Berlin · Foto

Eine Woche nach Silvester – Fotos von Susanne Haun

Kalt, windig und trübe war es auf der Strasse, einsam sah es aus.
Der Himmel war in einheitlichem Grau gefärbt. Ein grau, was keine Farbe besaß.

 

Eine Woche nach Silvester (c) Foto von Susanne Haun
Eine Woche nach Silvester (c) Foto von Susanne Haun

 

Überall lagen die entsorgten Requisiten der letzten Silvesterfeier auf der Strasse.
Ich fotografierte und zeichnete. Für beides war es eigentlich zu kalt.

 

 

Einsamkeit (c) Foto von Susanne Haun
Einsamkeit (c) Foto von Susanne Haun

 

7 Kommentare zu „Eine Woche nach Silvester – Fotos von Susanne Haun

    1. Geht mir auch so, Tom. Ich kaufe sie nicht, es ist mir zu teuer und zu gefährlich. Aber ich sehe sie gerne als Feuerwerk. Das ist schon ein wenig schizophren.
      Wenn ich sie losgelöst davon betrachte, dass es Müll ist, dann finde ich sie interessant.

  1. Hätte ich hier auch fotografieren können, könnte ich eigentlich jeden Tag fotografieren, denn es ist erstaunlich, was die Leute bei uns und auf dem Nachbargrundstück einfach alles so hinwerfen. Böller natürlich nur 1mal im Jahr, aber Jägermeister und Zigaretten und und …

    1. Ich bin auch immer wieder erstaunt, wie wenig Leute den Mülleimer finden, Martin. Der Müll wird einfach fallen gelassen. In Berlin ist es Bezirkabhängig. Im äußeren Reinickendorf sah es nie so aus während hier im Wedding bei vielen kein Bewusstsein für Sauberkeit herrscht.

Kommentar verfassen