Ich, der Esel und mein Blog – Zeichnungen von Susanne Haun

Ich schreibe diesen Blog, um meine Arbeit zu dokumentieren und meine Gedanken zur Kunst festzuhalten.

Manche Erlebnisse und Gedanken vergesse ich nie, andere sind so schnell wieder weg wie sie gekommen sind.

So weiss ich genau, wie ich in der 7. Klasse die erste Zeichnung zum Thema Wasser fertigte, wie ich die Linien setzte und wie mit dieser Zeichnung meine Entscheidung für die Kunst in die Wege geleitet wurde.

Ich weiss, wie die Stimmung bei meiner ersten Ausstellung war aber fragt mich bitte nicht nach der 43.! Ich weiss nicht einmal mehr, welche das war!

Als ich bei der Ausstellung der „Anonymen Zeichner“ im Bethanien, Berlin mich nicht mehr erinnerte, wann ich die ausgestellte Zeichnung zeichnete und warum, war für mich klar, dass ich unbedingt diesen Blog brauche.

In diesem Blog kann ich meine Zeichnungen und Gedanken suchen, wieder abrufen – sortiert nach Themen, Datum oder Ausstellung.

Ich bin glücklich mit meinem Blog!

So ist es nicht verwunderlich, dass ICH ihn aus MEINER Perspektive schreibe und das obwohl ich natürlich weiss, dass der Esel voran geht! Aber das hier ist mein Blog!

Esel - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 20 cm - Tusche und Aquarell auf Silberburg Bütten
Esel - Zeichnung von Susanne Haun - 17 x 20 cm - Tusche und Aquarell auf Silberburg Bütten

5 comments

  1. Hallo Susanne,

    wir haben ja schon zu diesem Thema telefoniert. Ich kann Deine Überlegungen ein wenig nachvollziehen. Auch ich habe mir mehrmals die Fragen gestellt

    – Für wen schreibe ich den Blog?
    – Warum versuche ich jeden Tag zu schreiben?

    Die Antwort hatte ich, wie folgt zusammen gefasst:

    Ich möchte den Blog

    * als Marktinginstrument für unsere / meine Malerei zu nutzen;
    * schreiben, um meine Gedanke und Ideen mit anderen zu teilen;
    * nutzen, um das Zusammenspiel WEB 2.0, Social Networking und Gesellschaft besser zu verstehen;
    * nutzen, um etwas zu dem Thema SEO zu lernen.

    Mehr zu diesem Thema unter: http://frankkoebsch.wordpress.com/2010/03/17/entwicklung-eines-blogs/

    So hat jeder seine Motivation für seinen Blog und so kann jeder auch nur in der ersten Person schreiben, ein wenig, wie im Tagebuch… Viel Spaß weiterhin mit Deinem Blog 😉

    Beste Grüße – FRank

Kommentar verfassen