Frauentag 2022 fair share für Künstlerinnen (c) Foto von M.Fanke

Weltfrauentag vor der Neuen Nationalgalerie Berlin – fair share! Mehr Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Frauentag 2022 fair share für Künstlerinnen (c) Foto von M.Fanke
Frauentag 2022 fair share für Künstlerinnen (c) Foto von M.Fanke

Eindrucksvoll!

Ab 13 Uhr versammelten wir uns an der hinteren Treppe der Neuen Nationalgalerie. Die Ausgabe der T-Shirts verlief reibungslos und wir Frauen tauschten uns interessiert über die Biografien der Künstlerinnen aus, für die wir für mehr Sichtbarkeit warben.

Lucia Moholy, Fotografin der Neuen Sachlichkeit

Jede von uns erstellte eine zweiseitige Biografie der Künstlerin, für die sie auf der Performance für mehr Sichtbarkeit lief, ich hatte diese auf mein Handy geladen und konnte so auch Fotos von der jungen und alten Lucia zeigen. Hier KLICK kannst du die Biografie von Lucia Moholy im pdf-Format lesen.

Rachel Kohn und Ines Doleschal, die Organisatorinnen der Performance

Ohne Rachel Kohn und Ines Doleschal, die Organisatorinnen der Performance, hätte diese gelungene Veranstaltung nicht stattfinden können. Sie sind die Frauen hinter fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen. Hier könnt ihr euch KLICK über vergangene und geplante Informationen informieren oder euch in den Newsletter eintragen.

Vielleicht habt ihr Lust, die Künstlerinnen der Performance zu googlen? Es ist auch für mich erschreckend, wie wenig der Künstlerinnen bekannt sind.

Meine Bitte an alle werdenden und schon seienden Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker

Schreibt doch mal Hausarbeiten und Abschlussarbeiten über eine der Künstlerinnen aus der unteren Liste! Nur, wenn die Künstlerinnen auch in der Kunstgeschichte rezipiert werden, können sie die Bekanntheit erlangen, die ihnen zusteht!

Frauentag 2022 fair share für Künstlerinnen (c) Foto von M.Fanke
Rachel Kohn bei der Kundgebung am Frauentag 2022 fair share für Künstlerinnen (c) Foto von M.Fanke
Postkarte-FairShare! Vorne
Postkarte-FairShare! Hinten

Die Presseerklärung der Aktion steht hier KLICK im pdf Format bereit.

Forderungen von fair share! an die Entscheider*innen staatlich finanzierter Ausstellungshäuser und Museen:

  • Anerkennung der Leistungen von Künstlerinnen aller Jahrhunderte bis heute
  • Gendergerechte Gestaltung von Ankaufs- und Ausstellungstätigkeiten
  • Steigerung der Werkpäsenz weiblicher Autorenschaft in Schausammlungen und Ausstellungen im zeitgenössischen Bereich auf 50%
  • Förderung von Forschungsprojekten und Publikationen zu Künstlerinnen
  • Etablierung und Fortschreibung einer bundesweiten Künstlerinnen-Datenbank im Ressort der Staatsministerin für Kultur und Medien 
  • Aufarbeitung und Neuschreibung kunsthistorischer Publikationen und Lehrbücher der Vergangenheit 
  • Einführung von deutlich mehr und gezielten Förderungen und Preisen für Künstlerinnen aller Altersstufen
  • Abschaffung von Altersbeschränkungen bei Ausschreibungen 
  • Förderprogramme für Künstler*innen mit Erziehungs- und Care-Aufgaben, sowie die Entwicklung von Förderprogrammen zur gezielten Unterstützung des Wiedereinstiegs nach familienbedingter Auszeit aus aktuellem Anlass nicht-elitäre Förderungen z. B. der staatlichen Stiftung Kunstfonds, die auch die soziale und wirtschaftliche Situation insbesondere von Künstlerinnen in Augenschein nehmen.


Fotografien von Michael Fanke

Micha hat die Aktion in vielen Fotos festgehalten. Bekanntlich sagen Fotos ja mehr als 1.000 Worte. Da wir perfektes Foto-Wetter hatten, zeige ich euch heute eine große Auswahl.

Micha hat in zwei sehr gelungenen Fotos die Umgebung ohne uns pinkfarbenden Frauen festgehalten:

Berlin, vor der Neuen Nationalgalerie (c) Foto von Michael Fanke
Berlin, vor der Neuen Nationalgalerie (c) Foto von Michael Fanke
Berlin, vor der Neuen Nationalgalerie (c) Foto von Michael Fanke
Berlin, vor der Neuen Nationalgalerie (c) Foto von Michael Fanke

4 comments

  1. Liebe Susanne!
    Die Performance macht ja visuell richtig was her, Gratulation! Und inhaltlich natürlich auch. Und das passte ja auch genau zum Weltfrauentag. Ich finde es toll, dass Du daran teilgenommen hast. Sagt auch Mechthild.
    Liebe Grüße von uns Beiden
    Jürgen

Kommentar verfassen