Der Teufel und 100 (!) – Radierung von Susanne Haun

Wir radieren immer noch, eine Auflage von 380 Radierungen ist eine arbeitaufwendige Angelegenheit. Heute haben wir die 100 vollgemacht. Mir fehlt mein tägliches Zeichnen sehr. Ich schreibe in mein Notizheft die Ideen für ungemalte Zeichnungen um ungemalte ungemalte Zeichnungen. Ich hoffe, ich finde die Zeit, alle Ideen nachträglich zu zeichnen.

2004 war mein Thema der Teufel mit dem Schalk im Nacken. Diábolos, wörtlich „der Durcheinanderwerfer“ ist schon immer ein beliebtes Thema in der Kunst gewesen.

Aber mir gefiel eine blaue Hölle besser - auch vertauschte ich im Gegensatz zur davor gezeigten Version der Radierung die rote und die gelbe Platte - Radierung Teufel von Susanne Haun - 2004 - 15 x 15 cm - 3 Platten Aquatinta
Aber mir gefiel eine blaue Hölle besser - auch vertauschte ich im Gegensatz zur davor gezeigten Version der Radierung die rote und die gelbe Platte - Radierung Teufel von Susanne Haun - 2004 - 15 x 15 cm - 3 Platten Aquatinta

Bei Teufel denke ich an Al Pacino (in der Rolle „Im Auftrag des Teufels“) oder an eine dunkle Macht, die die Menschheit ins Erdreich zieht. Und ich denke an Proserpina die geraubt wurde um Frau des Gottes der Unterwelt (Pluto) zu werden.

Ich probierte wie immer mit den Farben.

Kommentar verfassen