Susanne Haun

Vergessener Maler und noch mehr Portraits – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Betrachtungen zur Kunst, Portraitmalerei, Zeichnung by Susanne Haun on 11. September 2011

In meinem Atelier steht ein großer Ordner „Wissenswertes“, in dem ich Zeitungsartikel, Info-Material aus Galerien, Kopien aus Büchern, Internetausdrucke und ähnliches abhefte.

In diesem Ordner befindet sich auch der Artikel „Bilder voll Zärtlichkeit und Zauber“ aus der Weltkunst

Kopfstudie, Version 2 auf Hahnemühle Kraftpapier von Susanne Haun

Kopfstudie, Version 2 auf Hahnemühle Kraftpapier von Susanne Haun

3/2006. An diesen Artikel erinnerte ich mich, als ich heute zur weißen Pastellkreide griff, um mein Portrait zu höhen. Der Artikel berichtet von den Portraits Alexej Alexejewitsch Harlamoff (1840–1925)[, der meistens unbekannte Modelle malte und dabei viel weiß benutzte. Harlamoff verdiente erfolgreich Geld mit seinen Bildern.

Seine Kollegen nannten seine Arbeit „Köpfchen“ Bilder und unterstellten ihm, nicht ernsthaft genug zu malen und erklärten seine Arbeit kurzerhand zu „Kitsch“.

Kopfstudie auf Hahnemühle Kraftpapier von Susanne Haun

Kopfstudie auf Hahnemühle Kraftpapier von Susanne Haun

4 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. wholelottarosie said, on 12. September 2011 at 14:36

    Ja, liebe Susanne, das dicke Kraftpapier oder, wie ich es auch gern benutze, simples Packpapier ist ein toller Untergrund für Portraits. Mit den weissen Pastellkreiden kann man einen aussagekräftigen, plastischen Effekt erzielen, so wie du es hier so wunderbar zeigst. Ich benutze dazu gern die breiten weissen Kreiden von Schmincke, die ich dann meist noch ein wenig verwische. Schau mal, ich habe hier den großartigen Charlie Musselwhite auf diese Weise portraitiert. http://roswithageisler.wordpress.com/?s=musselwhite
    LG von Rosie

  2. gageier said, on 14. September 2011 at 12:41

    Bin durch Zufall auf deiner Seite gelandet,ich bewundere Menschen die so viel Talent haben um so wunderbar zu zeichnen,,es sinD einfach herrliche gezeichnete Bilder hier merkt man da steckt viel liebe drin.
    Kann man nur von einem Farbfoto ein Portrait von zwei Personen zeichnen,und was würde das kosten??????
    ÜBER EINE ANTWORT WÜRDE ICH MICH SEHR FREUEN.Klaus

    Email: klausbuske@unitybox.de

    Ps. Darf man die Bilder einige davon sich herunterladen?????

    • susannehaun said, on 15. September 2011 at 06:02

      Hallo Klaus,
      danke für das Lob – ich bin wirklich mit Leib und Seele Zeichnerin.
      Ein Doppelportrait der Größe 30 x 40 cm kostet 450 Euro / eine Zeichnung der Größe 15 x 20 cm 150 Euro – gerahmt in weißer Holzleiste.
      Grüße aus Berlin sendet dir Susanne


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: