Stillleben · Zeichnung

Am Rand gefunden und fast geschenkt bekommen – Zeichnung von Susanne Haun

Gestern war ich in meinem Lieblings 2.Hand Laden. Leider muß er schliessen, die Hauptinitiatorin geht in den Ruhestand und mit ihr steht und fällt der Laden.

Hallo - du bist es (c) Foto von Susanne Haun
Hallo – du bist es (c) Foto von Susanne Haun

Nun verkauft sie alles! Von der Schaufensterpuppe bis zum Stuhl in der Umkleidekabine und natürlich auch die Kleidung.
Ich war völlig fassungslos und glücklich, dass ich für wenig Geld noch die auf den Fotos zu sehende alte Schaufensterpuppe erstehen konnte! Sie wird meine Zeichnungen bereichern und ich werde sie wie meinen Totenkopf und die Muscheln und Korallen, das Nashorn immer wieder in meine Arbeit aufnehmen.

Erster Eindruck (c) Zeichnung von Susanne Haun
Erster Eindruck (c) Zeichnung von Susanne Haun

Sie hat eine schwere Drehung und kein Gleichgewicht. Davon berichte ich ein ander mal. So habe ich ersteinmal ihr „verrücktes Lächeln“ eingefangen.

12 Kommentare zu „Am Rand gefunden und fast geschenkt bekommen – Zeichnung von Susanne Haun

    1. Ja, freidenkerin, das ging mir auch so. Die Augen sind faszinierend. Es scheinen auch echte Glasaugen zu sein. Sie muß aus den 80ziger sein, meine Maggy. Diesesn Namen habe ich ihr jetzt gegeben.

  1. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Schätzchen.
    Eine ausgesprochen hübsche etwas anders als andere aussehende Puppe.
    Bin schon gespannt auf deine Werke in denen sie eine Rolle spielen wird.
    Herzliche Grüße aus dem trophisch heißen Norden sendet dir Bine

    1. Danke, Bine. Ihr fehlt ein Arm, was sie noch reizvoller macht. Ich habe sie Maggy getauft. Mal schauen, was ich ihr alles anziehe, umhänge und auf den Kopf packe.
      Heute ist es zum Glück nicht mehr so warm hier in Berlin und so konnte ich ganz entspannt und fristgerecht das Manusskript für mein neues Buch abschliessen.
      Herzliche Grüße aus dem regnerischen Berlin von Susanne

Kommentar verfassen