Ornamentik – Zeichnungen von Susanne Haun

 

Beim Begriff „Ornament“ zieht sich bei mir immer innerlich etwas zusammen.

 

Ornament St. Petri (c) Zeichnung von Susanne Haun
Ornament St. Petri (c) Zeichnung von Susanne Haun

Der Begriff Ornament kommt vom lateinischen ornare „schmücken, zieren, ordnen, rüsten“. Von keinem der vier Verben kann ich sagen, dass es eine meiner Spezialitäten ist. Da mag ich das Bauhaus ohne jeglichen Zierrat.

Trotzdem ziehen mich mit Köpfe geschmückte Schmucksteine und geschwungene Linien in der Zeichnung an uns so habe ich schnellen Striches die Ornamente der St.Petri Kirche in Dresden festgehalten. Die protestantische Kirche liegt ab von der Tourismusroute am Wegesrand. Ich mochte die Backsteine.

6 comments

      1. Ich fand den Text auch interessant und kann verstehen, warum Loos nach all der Biedermeierlichkeit etc. die Nase voll von Überdekoriertem hatte. Ganz ohne Deko und/oder Ornamente würde ich es (Architektur, Innenarchitektur) allerdings etwas langweilig finden, aber es gibt ja immer noch etwas dazwischen. So kann ich mich zum Beispiel durchaus für die Häuser von Wright, Loos und anderen, „sachlicheren“ Architekten begeistern, aber eben auch für vieles aus den Wiener Werkstätten oder die Horta-Villa, die wir uns schon 2mal in Brüssel angeschaut haben, weil wir am liebsten gleich eingezogen wären ; ) Falls du mal schauen möchtest: http://brusselsmuseums.be/en/museum/80-horta-museum Es gibt relativ wenig Fotos dazu, vielleicht weil das Knipsen dort verboten ist.

        1. Liebe Petra, ich rase gerade für die Klausur durch die Architektur Epochen und -Theorien. Natürlich gehört die Horta-Villa zu den Jugendstil-Beispielen. Ich mag sie, aber ich bin Bauhaus Fan und in dem, was ich aufbewahre sehr minimalistisch. Ich bin eine große Freundin von „alles was ich nicht mehr brauche geht zu ebay“. Selbst bei meinen eigenen Arbeiten bin ich sehr streng. Zeichnungen, die nicht meinen Qualitätsansprüchen genügen, wandern in den Schredderer. Aufgelockert wird meine Wohnung natürlich von meinen Zeichnungen und meinen Vanitas-Stillleben-Gegenständen. Mein Galerieraum funktioniert nach dem Prinzip des White Cube.
          Jedoch schaue ich mir sehr genre Gotik, Jugendstil, Romanik, Klassik … alles an und es gefällt mir. Nur nicht in meinem Atelier oder in der Wohnung….
          LG Susanne

  1. Mir gefällt das letzte Ornament am besten. Ich find die Schraffuren sooooo schön.
    Dir noch einen schönen Abend. Gruß Bine

Kommentar verfassen