Susanne Haun

Ausstellung „Deutschland ist eins: vieles“ in Potsdam

Posted in Collage, Projekt unvergleichlichGEMEINSAM, Zeichnung by Susanne Haun on 3. Oktober 2020

.

Susanne Haun präsentiert das gemeinsame Werk mit Doreen Trittel zur Ausstellung der Deutschen Einheit in Potsdam (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun präsentiert das gemeinsame Werk mit Doreen Trittel zur Ausstellung der Deutschen Einheit in Potsdam (c) Foto von M.Fanke

 

Doreen Trittel und ich sind zur Zeit in der Ausstellung Deutschland ist eins: vieles in der Galerie der Einheit in Potsdam auf dem Luisenplatz mit zwei gemeinsamen Arbeiten zu sehen.

 

„Die Kunstwerke werden auf der Außenseite der Kubus-Installation der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“ in Potsdam präsentiert. Die „Galerie der Einheit“ wird vom 5. September bis zum 4. Oktober 2020 auf der EinheitsEXPO anlässlich des 30. Jahrestags der Deutschen Einheit in der Potsdamer Innenstadt auf dem Luisenplatz stehen. Die analogen Kunstwerke werden aufgehängt. Die digitalen Kunstwerke werden auf Bildschirmen gezeigt. Durch einen regelmäßigen Wechsel der auf den Außenwänden gezeigten Kunstwerke entsteht ein über 30 Tage dynamisch wachsendes Kunstwerk.“ Quelle: Website der Galerie der Einheit

Doreen hat eine unserer Arbeiten digital eingereicht, so dass wir euch hier einfach aus der digitalen Präsention unsere Arbeit zeigen können:

 

 

Wir wurden im Namen der Kommission „30 Jahre Friedliche Revolution und Deutsche Einheit“  per E-Mail auf das Kunstprojekt „Galerie der Einheit“ aufmerksam gemacht.

Da Doreen  (siehe hier) und ich schon vor 2 Jahren, am 20. März 2018 gemeinsam einen Salon zum Thema Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen (siehe hier) bei mir im Galerieraum meines Ateliers  gestaltet haben, war nur der Austausch zwischen uns nötig, welche Arbeiten wir einreichen.

In den nächsten Tagen werden wir mehr von unserem Projekt zeigen. Ihr findet uns und unser Projekt auch bei Instagram und Pinterest unter dem

 

Hashtag #unvergleichlichGEMEINSAM

 

Doreen und ich waren uns beide einig, dass wir den Titel der Potsdamer Ausstellung Deutschland ist eins: vieles besonders gelungen finden.

Der Kabarettist Florian Schröder findet das Motto Deutschland ist eins: vieles dagegen nicht ganz so gelunden. Mehr könnt ihr in seinem 2 Minuten Podcast auf Radioeins vom rbb (ARD) dazu hören (-> Klick).

Wie begehst du den heutigen besonderen 30. Jahrestag der Deutschen Einheit?

Bleibst du besinnlich zuhause?

Nimmst du an Festivitäten eurer Stadt teil?

Ich erinnere mich noch, wie es vor 30 Jahren war:

Wir (mein Freundeskreis) saßen vor dem Fernseher und schauten uns den deutschen Spielfilm Meier (siehe hier) an und begingen den Tag friedlich in nostalgischer Stimmung.
.
.

4 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. wholelottarosie said, on 3. Oktober 2020 at 18:32

    Toll, Susanne!
    Ich gratuliere euch zu den gelungenen Arbeiten zu diesem Thema, denn Erinnerungen sind das, was uns ausmacht, was zu unserer Authentizität, Integrität und der Einmaligkeit unseres Seins gehört.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht dir
    Rosie

    • Susanne Haun said, on 5. Oktober 2020 at 06:46

      Danke, Rosie, ich mag das Projekt sehr. Doreen und ich arbeiten kontinuierlich, wenn auch nicht jeden Tag daran. 🙂
      Ja, Erinnerungen sind einmalig aber auch trügerich. Trotzdem machen sie uns aus. 🙂
      Liebe Grüße sendet dir Susanne

  2. Pega Mund said, on 3. Oktober 2020 at 20:09

    👍👌🙂😘
    (ohne worte … 😏)


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: