Susanne Haun

Zwischen Nullzange, -ratsche und der Obszönität der Null – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Projekt Null, Zeichnung by Susanne Haun on 7. Juni 2016

 

Jürgen mag Nullwerkzeuge und auch ich bekomme langsam gefallen daran.

 

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. gkazakou said, on 7. Juni 2016 at 17:13

    Ich hab den Eindruck, ihr wollt der armen Null ersthaft an den Kragen. Habt Erbarmen! Wollt ihr eine Welt voll wunder geschundner Nullen?

    • Susanne Haun said, on 8. Juni 2016 at 08:00

      Ja, Gerda, was wir erstmal in der Hand haben wird durch die Mangel gedreht!

  2. SätzeundSchätze said, on 8. Juni 2016 at 05:18

    Diesen Adler, oder Greif mit dem neckischen Hintern, den finde ich genial 🙂

    • Susanne Haun said, on 8. Juni 2016 at 08:00

      Danke, Birgit, es ist auch einer meiner Lieblinge. 🙂

      • SätzeundSchätze said, on 8. Juni 2016 at 15:30

        Gerade kam der Philosophiekalender an – muss jetzt mal in Ruhe blättern, habe aber schon nach Deinen Zeichnungen geschaut – sehr schön sieht das aus!

        • Susanne Haun said, on 9. Juni 2016 at 18:48

          Das freut mich, Birgit, ich schaue auch immer wieder gerne in den Kalender!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: