Süße und Süßer – Zeichnungen von Susanne Haun

Vor. ca. 1 Jahr holte die Familie meines Bruders ein Katzenpäarchen aus dem Tierheim. Die beiden waren gerade 6 Wochen alt und super süß. So blieb es bei den Namen Süße und Süßer. Ich könnte die beiden stundenlang beobachten, wenn ich bei meinem Bruder zu Besuch bin.

Sie sind auch nach einem Jahr noch so süß wie am ersten Tag.

Süßer ( Kater ) - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten
Süßer ( Kater ) - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

In meinen letzten Blogeinträgen habe ich immer Max Beckmann zu Wort kommen lassen. Heute habe ich wieder einmal in meinem Koschatzky „Die Kunst der Zeichnung“ gelesen und dort folgendes Zitat von Liebermann gefunden: „Zeichnen heißt weglassen.“

Ich sehe meine Motive schon mit den weggelassenen Linien im Kopf bevor ich sie zeichne. Ich denke nicht, dass mich das zum „Gehirnkünstler“ macht (siehe meinen Blog von gestern) – ich möchte die Emotion mit so wenig wie möglich Linien darstellen, ohne allerdings zum „Strichmännchen“ abzugleiten.

Süße ( Katze ) - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten
Süße ( Katze ) - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

One comment

Kommentar verfassen