Susanne Haun

Ich bin verrutscht – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Portraitmalerei, Selbstbildnisse, Zeichnung by Susanne Haun on 13. September 2013

Heute habe ich mir die Zeit, aber keine Ruhe genommen, ein großes Blatt zu arbeiten.

Ich bin verrutscht - 50 x 65 cm (c) Tusche auf Bütten

Ich bin verrutscht – 50 x 65 cm (c) Tusche auf Bütten

27 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Casa70 said, on 13. September 2013 at 17:59

    So schlimm 🙂
    Rettung naht am Sonntag 🙂
    LG Tanja

    • Susanne Haun said, on 14. September 2013 at 06:55

      🙂 🙂 nicht ganz so schlimm wie es aussieht…. es geht ja vorwärts….
      Freue mich auf morgen, bis dahin einen schönen Tag von Susanne

  2. Dina said, on 13. September 2013 at 18:58

    🙂 🙂
    Schön durchhalten, liebe Susanne! Bald hast du’s.
    Ganz viele liebe Grüße zu dir von uns in Norfolk
    Dina

    • Susanne Haun said, on 14. September 2013 at 06:55

      Genau, bald habe ich es!!!!
      Ich wünsche euch vieren in Norfolk einen schönen Samstag Frühstücks Morgen. …

      • Dina said, on 14. September 2013 at 12:26

        Liebe Grüße zurück von uns 4! Wir fahren jetzt nach Blakeney, der Nachbarort. The historical org. veranstaltet eine Führung, Vortrag, Ausstellung etc, es ist immer interessant Neues aus der Vergangenheit erfahren. Blakeney wirst du nächstes Jahr kennenlernen wenn du kommst. Jetzt muss ich mich beeilen!
        Dina

        • Susanne Haun said, on 15. September 2013 at 07:40

          Ich freue mich schon auf euren Blogbeitrag dazu, Dina, und ich freue mich darauf, Blakeney nächstes Jahr auch kennen zu lernen.
          Ich bin auch auf einen Sprung zum Kisten packen und fahren ins Atelier.
          Einen schönen Sonntag Morgen sendet euch per Luftpost Susanne

  3. theomix said, on 13. September 2013 at 20:43

    Kommt zeit kommt tat…

  4. englandliebhaber said, on 13. September 2013 at 20:59

    sieht irgendwie interessant aus

    • Susanne Haun said, on 14. September 2013 at 06:56

      Danke, Peggy…. ja, es ist kein Portrait über das der Betrachter mit den Augen herüberfliegt

      • englandliebhaber said, on 14. September 2013 at 22:59

        Liebe Susanne,

        ich heiße Maria. Du bist jetzt schon die zweite Person, die mich Peggy nennt. Wie kommt das nur?

        Liebe Grüße

        Maria 🙂

        • Susanne Haun said, on 15. September 2013 at 07:44

          Liebe Maria,
          weil der Blog von Peggy, Entdecke England von Peggy betrieben wird und ich nur flüchtig auf den Namen geschaut habe.
          Das tut mir leid.
          Einen schönen Tag von Susanne

          • englandliebhaber said, on 16. September 2013 at 09:59

            Entschuldigung ist angenommen.

            LG

            Maria

  5. Sophie33 said, on 13. September 2013 at 22:20

    Hahahaha! 😀😀😀

  6. kormoranflug said, on 14. September 2013 at 06:14

    Bist Du nicht zu kritisch mit Dir?

    • Susanne Haun said, on 14. September 2013 at 06:58

      Nein, Tom, das Portrait ist ja kein realistisches Abbild meiner äußeren Hülle. Es ist mein jetziger Streßzustand…. und den finde ich gut dargestellt…..

  7. Photolaboratorium said, on 14. September 2013 at 10:27

    Fast wie zwei Pistolen, die du auf dich richtest. Du schaffst das schon, da bin ich mir ganz sicher. 🙂

    • Susanne Haun said, on 15. September 2013 at 07:38

      Ja, ich dachte auch an zwei Pistolen, Roswitha, jetzt wo die Wohnung gestrichen und die ersten Sachen schon drüben sind, bin ich schon etwas ruhiger. Ich mag das Portrait und könnte es mit meiner jetzigen Ruhe gar nicht mehr so zeichnen.
      Nun geht es mit dem Packen im Atelier weiter. Heute kommen viele Sachen in meine neue Atelierwohnung.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag von Susanne

  8. HansHB said, on 14. September 2013 at 19:29

    Nice!

  9. haushundhirschblog said, on 14. September 2013 at 20:00

    Ach, das sind schlimme Zeiten. Schön, wie Du uns Deinen derzeitigen Stress „mitteilst“. 😉
    Uns gefällt’s !! (Das Portrait!)

    mb und dm

    • Susanne Haun said, on 15. September 2013 at 07:41

      Danke, mb und dm!
      Ich könnte dieses Portrait schon heute nicht mehr so zeichnen, denn ich habe ganz viel erledigt 🙂 und es läuft und geht voran.
      Da bin ich gleich viel ruhiger und husche ins Atelier um die Bilder aus den Rahmen zu holen und die Rahmen zu verpacken.
      Liebe Grüße und einen schönen Sonntag von Susanne

  10. Sabine Oetjen said, on 15. September 2013 at 08:28

    Liebe Susanne,
    ich wünsche dir einen produktiven Sonntag und freue mich das du heute schon entspannter bist.
    Es ist gut wenn man seine inneren Befindlichkeiten in einer Zeichnung ausdrücken kann, da helfen dir deine Kurzportaits sicher.
    Ich freue mich schon sehr auf November und dein neues Atelier.
    LG Bine

    • Susanne Haun said, on 16. September 2013 at 06:29

      Liebe Bine,
      der Sonntag war schon mal sehr produktiv und gleich geht es weiter in einen produktiven Montag. Ich trinke meinen Kaffee aus und netzwerke ein wenig und dann wird im Atelier weiter gepackt.
      Ich finde es spannend, das Innere in Zeichnungen sichtbar zu machen. Ob mir das was hilft, das glaube ich nicht so wirklich …..
      Entspannter bin ich erst, wenn ich meine Arbeit geschafft habe. 🙂 Das Zeichnen hilft mir ja nicht, die Kisten und Mappen von A nach B zu tragen 🙂
      Ich freue mich auch darauf, wenn Peggy und du im November kommen, einen schönen Tag wünscht dir Susanne

  11. ernstblumenstein said, on 10. Oktober 2013 at 11:24

    Dein Portrait gefällt mir sehr, es zeigt, dass Du dich selber nicht zu ernst nimmst und es passt auch wunderbar zum philosophischen Text, den Du dazu geschrieben hast.

    „Um sich Zeit zu nehmen, musst Du dir auch die nötige Ruhe gönnen. Dann stellst Du fest, dass Du keine Zeit verloren – sondern gewonnen hast.“ E.B. 2013

    Übrigens, dein neuer Blog ist hervorragend gemacht. Ich finde das Layout einfach, hell, leicht und es lenkt nicht mehr ab. Es hat keinen unnötigen Ballast mehr. Auch dein neues Foto gefällt mir sehr gut. Es macht dich irgendwie jünger. 😉
    Liebe Grüsse. Ernst

    • Susanne Haun said, on 11. Oktober 2013 at 08:11

      Guten Morgen, Ernst!
      Es wäre schlimm, wenn ich nicht auch über mich selber lachen könnte! Es macht das Leben doch viel leichter.

      Ich sehe die Ruhe auch als Zeit des Denkens und Gedanken gleitens an. Es ist mitunter eine intensivere Zeit als die Zeit der Beschäftigung, muß ich mich doch dann mit mir selber ausseinandersetzen.

      Es freut mich, dass dir mein reduzierter Blog gefällt. Weniger ist da ja auch mit unter mehr!

      Einen schönen Tag wünscht dir Susanne


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: