Toskana · Vinci

San Miniato und Friedrichs Kaiserburg – Susanne Haun

Abends von der Terrasse unseres Ferienhauses in der Toskana schauen wir auf eine Stadt, in der mit zunehmender Dunkelheit die Lichter angehen. Auf der Landkarte sehen wir, dass diese kleine Stadt San Miniato heißt.

Nacht in der Stadt  San Miniato  (c) Foto von M. Fanke
Nacht in der Stadt San Miniato (c) Foto von M. Fanke

1218 ließ der Deutsche Friedrich II dort eine Kaiserburg errichten. Der Turm überdauerte die Jahre bis 1944 als ein deutscher Offizier, welch eine Ironie des Schicksals, den Turm in die Luft sprengte. Er wurde wieder aufgebaut und wir genießen von oben die Sicht in das Land.

Kleine Gasse in  San Miniato  (c) Foto von M. Fanke
Kleine Gasse in San Miniato (c) Foto von M. Fanke

Ein Spaziergang ist sehr lohnenswert, denn San Miniato ist eine toskanische Stadt abseits der Touristenrouten und so können wir dort ohne die Hektik der großen Städte wie Pisa oder Florenz genießen. Es gibt kleine Cafés und interessante Geschäfte mit Kunsthandwerk. Die Straßen sind eng und es geht bergauf und bergab. San Miniato ist Trüffelstadt. Hier finden sich weiße Trüffel.

Der hier stattfindende Trüffelmarkt ist in ganz Italien bekannt und zieht einmal im Jahr viele Besucher an. Wir werden schon wieder in Berlin sein, wenn der Markt die Pforten öffnet.

8 Kommentare zu „San Miniato und Friedrichs Kaiserburg – Susanne Haun

Kommentar verfassen