Susanne Haun

Lotusgrüne Tusche, Quadratisches Papier und ich – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Portraitmalerei, Selbstbildnisse, Zeichnung by Susanne Haun on 19. Juni 2009

Heute habe ich wieder die lotusgrüne Tusche hervorgeholt. Mit ihr kann ich wirklich eindrucksvolle Linien produzieren. Trotzdem mußte ich mich einarbeiten. Ich habe wieder das 20 x 20 cm Aquarellpapier benutzt. Ich denke nicht, dass ich es noch einmal kaufen werde. Aber ich werde eine Serie aus diesem Papier arbeiten. Wie ein Puzzle kann man aus den einzelnen Teilen immer wieder neue Kompositionen erfinden. Ich habe heute 6 Teile gezeichnet. Sie sind auf der Abbildung in der Reihenfolge, in der ich heute morgen begonnen und abends geendet habe. Das letzte Bild ist noch nass. In Ermangelung eines Models mußte wieder der Spiegel und ich selber daran glauben.
Bei allen Teilen wollte ich den einzelnen Moment in den Mittelpunkt stellen. Als leidenschaftliche Zeichnerin erschließen sich mir die Dinge vor allen über die Linie. Meine Linien ruhen nicht sondern schwingen, tanzen, suchen, betonen und wollen nicht einengen und nicht statisch sein.

Lotusgrüne Tusch und ich - Zeichnungen von Susanne Haun

Lotusgrüne Tusch und ich - Zeichnungen von Susanne Haun

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: