Susanne Haun

Kurze Notiz: An der Bushaltestelle – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 6. Juni 2017

 

Busse, die im 20 Minutentakt fahren, verpasse ich mit 90% Gewissheit. Gut, dass an der Haltestelle ein Bäcker ist – die Wartezeit reicht für einen Kaffee und ein paar Skizzen.

 

An der Bushaltestelle (c) Zeichnung von Susanne Haun

An der Bushaltestelle (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

An der Bushaltestelle (c) Zeichnung von Susanne Haun

An der Bushaltestelle (c) Zeichnung von Susanne Haun

 
 

10 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] mein Autokorrektor nicht wieder wie neulich Deinen Namen verulken!) habe ich als Leseempfehlung unter ihrem aktuellen Beitrag ebenfalls ganz wunderbare Rosenzeichnungen […]

  2. Pit said, on 6. Juni 2017 at 22:20

    Bei einem Halb-Stunden-Takt haettest Du mehr Zeit fuer Skizzen! 😉 Aber im Ernst: sie gefallen mir sehr!
    LG,
    Pit

    • Susanne Haun said, on 7. Juni 2017 at 05:33

      Ich muss das Motiv erst erfassen, die Situation geniessen und Kaffee trinken …. Matisse hat seine Aktmodelle erst eine Stunde angeschaut, bevor er den ersten Strich setzte ….. LG Susanne

      • Pit said, on 7. Juni 2017 at 16:05

        Dann sollten die Berliner Verkehrsbetriebe vielleicht auf Einstunden-Takt umstellen. 😉

  3. SätzeundSchätze said, on 7. Juni 2017 at 05:17

    Schön, dass Dein Bäcker Sonne im Angebot hat 🙂

  4. wholelottarosie said, on 8. Juni 2017 at 10:54

    Wie gut du die „Smartphoner“ eingefangen hast!
    Perfekt.

    • Susanne Haun said, on 9. Juni 2017 at 07:25

      Es ist unglaublich Rosie, sie stehen und sitzen überall, kaum jemand ist ohne 🙂

      • wholelottarosie said, on 12. Juni 2017 at 16:05

        Da hast du recht. Ich erinnere mich, dass wir früher an der Bushaltestelle miteinander geredet, getuschelt und gelacht haben. Auch dann verging die Zeit des Wartens schnell.

        • Susanne Haun said, on 13. Juni 2017 at 18:46

          Ich erinnere mich auch noch – wenn ich heute mit Kommilitoninnen in der U-Bahn nachhause fahre, dann ist es immer noch so! Das ist ein Punkt, den ich am Studieren so mag. Es ist, als ob die Zeit zurückgedreht wird.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: