Susanne Haun

Kinder und Kunst – Bericht von Susanne Haun

Posted in Kinderkunst, Workshop, Zeichnung by Susanne Haun on 22. April 2013

Im Mai werde ich drei Tage für den Verein zur Förderung von Kindern durch Kunst e.V.  Grundschüler einer Weddinger Schule unterrichten.

Heute war Claudia Simon-Buzasi vom Verein bei mir im Atelier und wir haben besprochen, was an Material benötigt wird und wo an den schönsten Stellen Berlins die Termine stattfinden. Wir werden mit den Kindern die Fischerinsel, die Spree um das Bodemuseum und den Reichstag erkunden.

„Der “Verein zur Förderung von Kindern durch Kunst e.V.“ wurde im Sommer 2008 in der Künstlerkolonie Berlin-Wilmersdorf gegründet, 2009 im Vereinsregister eingetragen und 2010 als gemeinnützig anerkannt. Vorausgegangen war ein Besuch in dem New Yorker Children`s Museum of the Arts, wo Kinder von professionellen Künstlern gefördert werden.“  https://kinderundkunst.wordpress.com/

Ich unterrichte gerne Kinder, sie sind noch so unvoreingenommen und saugen das Wissen auf wie ein Schwamm. Heute zeige ich euch Fotos vom Unterricht im Atelier vom September 2006.

22 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Anette Kinter said, on 22. April 2013 at 17:21

    Toll, meine Schwester wäre begeistert! Genau ihr Bereich.
    Da kann ich dir nur ganz viel Freude mit den Kindern wünschen und erfrischende, unvoreingenommene junge Künstler. Ein wunderbares Projekt.

    • Susanne Haun said, on 23. April 2013 at 07:01

      Danke, Anette, ich freue mich auch schon darauf. 11 Kinder von jeweils 8 Jahren, 5 Betreuer und ich, da kann ich mich ganz darauf konzentrieren, ihnen das Sehen beizubringen.
      Grüße von Susanne

  2. entdeckeengland said, on 22. April 2013 at 17:55

    Liebe Susanne, was fuer ein tolles Projekt! Ich sehe ja an meinem Sohn, wie Kinder ganz offen mit Kunst umgehen, egal ob beim Anschauen oder Gestalten. Es regt die Kinder an, zu experimentieren und sich eine eigene Meinung zu bilden. Viele Gruesse, Peggy

    • Susanne Haun said, on 23. April 2013 at 07:06

      Ja, das ist wirklich toll, bis mein Sohn in die Pupertät kam, waren wir viel unterwegs in den Museen und Kinderausstellungen. Im Moment mag er die Kunst gar nicht und will etwas studieren, womit er richtig gut Geld verdienen kann. Er hat natürlich über die Jahre auch gesehen, wie schwer und wieviel Arbeit es ist, mit der Kunst sein Geld zu verdienen.
      Aber ich denke, sobald er älter ist, erinnert er sich gerne an die vielen Museumsbesuche, die wir zusammen hatten.
      LG Susanne

      • entdeckeengland said, on 23. April 2013 at 20:27

        Das muss ja nicht schlecht sein. Solange er findet, was ihm Spass macht. Ich denke, wir sollten in unseren Kindern einfach die Neugierde wecken. Sie finden ihren eigenen Weg. Ich glaube auch, dass ein Mensch durch viele verschiedene Erfahrungen letztlich ausgeglichener und gluecklicher wird, egal, fuer welchen Beruf er sich entscheidet. Lieben Gruss, Peggy

        • Susanne Haun said, on 24. April 2013 at 06:47

          Das denke ich auch, Peggy. Sie müssen selber ihren Weg gehen, so wie wir das auch taten und tun…. wichtig ist, dass sie selber entscheiden.
          LG Susanne

  3. haushundhirschblog said, on 22. April 2013 at 18:02

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das eine interessante und wohltuende Aufgabe für Dich sein wird. Und wir wünschen Dir viel Spaß und Spannung dabei! Schön!
    Liebe Grüße, Dieter und mb

