Akt – Skizzen und Zeichnung von Susanne Haun

Heute habe ich mir als Aufgabe gestellt, Akte mit wenig Linien zu zeichnen.

Das hört sich einfach an, ist es aber nicht. Jede Linie muss sitzen. Ich möchte in den Akten dieselbe Kraft sehen wie in den Tulpen von Vorgestern.

Beim letzten Bild habe ich den Kopf vergrößert zum Körper gezeichnet, um eine andere Sichtweise zu schaffen. Ich will den Betrachter damit zum zweiten Hinschauen animieren.

Bei den ersten Skizzen ist der Schwerpunkt nicht korrekt. In solchen Fällen stelle ich mich vor dem Spiegel und versuche den Schwerpunkt in meinem Körper zu finden. Dann fällt es mir leichter, auch auf der Skizze die korrekte Haltung zu finden.

One comment

  1. ja das mit dem schwerpunkt sieht man/frau….aber ich finde es sieht doch insgesammt recht gut aus…auch der zu grosse kopf…ich komme auf jeden fall wieder vorbei 🙂
    gruss regido

Kommentar verfassen