Susanne Haun

Neues Museum Berlin – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Skulptur, Zeichnung by Susanne Haun on 10. Januar 2010

Gestern waren wir im Neuen Museum; auf Grund des Wetters waren keine Warteschlangen vor dem Ticketverkauf und wir sind gleich hereingekommen. Wir haben ersteinmal uns nur einen groben Überblick verschafft. 4 Stockwerke voll mit Skulpturen und archäologischen Funden.

Meine Fantasie schlug und schlägt noch Purzelbäume.

Es war die Summe des Ganzen, die immer wieder neue Bilder in meinem Kopf entstehen lassen. Nicht nur die sogenannten Highlights wie die Nofretete oder der Goldhelm. Das Gebäude selber ist auch wundervoll restauriert worden.

Heute habe ich eine unbekannte Schönheit aus dem Museum gemalt. Ihre Nase hat sie im Laufe der Zeit halb verloren und es sind auch schon einige Löcher im Marmor ihres Gesichtes. Aber sie ist trotzdem so würdevoll und klassisch schön.

Unbekannte Schönheit - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 15 cm - Tusche auf Bütten

Unbekannte Schönheit - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 15 cm - Tusche auf Bütten

2 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Maike Josupeit said, on 11. Januar 2010 at 08:47

    Wunderschön, Deine Zeichnungen! Machst Du Skizzen im Museum oder gleich mit Feder vor Ort? Manchmal sind die Aufseher etwas übereifrig. Viele Grüße, Maike

  2. susannehaun said, on 11. Januar 2010 at 18:03

    Oja, Maike, die Aufseher sind übereifrig – aber ich habe doch einige Skizzen gemacht und in manchen Räumen darf man auch ohne Blitz fotografieren. Das ist allerdings sehr schwierig, weil alles in einem Schummerlicht getaucht ist und die Fotos so verwackeln. Aber die Kombination aus Skizze, unscharfem Foto und natürlich mein Gedächtnis geben dann eine gute Mischung für die Zeichnungen.
    Gruß Susanne


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: