Susanne Haun

Figuren am Neuen Palais in Potsdam – Fotos und Bericht von Susanne Haun

Posted in Betrachtungen zur Kunst, Foto, Was es sonst so gibt! by Susanne Haun on 9. September 2013

Ich stelle immer wieder fest, dass das Internet ein Hort des Wissens ist.

Das Neue Palais in Potsdam mit den Figuren (c) Foto von Susanne Haun

Das Neue Palais in Potsdam mit den Figuren (c) Foto von Susanne Haun

Ich besuchte das Neue Palais in Potsdam und war besonders fasziniert von der Renovierung der Sandsteinfiguren. Sie stehen dafür zum Teil in einer häßlichen Wellblechüberdachung. In Wikipedia steht, dass über 400 Sandsteinfiguren das Schloss und die Nebengebäude schmücken. Sie wurden von zahlreichen Bildhauern geschaffen, namentlich Johann Peter Benkert, Johann Mathias Gottlieb Heymüller, die Brüder Johann David Räntz sowie Johann Lorenz Räntz und einige mehr.

Wäre Wikipedia nicht, ich wüsste nicht von der großen Anzahl der Figuren. Ich war begeistert, wie nahe ich an die Figuren kam und wie unterschiedlich sie aussehen. Kennt jemand von euch die Bewandnis oder Geschichte der Figur, der Rosen aus den Fingern und Zehen wachsen?

2 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. anglogermantranslations said, on 9. September 2013 at 21:31

    Zu Deiner Frage: Ich weiß zwar nicht, warum Rosen aus Fingern und Zehen wachsen, aber könnte es eine Anspielung auf die rosenfingerige Eos sein?

    • Susanne Haun said, on 10. September 2013 at 06:41

      Ich werde deiner Vermutung nachgehen, sobald ich einen kleinen Zipfel Zeit neben meiner Arbeit im Atelier und dem Umzug habe.
      Danke für deine Hilfe und einen schönen Tag von Susanne


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: