnell es nur geht Deutsch lernen und ganz viel Kontakte zu deutschen Menschen haben.

        Sie haben sich sehr über die Geschenke gefreut und kein Kind wird leer ausgehen. Zumindest Süßigkeiten sind nun für alle da und die Puzzles und die Spiele sind für alle da und verbleiben in den Gemeinschaftsräumen.

        „Tschüß“ habe ich ihnen zum Abschied gesagt und dreifach kam ein „Tüss“ zu mir zurück 😀 Ja, sie lernen sehr schnell 😀

        Frohe Weihnachten, liebe Susanne!

  3. Eine sehr schöne Idee mit den Kalendern, Susanne! Ich wünsche bei der Gelegenheit ein frohes, stimmungsvolles Weihnachtsfest und ein paar entspannte Tage bevor das Neue Jahr startet. Alles Gute!

    LG Michèle

    1. Danke, Michèle,
      ich blättere auch immer gerne in den vergangenen Kalendern. Manchmal ist es schön, einfach die zwölf besten Fotos des Jahres zu sehen, statt alle Fotos eines vergangenen Jahres.
      Ich wünsche dir und deiner Familie ebenso ein stimmungsvolles Weihnachtsfest liebe Grüße von Susanne

  4. Ich finde die Idee mit den Kalendern auch sehr gut. Liebe Susanne, hab‘ ein stimmungsfrohes und schönes Weihnachtsfest. Auf eine entspannte und gute Zeit zwischen den Jahren.
    Liebe Grüße,
    Stefan

    1. Danke, liebe Dina und Klausbernd, wir hatten einen schönen Heiligenabend im Kreis der Familie und die Kalender sind gut angekommen 🙂 wie jedes Jahr. Auch euch eine schöne Weihnachtszeit von Susanne

Kommentar verfassen