Beim Friseur – Zeichnung von Susanne Haun

Einmal im Monat gehen mein Sohn und ich zum Friseur. Ich beobachte immer gespannt, wie meinem Sohn die Haare geschnitten werden und überlege, wie ich Friseurin und Sohn zeichnen könnte.

Heute habe ich mich für eine Komposition entschieden, in der das wichtigste Haare und Hände sind. Ich habe den Kopf meines Sohnes etwas oberhalb der Mitte des Blattes angesetzt, denn die genaue Mitte ist langweilig. Die Haarwirbel habe ich mit einzelnen Linien dargestellt, damit das Bild Bewegung hat. Die Hände sind oben im Bild; sie sind Dreh- und Angelpunkt der Komposition. Als Gegengewicht dient der Friseurumhang, der Kopf meines Sohnes das verbindene Glied. Die Aufsicht auf den Kopf bewirkt, das nur ein sehr kleiner Teil des Gesichtes zu sehen ist. Der dunkle Hintergrund läßt die Figuren in den Vordergrund treten.

Mist – mein Fotoapparat ist kaputt. Das ist eine absolute Katastrophe für mich! Ich habe die Zeichnung eingescannt aber das Blatt ist 25 cm breit und mein Scanner schafft nur 20cm. Das Original ist also etwas größer als hier zu sehen.

Beim Friseur - Zeichnung von Susanen Haun - 25 x 25 cm - Tusche auf Bütten
Beim Friseur - Zeichnung von Susanen Haun - 25 x 25 cm - Tusche auf Bütten

One comment

Kommentar verfassen