Hemingway "Der alte Mann und das Meer" · Illustration

Der alte Mann und das Meer – Santiago El Campéon – Zeichnung von Susanne Haun

Endlich – auf Seite 67 – erfahren wir den Namen des alten Mannes: Santiago El Campéon.
Er erinnert sich an die Zeit, als er noch jung war und einen Schwarzen im Armdrücken besiegt hat. Es erklärt die Kraft, die er immer noch hat, den Fisch an der Leine zu halten. Obwohl ihm alles schmerzt.

„Es hatte einen Tag und eine Nacht gedauert, mit den Ellbogen auf einer Kreidelinie auf dem Tisch und steil aufgerichteten Unterarmen und fest ineinanderverkrampften Händen. […] ,er hatte all seine Kräfte angespannt und die Hand des Schwarzen tiefer und tiefer gedrückt, bis sie auf dem Holz auflag.“

Kommentar verfassen