Susanne Haun

Ein Vogelschwarm kam – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Der Rinderraub - Táin Bó Cuailnge, Illustration, Tiere by Susanne Haun on 5. Juli 2009

Es gibt immer viele Entscheidungen, die vor Beginn einer Zeichnung stehen.
Da ist zuerst einmal die Auswahl des Bildgegenstandes, in dem Fall die Wahl einer prägnanten Textzeile.

„Ein Vogelschwarm kam in die Ebene von Emain und fraß alle Pflanzen und Gräser auf der Erde und sogar ihre Wurzeln.“

Dann muss entschieden werden, welches Format, welches Papier zur Gestaltung benutzt wird. Ich habe mich heute für ein eher ungewöhnliches Panoramaformat entschieden. Ich beziehe das Format in meine Bildaussage ein. Ich möchte, die Bedrohlichkeit der Aussage durch das Format untersstützen. Wohin das Auge blickt – Vögel.

Die Bildbewegung erreiche ich durch die Komposition. Die Vögel sind in verschiedener Größe dargestellt und überschneiden sich zum Teil, um den Raum zu erzeugen. Die Vögel ergeben eine ZickZack Linie. Der Betrachter kann sich gut weitere Vögel außerhalb des Papiers denken.

Dadurch dass die Vögel zum Teil aus dem Blatt „herauslaufen“ erhält das Bild Spannung und es regt die Phantasie des Betrachters an.

Durch die Linie um die Vögel erreiche ich die Bildeinheit und schließe das Blatt.

Auf Hell- Dunkelkontraste habe ich in diesem Fall verzichtet. Ich überlege noch, ob ich den Hintergrund vollständig schwarz gestalte. Aber darüber will ich noch einen Tag nachdenken 😉

Ein Vogelschwarm - Zeichnung von Susanne Haun

Ein Vogelschwarm - Zeichnung von Susanne Haun

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: