Portraitmalerei · Selbstbildnisse · Zeichnung

Selbst – Neudeutsch: Selfie – Zeichnung von Susanne Haun

 

An meinem gestrigen Geburtstag zeichnete ich mich mit Pastellkreiden

und fühlte mich damit zu jung!

 

Susanne Haun -- Ich 2016 - 24 x 36 cm (c) Zeichnung von Susanne Haun
Susanne Haun — Ich 2016 – 24 x 36 cm (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Pastellkreiden sind weich und gefällig, eine Eigenschaft die besonders geeignet für Portraits scheint.  Die Tusche überzeugt mich für mich persönlich mehr, ich bin zur Zeit aus familiären Gründen sehr müde und bin der Ansicht, dass diese Müdigkeit beim heutigen Portrait deutlich ins Auge sticht! Ich bin zufrieden mit meinem heutigen gezeichneten Selbst.

 

 

 

30 Kommentare zu „Selbst – Neudeutsch: Selfie – Zeichnung von Susanne Haun

  1. Ein jeder sieht ein Bild ein Abbild ja immer anderst / und die Künstlerin sieht es wohl noch spezieller / magisch und geistig durch die blautöne / selbstreflektierend und mit feinen tönen / auch wie ich finde sehr radikal nur in blau / reduziert und durch die Handhaltung fokussierend.
    Eine feine Arbeit.

    1. Danke, Ludwig, die Wahrnehmung einer Person oder auch einer Arbeit ist ja abhängig von den Betrachtern. Hände sagen für mich auch viel aus, fast so viel wie das Gesicht selber.
      Einen schönen Sonntag von Susanne

  2. Jetzt hab ich doch glatt deinen Geburtstag … dabei hatte ich mir noch eine Notiz gemacht, aber die lag dann wiederum unter anderen Notizen. Liebe Susanne, ich wünsche dir von Herzen alles Liebe & Gute & freue mich auf viele weitere deiner Arbeiten hier auf deinem Blog. Dein „Selbstie“ gefällt mir : )

    1. Danke, liebe Petra. Ich bin ein sehr schlechter „Geburtstagsmerker“. Am besten funktioniert es bei mir, wenn ich die Geburtstage in meinem elektronischen Kalender eintragen. Aber da muß man ja nur einen Tag nicht in den Kalender schauen und schon ist auch dieser Eintrag vergessen!
      Liebe Grüße von Susanne

  3. ausgezeichnet!!! Bonjour, Tristesse. Mögen wieder Zeiten kommen, wo du dich in anderen Farben darstellen magst, weil die Müdigkeit sich aufgelöst hat.

  4. Wundervoll! Alles Liebe nachträglich, liebe Susanne! Gestern haben wir ja auch den Geburtstag meiner Mutter gefeiert 😉
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Anette

  5. Liebe Susanne, die Müdigkeit ist absolut sichtbar! Irgendwann habe ich dir schon einmal geschrieben, dass ich deinen ehrlichen Blick auf dich so sehr mag, DU schönst NICHT. Eine Eigenschaft, die ich bei vielen anderen vermisse, dafür danke ich dir heute noch einmal und wünsche dir (wieder einmal) Kraft, Mut und Zuversicht.
    Herzlichst
    Ulli

    1. Danke, liebe Ulli, Kraft, Mut und Zuversicht kann ich immer gut gebrauchen.
      Ja: „The same procedure as every year, Ulli!“.
      Was hätte ich auch davon, mein Selbst zu verleugnen. Das würde mich nicht weiter bringen.
      LG von Susanne

  6. Liebe Susanne, auch von mir nachträglich alles Gute! Das Selbstportrait ist stark – auch wenn die Frau müde ist… ich hoffe, dass diese familiär bedingte Müdigkeit bald geringer wird. Alles Liebe! Birgit

  7. Liebe Susanne, immer wieder faszinierend, Deinen Weg zu betrachten. Danke fürs Teilhaben lassen. ja, dieses Porträt zeigt eine andere Susanne. Noch mehr Tiefe…
    Ich wünsche Dir, dass Du wieder zu Kräften kommst, Zeit zum Ausruhen findest. Alles Gute,
    Doreen

    1. Danke, Doreen. Es wird schon langsam wieder. Wir sind in einem Alter, wo es normal ist, dass die Eltern sich dem Ende des Lebens nähern. Es ist nur so schwer, sich daran zu gewöhnen. Alles dreht sich um, plötzlich wird man zum Verantwortlichen der Familie.
      Liebe Grüße von Susanne

      1. Oh ja, eine schwierige Zeit. Mit dem Thema sah ich mich letztes Jahr das erste mal konfrontiert. Der Prozess ist nicht einfach. Ich wünsche Dir viel Kraft, Gelassenheit und sende dir sonnige Grüße, Doreen

  8. Liebe Susanne, nachträglich herzlichen Glückwunsch, alles Gute für dich und deine Angehörigen. Es wird wieder Licht kommen….
    Liebe Grüße
    Sabine

    1. Danke, Sabine. Ich sehe das Licht schon vor mir, eine starke Gemeinschaft hilft da und ich kann mich auf meinen Bruder und Schwägerin sowie Pflegerin verlassen. LG von Susanne

Kommentar verfassen