    • Susanne Haun said, on 23. April 2013 at 07:07

      Danke, Dieter und mb, ich denke, dass es mich sehr inspirieren wird, denn wir als Erwachsene vergessen doch so die eine oder andere Sichtweise der Kinder. Selbst wenn wir dass nicht wollen und denken, wir sind im Herzen jung geblieben. Jede Generation Kinder hat neue Ideen….
      Liebe Grüße von Susanne

  4. ledrakenoir said, on 22. April 2013 at 18:15

    Lovely photos. and a wonderful story… 🙂

  5. Frau Blau said, on 22. April 2013 at 19:16

    mit kindern zu arbeiten ist auch für mich immer eine ganz große Freude, die auch du sicherlich haben wirst-
    klasse, dass es solch ein Projekt jetzt in der Stadt gibt und du dabei bist 🙂

    ganz liebe Grüße
    Ulli

    • Susanne Haun said, on 23. April 2013 at 07:10

      Ich finde das Engagement des Fördervereins auch bemerkenswert und freue mich auf die Auseinandersetzung (im postivien Sinne) mit den Kindern. Liebe Grüße sendet dir Susanne

  6. Playamart - Zeebra Designs said, on 22. April 2013 at 20:02

    how great and fun! mentoring those children is such a gift! i love the photos!

    • Susanne Haun said, on 23. April 2013 at 07:10

      Thank you Playamart. Yes, it is a gift to work with them…

  7. Amy said, on 23. April 2013 at 00:36

    They look so happy to learn!

  8. IngridW said, on 23. April 2013 at 06:18

    Tolles Engagement!

  9. Monika said, on 23. April 2013 at 08:14

    Guten Morgen Susanne,

    das ist wirklich ein tolles Projekt. Ich finde es immer schön, wenn Kinder an Kunst, Kultur und Gesellschaft herangeführt werden.

    Entschuldige, dass ich mich so rar mache, aber ich habe einfach zu wenig Zeit. Ich komme nur dazu, meinen Blog auf dem Laufenden zu halten. Heute habe ich mal wieder etwas Luft, auch ein paar Kommentare in anderen Blogs zu schreiben.
    Für meine Artikel brauche ich meistens auch immer etwas Zeit von einer halben Stunde bis zu einer Stunde, da ich ja auch relativ oft recherchieren muss. Daher weiß ich auch nicht, wie ich weitere Kommentare abgeben werde. Ich werde aber Deinen Blog im Auge behalten, da mich Kunst immer sehr interessiert.

    Viele Grüße

    Monika

    • Susanne Haun said, on 24. April 2013 at 06:35

      Liebe Monika,

      das ist kein Problem. Regelmäßig zu bloggen und auch noch in anderen Blogs zu kommentieren kostet viel Zeit und unserer aller Zeit ist ein wirklich rares Gut!

      Ich wünsche dir eine schöne Zeit und wir lesen uns!

      Grüße von Susanne

  10. Dina said, on 24. April 2013 at 14:27

    Ein zauberhaftes Projekt, Siri und Selma wären gerne dabei! Sie sind zwar keine Kinder (nur für uns schon, der perfekte Kinderersatz, so liiiieb und pflegeleicht :-)), aber sie sind soooo gerne mit Kindern zusammen und kreativ tätig zu sein ist das Schönste, rufen sie und bestellen dir ganz, ganz liebe Grüße.
    ♥ensgrüße von uns in Cley next the Sea
    Dina

    • Susanne Haun said, on 25. April 2013 at 06:21

      Liebe Dina,
      da freuen sich die Feen bestimmt sehr, dass ihr sie adoptiert habt. Sicher deckt ihr sie jeden Abend in ihren Bücherregalbettchen zu und singt ein Schlaflied oder lest aus eurem aktuellen Buch vor!
      Liebe Grüße von Susanne, die heute wieder zur Uni fährt — freu!


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: