Susanne Haun

Phidias Athena unter Fußballeinfluss – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Skulptur, Zeichnung by Susanne Haun on 27. Juni 2010

Heute habe ich während des genialen Fußballspiels Deutschland gegen England eine Skulptur von Phidias von Athena interpretiert. Es ist das zweite Mal, dass ich diese Figur als Inspirationsquelle für eine Arbeit von mir genommen habe.

Das Original der aus Elfenbein und ca. 1000 kg Gold bestehenden 11,5 Meter hohen Statue existiert nicht mehr nur noch zahlreiche römische verkleinerte Kopien haben die Zeit überdauert. Auf Athenas Arm steht Nike, die Siegesgöttin, das Schild hat einen Durchmesser von 4,8 Meter.

Ich hätte mir kein besseres Thema für das Fußballspiel aussuchen können. Das Fußballspiel wird auch Geschichte machen, so hoch hat England noch nie verloren! ……
Naja, die Athena ist wohl geschichtsträchtiger!

Entstehung Athena - Zeichnung von Susanne Haun - 48 x 36 cm - Tusche auf Bütten

Entstehung Athena - Zeichnung von Susanne Haun - 48 x 36 cm - Tusche auf Bütten

Der Hintergrund ist eines der wichtigsten Elemente bei einem Bild. Es gehört Mut dazu, ihn vollständig farbig auszuführen. Ein dunkler Hintergrund bringt den Vordergrund nach vorne! Das gefällt mir an dem Ultramarin.

Athena - Zeichnung von Susanne Haun - 48 x 36 cm - Tusche auf Bütten

Athena - Zeichnung von Susanne Haun - 48 x 36 cm - Tusche auf Bütten

2004 habe ich Athena auf Leinwand mit Acryl gemalt. Das Bild ist 150 x 70 cm groß und wurde vom Sammler Tom Gößmann, Besitzer des Hotels Palau Sa Font auf Palma de Mallorca gekauft. Ich habe die Leinwand-Athena freier interpretiert.

Ultramarin aus Südfrankreich - Foto von Susanne Haun

Ultramarin aus Südfrankreich - Foto von Susanne Haun

Das Ultramarin ist geblieben. Athena ist für mich Ultramarin! Auf dem Foto seht ihr Ultramarinpigmente, die ich mir aus Südfrankreich mitbrachte.

4 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. Helen said, on 28. Juni 2010 at 07:14

    Wow, was bist Du für eine grossArtige Zeichnerin Susanne! Ich bin mal wieder hin und weg wie man so schön sagt.
    viele Grüsse
    Helen

    • susannehaun said, on 28. Juni 2010 at 19:12

      Danke, Helen. Ich freue mich, wenn dir meine Zeichnungen gefallen!

  2. Tina said, on 28. Juni 2010 at 18:41

    Liebe Susanne,
    das Fensterfoto ist wunderschön lebendig und es entspricht deinem Wesen sehr!
    Liebe Grüße

    • susannehaun said, on 28. Juni 2010 at 19:10

      Danke Tina, meine Schwägerin kennt mich auch sehr gut und weiß genau, wann sie beim Fotoapparat abdrücken muss! Und es ist einfach sehr schön dort im Hotel in Palma auf Mallorca, da muss man einfach gute Laune bekommen!


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: